Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

«Symbolischer Moment»: Kolosseum in Rom geöffnet

Nach Monaten des Stillstandes kehrt auch in Italien das kulturelle Leben langsam wieder zurück. Wenn auch mit vielen Einschränkungen.



Das Kolosseum in Rom kann nach rund drei Monaten Corona-Sperre wieder besichtigt werden. «Das ist ein symbolischer Moment für Rom und für Italien», sagte die Direktorin des Archäologischen Parks am Kolosseum, Alfonsina Russo, am Montag. Das Amphitheater ist eine von Italiens beliebtesten Tourismus-Attraktionen.

Die Neuöffnung des antiken Baus und der umliegenden Ruinen-Areale am Forum Romanum und dem Palatin-Hügel zeige, dass Italien sich erhole, so Russo. Die Krise bedeute für das Kolosseum einen Wandel. Früher seien am Tag rund 20.000 Menschen herein geströmt, jetzt habe man den Zugang beschränkt: Die Besucherzahl solle bei 1000 bis 1600 pro Tag liegen.

Zunächst würden hauptsächlich Römer und Menschen aus der Region erwartet, sagte Russo. «Doch ich hoffe, dass die internationalen Touristen zurückkommen.» Der Anteil ausländischer Gäste habe bei rund 70 Prozent gelegen. Der Zutritt ist nur mit gebuchten Tickets und unter Gesundheitsvorschriften möglich - etwa dem Fiebermessen am Eingang und mit Atemschutz.

Das Kolosseum war Anfang März wegen der Ausbreitung der Covid-19-Krankheit geschlossen worden. Inzwischen öffnen immer mehr weltbekannte Stätten. An den Vatikanischen Museen wurde Direktorin Barbara Jatta am Montag am Eingang gesehen, wie sie Besucher begrüßte.

Italien ist mit rund 33.500 offiziellen Corona-Toten heftig von der Lungenkrankheit betroffen. Doch seit Wochen sinken die Ansteckungszahlen. Ab 3. Juni erlaubt das Land Urlaubern die Einreise und hofft, dass der Tourismus anspringt. Ebenfalls ab Mittwoch sollen sich die Italiener selbst wieder großteils ohne Beschränkungen zwischen den Regionen bewegen dürfen.

In der Toskana konnten Besucher am Wochenende wieder den Schiefen Turm von Pisa besichtigen. Am Dienstag (2. Juni) soll die Raffael-Ausstellung in Rom neu aufmachen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2020
16:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Das Römische Reich Forum Romanum Schiefer Turm von Pisa Türme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coronavirus - Rom

24.07.2020

Die Touristenhochburg Rom muss sich neu erfinden

Rom im Corona-Sommer 2020 sei wunderbar, sagen die einen. Andere sprechen von einer «Katastrophe». Italiens Hauptstadt fast ohne ausländische Touristen lässt keinen kalt. » mehr

Schiefer Turm von Dallas

25.02.2020

Der schiefe Turm von Dallas

In Dallas sollte ein elfstöckiges Bürogebäude gesprengt werden. Das aber ging gehörig schief. » mehr

Pompeji

11.08.2020

Italiens Archäologie blickt in die Zukunft

Rom, Ostia, Agrigent, Pompeji - viele antike Stätten in Italien können trotz Corona-Krise besucht werden. Aber dort ist längst nicht alles beim Alten. Im Gegenteil, Pompejis Generaldirektor Osanna sagt: «Die Veränderunge... » mehr

Guillermo Mordillo

01.07.2019

Zeichner Guillermo Mordillo gestorben

Giraffen, Herzen, Knollennasen: Sein wortloser Kosmos machte Mordillo weltberühmt. Mit 86 Jahren ist der Cartoonist nun gestorben. » mehr

Sixtinische Kapelle

28.05.2020

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Die Vatikanischen Museen und das Kolosseum gehören zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt. Nach der Corona-Sperre öffnen sie nun wieder für Besucher. Diese können dabei etwas Besonderes erleben. Doch für Itali... » mehr

Pompejis Wende

17.04.2019

Pompejis Wende - «Der Notstand ist beendet»

Osterzeit ist Ferienzeit - und nach Pompeji strömen wieder die Touristen. Jahrelang stand die Ausgrabungsstätte für Verfall und Zusammenbruch. Nun gibt es wieder spektakuläre Funde, lang gesperrte Gebäude sind wieder geö... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrmüllhaufen brennt in Suhl-Nord Suhl

Brand Suhl-Nord | 21.09.2020 Suhl
» 3 Bilder ansehen

Sommerausklang_schubert Suhl

Sommerausklang Olaf Schubert | 20.09.2020 Suhl
» 77 Bilder ansehen

12. Oldtimerausfahrt Suhl

12. Oldtimerausfahrt Museum Suhl | 19.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2020
16:47 Uhr



^