Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Van Goghs «Sonnenblumen» strahlten früher mehr

Eine Untersuchung hat ergeben, dass die Farben Gelb und Orange, die der niederländische Maler Vincent van Gogh für seine «Sonnenblumen» benutzte, vor 130 Jahren noch viel mehr Strahlkraft hatten als heute.



«Sonnenblumen»
Die «Sonnenblumen» haben über dieJahre an Strahlkraft verloren.   Foto: Robin Van Lonkhuijsen/ANP

Der niederländische Maler Vincent van Gogh hat sein Meisterwerk «Sonnenblumen» vor 130 Jahren deutlich strahlender gelb und orange gemalt als heute zu sehen ist. Das ergaben wissenschaftliche Untersuchungen des Gemäldes.

Das Amsterdamer Van-Gogh-Museum präsentierte am Donnerstag die Forschungsergebnisse in seiner Sommerausstellung «Van Gogh und die Sonnenblumen.»

Van Gogh (1853-1890) hatte in Südfrankreich 1888 und 1889 fünf Versionen der Sonnenblumen in einer Vase gemalt, die Bilder hängen in internationalen Museen. Sie gehören zu seinen besten Werken.

Untersuchungen mit neuesten technischen Methoden hätten gezeigt, welche Pigmente und Farbmischungen der Maler benutzte. Ein Rot-Ton war äußerst lichtempfindlich und verblich schnell, ein Gelb wiederum dunkelte rasch. «Die ursprünglichen Farbnuancen sind zum großen Teil verloren gegangen», sagte die Konservatorin des Museums Nienke Bakker. Das Museum ließ zwei Details des Gemäldes originalgetreu rekonstruieren, um einen Eindruck der ursprünglichen Farben zu geben. «Das Herz einer Blüte war eigentlich lila, heute ist es hellblau.»

Das Bild wurde leicht restauriert. Dabei konnte später hinzugefügter Lack nicht entfernt werden, da sonst die Farbschichten beschädigt worden wären.

Das Museum erzählt bis zum 1. September anhand von 23 Gemälden auch die Entstehungsgeschichte der «Sonnenblumen». Van Gogh hatte bereits 1886 in Paris die ersten Stillleben mit Sonnenblumen gemalt. Es seien «Symbole für Dankbarkeit», schrieb er damals. Auch sein Freund und Kollege Paul Gauguin war sehr beeindruckt. Van Gogh selbst zählte die «Sonnenblumen» ebenfalls zu seinen besten Werken.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
17:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Malerinnen und Maler Paul Gauguin Südfrankreich Vincent van Gogh
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vincent van Gogh

19.06.2019

Angeblicher Revolver von Vincent van Gogh versteigert

Ist es wirklich der Revolver, mit dem sich Vincent van Gogh tödlich verletzte? Sicher ist das nicht, aber das verrostete Teil wurde jetzt für viel Geld in Paris versteigert. » mehr

Sammlung "Neue Welten"

18.06.2019

«Neue Welten» im Museum Folkwang

Folkwang-Direktor Peter Gorschlüter hat sein Museum umgeräumt. Doch keine Sorge: Renoirs «Lise mit dem Sonnenschirm» und andere Hauptwerke großer französischer Maler werden weiterhin prominent gezeigt. Sortiert ist die s... » mehr

Pierre Soulages

23.12.2018

Frankreichs Starkünstler Pierre Soulages wird 99

Seinen Gemälden wohnt eine große meditative Kraft inne. Fast sein ganzes künstlerisches Leben hat Pierre Soulages der Farbe Schwarz gewidmet. » mehr

Prinz Harry und Familie

01.09.2019

Prinz Harry nimmt Baby Archie mit nach Südafrika

Im Herbst reist Prinz Harry nach Südafrika und nimmt Ehefrau Meghan sowie Baby Archie mit. Auf der Reise stehen auch noch drei weitere Länder auf dem Plan. » mehr

Otto. Die Ausstellung

13.09.2018

Ein Komiker als Maler: Otto Waalkes im Museum

Vom Ottifant zum Dalifant: Der Komiker Otto Waalkes greift berühmte Werke aus der Kunstgeschichte auf und schleust sein berühmtes Rüsseltier ein. Zum 70. Geburtstag des Ostfriesen präsentiert das Hamburger Museum für Kun... » mehr

Arles soll Kultur- und Kunstspot werden

06.08.2019

Schweizerin investiert Millionen in Südfrankreich

Die Schweizer Millionärin Maja Hoffmann pumpt Millionen Euro in das südfranzösische Arles. Sie will die Römerstadt zu einem Kultur- und Kunstspot ausbauen. Demnächst wird der spektakuläre Turm des Stararchitekten Frank O... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Ilmenau Veranstaltungen Ilmenau

Protest Ilmenau | 20.10.2019 Ilmenau
» 20 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
17:37 Uhr



^