Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

13 Corona-Infektionen in Lokal am Berliner Alexanderplatz

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in einem Berliner Restaurant ist noch gestiegen. Ein Teil des Personals wird unter Quarantäne gestellt. Das Lokal soll sein Hygienekonzept überarbeiten.



Restaurant Mio Berlin
Das Restaurant «MIO Berlin» direkt unter dem Fernsehturm am Alexanderplatz.   Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

In einem Restaurant in Berlin am Alexanderplatz, in dem nach Behördenangaben Corona-Vorschriften missachtet wurden, haben sich mindestens 13 Gäste mit dem Coronavirus angesteckt.

Am Abend des 10. Juli waren drei positiv getestete Personen aus Münster (NRW) zu Gast im Restaurant «Mio», wie das Bezirksamt Berlin-Mitte mitteilte. Bei der Nachverfolgung wurden weitere Kontaktpersonen ermittelt. Das Personal des Lokals, das zu der Zeit im Restaurant gearbeitet habe, sei nach Hause geschickt worden und werde vom zuständigen Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt.

Das Gesundheitsamt Berlin-Mitte arbeite mit anderen Gesundheitsämtern auch außerhalb Berlins zusammen. «Inzwischen gibt es 13 bestätigte Fälle, die Ermittlungen dauern an.» Dem Gesundheitsamt sei unabhängig von den Kontaktpersonen mitgeteilt worden, dass in dem Restaurant ohne Einhaltung der Abstandsregelungen getanzt und gefeiert worden sei, so das Bezirksamt weiter.

Es habe sich außerdem herausgestellt, dass die Kontaktliste unvollständig und zum Teil fehlerhaft, also mit falschen Angaben ausgefüllt worden sei. Das habe die Nachverfolgung aller betroffenen Kontaktpersonen erheblich verzögert. Das Restaurant muss nach Angaben des Bezirksamtes mit einem Bußgeld rechnen.

Es soll außerdem das Hygienekonzept überarbeiten und sicherstellen, dass es künftig keine Bewirtung mehr ohne das Hinterlegen der Kontaktdaten mehr gibt. Das Bezirksamt kündigte an, aufgrund der Erfahrung der vergangenen Tage mit überfüllten Bars und Restaurants in Mitte werde das Ordnungsamt verstärkt Präsenz zeigen.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller appellierte an die Gastronomen der Hauptstadt, sich an die Regeln zur Kontaktnachverfolgung zu halten. «Das ist eine Regel, die in der Gastronomie verpflichtend umgesetzt werden muss. Ich erwarte auch vom Verband der Hoteliers und Gastronomen, dass solche Regeln ernstgenommen und auch durchgesetzt werden», sagte Müller (SPD) am Donnerstag dem Sender 105'5 Spreeradio.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-903540/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
19:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexanderplatz Bars Bezirksämter Covid-19 Gastronominnen und Gastronomen Gaststätten und Restaurants Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Michael Müller Ordnungsämter Quarantäne SPD
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Maske

11.08.2020

Bundesländer verschärfen Corona-Regeln

Wegen steigender Infektionszahlen ist die Zeit der Lockerungen für viele Landesregierungen vorbei. Einige Länder beschlossen heute strengere Regeln. Wer sich nicht daran hält, muss zum Teil tiefer in die Tasche greifen. » mehr

Rückkehrer aus Risikogebieten

24.07.2020

Kostenlose Corona-Tests für alle Auslandsurlauber

Saufpartys ohne Maske auf Mallorca oder in anderen Ferienzielen haben die Politik aufgeschreckt. Sorgen Rückkehrer aus dem Urlaub für eine zweite Corona-Welle? Bund und Länder reagieren nun. » mehr

Klaus Lederer

11.08.2020

Corona: Debatte über Alkoholverbot für Kneipen

Die Lust auf Ausgehen, Trinken und Feiern steigt besonders bei jungen Menschen - trotz Corona. In Parks läuft Techno, aus offenen Fenstern hört man nachts wieder Partygeräusche. Vor Kneipen herrscht Gedränge. Regeln spie... » mehr

Familien in der Corona-Krise

07.08.2020

Eltern befürchten Trennung von Kindern - Behörden dementieren

In Baden-Württemberg und Hessen befürchten Eltern, dass ihre Kinder im Falle einer Corona-Infektion von ihnen getrennt werden könnten. » mehr

Quarantäne

04.09.2020

Spahn offen für kürzere Corona-Quarantäne von zehn Tagen

Es ist eine Schutzmaßnahme, die viele betreffen kann: Wenn man sich möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert hat, soll man nach Hause in Quarantäne - doch für wie lange? In die Debatte kommt Bewegung. » mehr

Videokonferenz mit Länderregierungschefs

27.08.2020

Bundesweites Mindestbußgeld für Maskenverweigerer kommt

Die vielen verschiedenen Regeln im Kampf gegen die Corona-Pandemie werden oft kritisiert. Kanzlerin und Ministerpräsidenten finden auch am Donnerstag keine hundertprozentige Übereinstimmung. Einig sind sie sich aber: Es ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand altes Stellwerk Bahnhof Zella-Mehlis

Brand Altes Stellwerk Zella-Mehlis |
» 6 Bilder ansehen

Mopedunfall Steinheid

Mopedunfall Steinheid |
» 4 Bilder ansehen

Schwerer Unfall Effelder Effelder

Unfall Effelder | 13.09.2020 Effelder
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
19:29 Uhr



^