Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Weiter Kritik an Künstlerförderung in Corona-Krise

Künstlerinnen und Künstler stehen mit der Corona-Krise am Rand der Existenzsicherung. Dort fühlen sie sich von Bund und Ländern alleingelassen. Zunehmend formiert sich Protest.



Coronavirus - Gerhart Baum
Gerhart Baum, Bundesminister a. D., übt Kritik an der Künstlerförderung während der Corona-Krise».   Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die Kritik an der als unzureichend eingeschätzten Förderung von Künstlern in der Corona-Krise reißt nicht ab. Für den früheren Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) ist sie mangelhaft. Zwei Künstler-Initiativen wandten sich in offenen Briefen an die Bundesregierung und Länder.

«Eine umfassende Künstlerförderung in der Krise findet nicht statt», sagte Baum, der auch Vorsitzender des Kulturrates in Nordrhein-Westfalen ist, der dpa in Berlin in einer Stellungnahme. «Das entspricht in keiner Weise der Bedeutung der Kunst in einer freiheitlichen Gesellschaft, gerade jetzt in der Krise.»

Baum warf Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) vor, nicht auf bundesweite Proteste aus der Künstlerschaft zu reagieren. «Warum unternimmt Frau Grütters nichts, um hier «nachzujustieren»?», fragte Baum. Grütters verpasse eine große Chance, der Kultur zu helfen. Kunst und Kultur seien in ihrer Weise systemrelevant. «Kunst ist keine Branche wie jede andere. Ihr «Produkt» ist einzigartig. Sie ist in besonderer Weise durch das Grundgesetz geschützt.» Zudem tut die Bundeskulturpolitik aus Sicht Baums nichts, «um die Kunst durch einen temporären Nothilfefonds des Bundes jetzt und im Übergang in normalere Zeiten zu stützen».

Grütters hatte zuletzt angekündigt, die Regierung werde bestehende Hilfsmaßnahmen «beständig überprüfen und gegebenenfalls auch nachjustieren».

Eine Initiative Kulturschaffender in Deutschland veröffentlichte am Montag einen offenen Brief an Bund und Länder, in dem auf die «dramatische und existenzbedrohende Situation» hingewiesen wird. In dem Papier, das den Angaben zufolge bisher mehr als 5000 Künstlerinnen und Künstler unterzeichnet haben, wird unter anderem «ein bundeseinheitliches Vorgehen zur direkten und speziellen Unterstützung» gefordert. Für Solo-Selbständige und freie Kulturschaffende sei eine Soforthilfe zum Ausgleich existenzbedrohender Einbußen notwendig. Ein bundeseinheitliches Programm solle einen monatlichen Bedarf zur Lebenshaltung in Höhe von 1180 Euro sichern.

Einen weiteren offenen Brief schrieben die Violinistinnen Anne-Sophie Mutter und Lisa Batiashvili, die Dirigenten Christian Thielemann und Thomas Hengelbrock sowie die Sänger René Pape und Matthias Goerne. Sie fragen darin auch im Namen unbekannterer Künstler: «Sind wir nur beliebt, wenn die Zeiten rosig sind?» Sie fordern mit dem in der «Welt» veröffentlichten Schreiben, «Künstlerinnen und Künstler in den Stand zu setzen, die nächsten acht, neun, vielleicht auch zwölf Monate zu überbrücken, ohne in unverschuldetes und unverdientes Elend, in die totale Depression abzugleiten».

Bayern will Künstler im Land mit monatlich 1000 Euro unterstützen. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder in München an. Es gebe zugegebenermaßen eine Gruppe, «die durch jedes Raster fällt», sagte der CSU-Vorsitzende. Gefördert werden sollen die rund 30.000 Künstler, die auch in der Künstlersozialkasse organisiert seien. Ähnlich verfährt bereits Baden-Württemberg.

Auch die Vorsitzende des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), Dagmar Schmidt, forderte zuletzt eine entsprechende Regelung bundesweit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2020
16:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anne-Sophie Mutter CDU CSU-Vorsitzende Christian Thielemann Dagmar Schmidt Deutsche Presseagentur FDP Geigerinnen Gerhart Baum Markus Söder Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Thomas Hengelbrock
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Krzysztof Penderecki

29.03.2020

Komponist Krzysztof Penderecki gestorben

Seine Musik taucht in Filmen von Stanley Kubrick und Andrzej Wajda auf. Krzysztof Penderecki schrieb bis ins hohe Alter Werke und tourte mit internationalen Stars durch die Welt. Nun trauert nicht nur Polen um den brilla... » mehr

Monika Grütters

19.04.2020

Monika Grütters: Hilfe für Kulturszene nachjustieren

Mit der Corona-Krise ist das kulturelle Leben jenseits der Netzwelt ausgebremst. Sofortpakete von Bund und Ländern sollen leidtragenden Künstler helfen. Doch es gibt auch Lücken. » mehr

Marek Lieberberg

11.08.2020

Vorverkauf für umstrittenes Großkonzert gestartet

Singen sie oder singen sie nicht? Das in Düsseldorf geplante Konzert mit Tausenden Zuschauern ist zum Politikum geworden, NRW-Regierungschef Laschet nennt es «kein gutes Signal». Der Veranstalter will für seine Pläne käm... » mehr

Anne-Sophie Mutter

17.09.2019

Anne-Sophie Mutter erhält Kulturpreis Praemium Imperiale

Die Musikerin darf sich freuen: Sie bekommt dieses Jahr den renommiertenund mit umgerechnet rund 126.000 Euro dotierten Preis. » mehr

Anne-Sophie Mutter

14.09.2019

Anne-Sophie Mutter: Nach dem Konzert ins Kino

Nicht nur Musik hat ihren festen Platz im Leben der Geigerin, auch das Kino. «Film war schon immer wichtig», sagt sie. » mehr

Grüner Hügel ohne Festspiele

26.07.2020

Bayreuth ohne Festspiele - aber mit Kammerkonzert

Kein roter Teppich, keine Fanfaren, keine Opernpremiere: Eigentlich hätten auf dem Grünen Hügel von Bayreuth an diesem Samstag - wie an jedem 25. Juli - die Richard-Wagner-Festspiele begonnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2020
16:45 Uhr



^