Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfen

Brennpunkte

Acht Tote bei Brand-Tragödie in Portugal

Ein fröhlicher Abend mit Kartenspiel und Abendessen endet in Portugal in einer Tragödie. Ein Feuer in einem Bürgerzentrum tötet mindestens acht Menschen.



Polizisten
Polizisten nach dem Brand in Vila Nova da Rainha nördlich von Lissabon.   Foto: Sergio Azenha » zu den Bildern

Bei einem Brand in einem Bürgerzentrum sind in Portugal mindestens acht Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden. Die Zahl der Verletzten liege bei rund 50, sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur Lusa.

Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge am späten Samstagabend in der Ortschaft Vila Nova da Rainha in der Gemeinde Tondela, rund 250 Kilometer nördlich von Lissabon.

Das Feuer brach im mehrstöckigen Gebäude aus, als die Besucher des Zentrums dort zu Abend aßen, an einem Kartenturnier teilnahmen oder im Fernsehen ein Fußballspiel verfolgten. Es habe «fünf oder sechs Minuten lang viel Panik» gegeben, wurde ein Augenzeuge von der Zeitung «Público» zitiert. Die Flammen seien aber schnell gelöscht worden, berichteten Medien.

Mehr als 30 Verletzte seien in umliegende Krankhäuser gebracht worden, einige Patienten mit besonders schweren Verbrennungen sollten in Lissabon und Porto behandelt werden. Die Zahl der Opfer könnte laut «Público» noch steigen.

Bei den Lösch- und Bergungsarbeiten seien mehr als 170 Angehörige der Feuerwehr, des Zivilschutzes und der Polizei sowie Dutzende Fahrzeuge und drei Hubschrauber eingesetzt worden, erklärten Sprecher der Rettungsteams. «Das ist eine Katastrophe», sagte Tondelas Bürgermeister José António Jesús laut «Público».

Die Ursache blieb vorerst unbekannt. Von Medien zitierte Augenzeugen erklärten, die Tragödie sei durch eine Explosion in einem Kaminofen in einem oberen Teil des Gebäudes ausgelöst worden. Dabei sei auch giftiges Kohlenmonoxid ausgetreten, sagte der Bürgermeister von Tondela, José António Jesus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2018
11:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Abendessen Feuer Kartenspiele Opferzahlen Polizei Tote Tragödien Zivilschutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Großbrand in London

14.06.2017

Zwölf Tote bei Feuerdrama in Londoner Hochhaus

Das Feuer ist gewaltig, die Folgen sind dramatisch: Im Herzen von London brennt ein Hochhaus, lichterloh, den ganzen Tag. Zwölf Menschen sterben in den Flammen. Immer noch werden Bewohner vermisst. » mehr

Halloween-Parade in New York

01.11.2017

Polizei: New Yorker Attentäter war vom IS inspiriert

Hatte der Fahrer, der einen Kleinlaster in Manhattan als tödliche Waffe einsetzte, direkten Kontakt zu Terrornetzwerken? Notizen am Tatort lassen vermuten, dass er sich vom IS leiten ließ. Er muss sich wegen Unterstützun... » mehr

Stockholm

07.04.2017

Anschlag in Stockholm: Festgenommener nach Lkw-Anschlag unter Verdacht

Vier Tote, fünfzehn Verletzte: Der Lkw-Anschlag in Stockholm macht ganz Schweden fassungslos. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt einen Mann des Terrors. » mehr

Verängstigte Passanten

18.08.2017

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Was im ersten Moment wie die Tat eines Einzelnen aussah, stellt sich nun als Werk einer organisierten Gruppe heraus. Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und weiteren Taten vermutet die Polizei eine Islamisten... » mehr

Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge

Aktualisiert am 17.08.2017

Terror in Barcelona: Viele Tote und Verletzte bei Anschlag auf Flaniermeile

Ein Lieferwagen rast in Barcelona in eine Menschenmenge. Mindestens 13 Menschen sind dabei getötet worden. Mehr als 50 weitere wurden verletzt, wie der katalanische Innenminister Joaquim Forn am Donnerstagabend auf Twitt... » mehr

Opfergedenken

20.12.2016

IS reklamiert Berliner Anschlag für sich

Wo ist der Attentäter von Berlin? Keine 24 Stunden nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt kommt ein Verdächtiger wieder frei. Sollte tatsächlich die Terrormiliz IS hinter der Bluttat stecken, wäre dies der erste große... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Merkers - Oberdorla Merkers

Handball Merkers - Oberdorla | 16.01.2018 Merkers
» 17 Bilder ansehen

Unfall Steinach Steinach

Unfall Steinach | 14.01.2018 Steinach
» 5 Bilder ansehen

Liederabend Veilsdorf

Liederabend Veilsdorf | 14.01.2018 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2018
11:27 Uhr



^