Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Airline soll wegen Flugausfall Entschädigung an Hund zahlen

Eine dänische Regional-Airline soll einem Hund Entschädigung zahlen - wegen eines ausgefallenen Kurzstreckenflugs in Italien. «Das ist so verrückt, wie es sich anhört. Aber die Geschichte ist wahr», sagte der Chef von Danish Air Transport (DAT), Jesper Rungholm, der dpa.



Flugausfall
Eine dänische Regional-Airline soll einem Hund Entschädigung zahlen - wegen eines ausgefallenen Kurzstreckenflugs.   Foto: Christophe Gateau/dpa/dpa-tmn

Hintergrund des kuriosen Falls ist eine EU-Verordnung, in der Entschädigungszahlungen bei Flugausfällen geregelt sind - und die Rungholm für höchst umstritten hält. In der konkreten Sache geht es um einen Vierbeiner namens Jack und einen Morgenflug aus dem sizilianischen Palermo zur Insel Lampedusa, der am 14. Januar aus technischen Gründen ausfiel. Laut EU-Verordnung 261 haben Passagiere in solch einem Fall Anspruch auf Entschädigung.

«Wir haben die Forderung von zwei italienischen Passagieren erhalten, die mit diesem Hund gereist sind», sagt Rungholm. Für den Hund habe das Paar ein Ticket für 27 Euro gekauft. Die Entschädigungsforderung ist mit 250 Euro fast zehnmal so hoch - diese Summe steht so auch in Artikel 7 der EU-Verordnung für Flüge mit einer Strecke von unter 1500 Kilometern.

Ein Problem sei, dass die Verordnung nicht festlege, ob ein Fluggast ein Mensch sein müsse, um Anspruch auf Kompensation zu haben, sagte Rungholm. An die beiden Hundebesitzer seien bereits je 250 Euro gezahlt worden, für Jack aber bislang noch nicht. «Wir haben den Ratschlag erhalten, dass wir zahlen müssen», sagt Rungholm. «Aber: Der Hund gilt als Eigentum. Sie können keine Entschädigung fordern für Eigentum.» Die Airline habe die Zahlung nicht zurückgewiesen, suche aber eine rechtliche Lösung.

Zuerst hatte das Online-Nachrichtenportal AeroTelegraph über Jacks Fall berichtet. Die Chefin des Interessenverbands European Regions Airline Association, Montserrat Barriga, hatte sich bereits vor einigen Tagen erbost über die Forderung geäußert. «Man könnte meinen, dass das eine Anekdote ist» schrieb sie auf Twitter. Es sei jedoch vielmehr ein weiterer Beweis für die Gier von einigen, die damit die Arbeit von Fluglinien beeinträchtigten. Ihren Angaben zufolge ist Jack der erste Hund, für den Kompensation nach EU 261 gefordert wurde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2020
11:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Entschädigungszahlungen Europäische Union Flugausfälle Fluggäste Flüge Lampedusa Passagiere und Fahrgäste Probleme und Krisen Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Grenze zur Schweiz

16.03.2020

Deutschland kontrolliert wegen Corona-Virus Grenzen

Straßensperren, Kontrollen, Temperaturmessungen: Um den Coronavirus einzudämmen, schränkt Deutschland den Grenzverkehr ein. An den Flughäfen des Landes ist es deutlich ruhiger geworden. » mehr

Flugzeug verunglückt

06.02.2020

Viele Ausländer von Flugzeugunglück in Istanbul betroffen

Zur Ursache für die Bruchlandung am Sabiha-Gökcen-Airport gibt es weiter nur wenige Angaben. Das schlechte Wetter könnte eine Rolle gespielt haben. Nur einen Tag vor der Beinahe-Katastrophe hatte der Transportminister ab... » mehr

Istanbuler Flughafen

05.02.2020

Mindestens ein Toter bei Flugzeugunglück in Istanbul

Bei der Landung in Istanbul kommt eine Maschine so hart auf, dass sie zerbricht. 183 Menschen sind an Bord. Das Unglück verläuft einigermaßen glimpflich - dennoch gibt es viele Verletzte und mindestens einen Toten. » mehr

Amsterdam-Schiphol

07.11.2019

Cockpit-Panne löst Großalarm auf Amsterdamer Flughafen aus

Kleiner Fehler, große Wirkung: Weil ein Flugkapitän einem Auszubildenden im Cockpit ein paar Codes erklärte, ist auf dem Flughafen Amsterdam-Schiphol ein Großalarm ausgelöst worden. » mehr

Flüchtlingslager auf Lesbos

25.12.2019

Flüchtlinge im Mittelmeer: Griechenland wieder im Fokus

Viele Flüchtlingslager in Griechenland sind hoffnungslos überfüllt. Dramatisch ist die Situation vor allem für Tausende Kinder, die dort ohne ihre Eltern ausharren. » mehr

Sturm in Großbritannien

15.02.2020

Möglicherweise zwei Tote durch Sturm «Dennis» in England

Wieder fegt ein schwerer Sturm über Großbritannien hinweg. Experten rechnen mit noch größeren Schäden als am vergangenen Wochenende. Auch in einigen Regionen Deutschlands soll es stürmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2020
11:20 Uhr



^