Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Australien: Drei Milliarden Tiere Opfer von Buschbränden

Neue Schätzungen des WWF übertreffen noch einmal die ohnehin schlimmsten Erwartungen. Für Tierwelt und Artenvielfalt haben die Buschbrände in Australien kaum vorstellbare Folgen gehabt.



Australiens Brandkatastrophe und ihre Folgen
Feuer in der Nähe von Bumbalong, südlich der australischen Hauptstadt Canberra.   Foto: Rick Rycroft/AP/dpa

Von den verheerenden Buschbränden in Australien 2019 und 2020 sind neuen Schätzungen zufolge fast drei Mal so viele Tiere betroffen gewesen wie zunächst angenommen.

Waren Experten bislang von etwa 1,2 Milliarden toten oder aus ihrem Lebensraum vertriebenen Tieren ausgegangen, beziffert die Tierschutzorganisation WWF die Zahl nun auf drei Milliarden. Am schlimmsten traf es demnach Reptilien, aber auch Hunderte Millionen Säugetiere, Vögel und Frösche seien den Flammen zum Opfer gefallen.

«Schon im Januar war die Zahl von 1,2 Milliarden toten und vertriebenen Tieren kaum vorstellbar. Dieses neue Ergebnis übertrifft die schlimmsten Erwartungen», sagte Arnulf Köhncke, Artenschutzexperte beim WWF Deutschland. Dermot O'Gorman, Geschäftsführer von WWF-Australien sprach von «einer der schlimmsten Katastrophen für die Tier- und Pflanzenwelt in der Geschichte der Neuzeit.»

Auch Tiere, die den Flammen entkommen sind, könnten in der Folge noch sterben - denn ihnen fehlen nun Lebensraum und Nahrungsquellen, Nistplätze und Zufluchtsorte. «Die Rekordfeuer in Australien könnten zur neuen Normalität werden und sind nur ein Vorgeschmack auf das, was uns erwartet, wenn wir es nicht schaffen, den weltweiten Temperaturanstieg auf unter 1,5 Grad zu begrenzen», warnte Köhncke.

Im Auftrag des WWF-Australien arbeiten zehn Wissenschaftler von verschiedenen Universitäten und der Umweltschutzorganisation BirdLife Australia an dem aktuellen Bericht. Von August 2019 bis März 2020 hatten die Brände in sechs der insgesamt acht australischen Bundesstaaten und Territorien mehr als zwölf Millionen Hektar Land verwüstet. 

© dpa-infocom, dpa:200728-99-948133/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
09:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Buschbrände Buschfeuer in Australien Debakel Tiere und Tierwelt Tierschutzorganisationen Umweltschutzorganisationen Verwüstung World Wide Fund For Nature
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Buschbrand in Australien

26.05.2020

Australische Experten: Hunderte starben am Rauch der Feuer

Mehr als 30 Menschen verloren durch die gewaltigen Buschfeuer Anfang des Jahres in Australien offiziell ihr Leben. Doch nach Ansicht von Experten ist die tatsächliche Zahl der Opfer sehr viel höher. » mehr

Luftverschmutzung

15.09.2020

Brände verwüsten den Westen der USA

Seit Wochen steht der Westen der USA in Flammen, nun macht sich US-Präsident Trump in Kalifornien ein Bild von den verheerenden Waldbränden. Dabei stellt er den Klimawandel weiter in Frage. » mehr

Buschbrände Australien

31.03.2020

Verheerende Buschbrand-Saison im Südosten Australiens vorbei

Tausende Haüser brannten bis auf die Grundmauern, Dutzende Menschen starben. Die schweren Buschbrände in Australien sind nun vorbei, aber die Bilanz ist erschütternd, besonders in einem Bundestaat. » mehr

Im Einsatz

24.08.2020

Brände in Kalifornien vielerorts außer Kontrolle

Mehr als 14.000 Feuerwehrleute bekämpfen die verheerenden Brände in Kalifornien. Dennoch sind die Flammen vielerorts weiterhin außer Kontrolle. Gewitter könnten die Lage noch verschlimmern. » mehr

Überreste

23.08.2020

Brände in Kalifornien breiten sich weiter aus

Fast 14.000 Feuerwehrleute bekämpfen die verheerenden Brände in Kalifornien. Dennoch sind die Flammen vielerorts weiterhin außer Kontrolle. Gewitter könnten die Lage noch verschlimmern. » mehr

Einsatz über dem Wald

16.01.2020

Regen in Australien: Urzeit-Bäume vor Buschbränden gerettet

Welche Folgen die Brände in Australien haben könnten, wird nur ganz allmählich sichtbar. Für viele Tiere wird das Überleben nach den Feuern schwierig. Immerhin: Im Osten des Landes regnet es. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 1 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
09:32 Uhr



^