Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Stephen Hawkings Rollstuhl und Dissertation versteigert

Memorabilia von großen Gelehrten brachten bei einer Versteigerung in Großbritannien viel Geld ein. Auf besonders großes Interesse stieß ein roter Rollstuhl von Stephen Hawking, der vor acht Monaten gestorben war.



Stephen Hawkings Rollstuhl
Stephen Hawkings Rollstuhl wurde in London versteigert.   Foto: Ray Tang/XinHua

Ein alter Rollstuhl des Physik-Genies Stephen Hawking hat bei einer Auktion fast das 20-fache seines Schätzpreises eingebracht. Das motorisierte Gefährt mit rotem Leder wurde für 296 750 britische Pfund (gut 340.000 Euro) in London ersteigert.

Eine Kopie seiner Doktorarbeit aus dem Jahr 1965 ging sogar für 584.750 Pfund (rund 670.000 Euro) an einen Bieter, wie das Auktionshaus Christie's auf seiner Website mitteilte.

Bei der Online-Auktion «Auf den Schultern von Riesen» versteigerte Christie's auch Memorabilia des Universalgelehrten Isaac Newton, des Naturforschers Charles Darwin und des Physikers Albert Einstein. Der Gesamterlös betrug umgerechnet mehr als zwei Millionen Euro.

Dazu gehörten auch Hawkings Medaillen, eine von ihm getragene Bomberjacke und ein Skript für die Zeichentrickserie «The Simpsons», in der der Astrophysiker auftrat. Die mehrtägige Online-Auktion war am Donnerstagabend zu Ende gegangen.

Der Erlös für den Rollstuhl geht an die Hawking-Stiftung und eine Organisation zur Erforschung von Motoneuronen-Erkrankungen. An einer solchen Krankheit, der unheilbaren Muskel- und Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), hatte Hawking gelitten. Er starb am 14. März im Alter von 76 Jahren in Cambridge, wo er lebte und lehrte.

Jahrzehnte war Hawking nahezu bewegungsunfähig, was ihn nicht von weiteren Forschungen und zahlreichen Reisen abhielt. Er entwickelte Theorien zum Ursprung des Universums und zu Schwarzen Löchern.

Hawking galt als Popstar der Wissenschaft und beschäftigte sich auch mit populären Themen wie Zeitreisen und Außerirdischen. Sein Buch «Eine kurze Geschichte der Zeit» wurde millionenfach verkauft. Die Asche des Astrophysikers wurde in der Londoner Kirche Westminster Abbey bestattet - zwischen den Gräbern von Newton und Darwin.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
14:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Einstein Astrophysikerinnen und Astrophysiker Charles Robert Darwin Doktorarbeiten Gelehrte Isaac Newton Musikerinnen und Musiker aus dem Bereich Popmusik Online-Auktionen Rollstühle Stephen Hawking
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Peter Baltus + Laurent

12.11.2019

Uni-Diplom mit neun: Laurent lernt im Super-Tempo

Genie und Wunderkind wird er genannt: Laurent aus Amsterdam ist superklug. Das Abi hatte er mit acht in der Tasche und nun beendet er sein Studium. » mehr

David Zwirner

25.03.2020

Corona-Krise: Kunstmarkt weicht ins Netz aus

Erstmals findet eine Kunstweltmesse im Internet statt. Auktionshäuser lassen den Hammer verstärkt online fallen. Die Kunstwelt taucht in Zeiten der Corona-Krise immer mehr in die virtuelle Welt ab. » mehr

Bücher

09.01.2020

Buchmarkt mit Umsatzplus - Sachbücher besonders erfolgreich

Es geht bergauf im Buchhandel: Das vergangene Jahr endet für die Branche mit einem Umsatzplus. Mehr Bücher wurden allerdings nicht verkauft. » mehr

Sasha

20.03.2020

Musiker in Not: Wohnzimmerkonzerte statt Tournee

Die Corona-Epidemie trifft auch die Musikszene hart. Konzerte werden verschoben, ganze Tourneen abgesagt. Die einen kämpfen um ihre Existenz. Andere nutzen die Auszeit für Kreatives. » mehr

Adel Tawil

20.03.2020

Adel Tawil erlebt Corona-Krise in Ägypten

Seinen Aufenthalt in Ägypten hatte sich Adel Tawil auch anders vorgestellt. Aber seine Zeit weiß er zu nutzen. » mehr

Max Giesinger

19.03.2020

Vom Wohnzimmer aus: Popmusiker kündigen Online-Festival an

Viele Musiker mussten aufgrund der Corona-Epidemie ihre Konzerttourneen absagen. Nun wollen sieben Künstler von zuhause spielen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
14:08 Uhr



^