Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Soulages-Retrospektive in Baden-Baden

Er bringt die Nicht-Farbe Schwarz zum Leuchten. Das Museum Frieder Burda widmet dem französischen Avangardisten Pierre Soulages eine Ausstellung.



Museum Frieder Burda
Im Museum Frieder Burda in Baden-Baden sind Werke von Pierre Soulages zu sehen.   Foto: Uli Deck/dpa

Schwarzmalen heißt nicht gleich Schwarzsehen: Der Pariser Künstler Pierre Soulages hat sein Leben dem Dunklen gewidmet, um das Helle um so mehr strahlen zu lassen.

Nun wird der Pionier der Abstraktion und «Magier der Farbe Schwarz» in Baden-Baden mit einer großen Retrospektive gewürdigt. Von diesem Samstag an sind im Museum Frieder Burda bis zum 28. Februar nächsten Jahres rund 60 Werke des 100-jährigen Franzosen zu sehen. Im Anschluss wird die aus internationalen Sammlungen bestückte Schau in den Kunstsammlungen Chemnitz präsentiert.

Die vom Soulages-Freund Alfred Pacquement und dem Direktor der Berliner Nationalgalerie, Udo Kittelmann, kuratierte Schau zeigt die Entwicklung von den 1940er Jahren bis heute. Ganz schwarz sind die Arbeiten zu Beginn nicht. Seine ersten mit Nussbeize gemalten Bilder erinnern noch an chinesische Kalligraphie. Doch schnell verschwindet Gegenständliches. Ab 1979 kommt Soulages zum radikalen «Outrenoir», seinem berühmten «Über-Schwarz». Besonders eindrucksvoll sind riesige Tafeln, darunter auch eine, die er zum 100. Geburtstag schuf.

Ob mit Pinsel gemalt, gebeizt oder mit flachem Werkzeug gestrichen: Es ist die mal glatte, faserige oder gerillte Oberfläche, die das Schwarz zum Leuchten bringt. Titel haben die Bilder keine. «Ich sage nichts. Ich stelle nicht dar. Ich male, ich präsentiere», so der Künstler über sein Schaffen.

Soulages wurde am 24. Dezember 1919 im südfranzösischen Rodez als Sohn eines Kutschenbauers geboren. Er lebt und arbeitet in Paris und Sète. Zum 100. Geburtstag widmete ihm der Louvre eine Ausstellung - eine Ehre, die zuvor nur Pablo Picasso und Marc Chagall zu ihrem 90. Geburtstag zuteil wurde.

Die Schau hierzulande ist für Henning Schaper, Direktor des Museum Frieder Burda, «eine kleine Sensation». Es habe damit zu tun, dass Soulages seine Anfänge in Deutschland sieht: Die Teilnahme an der Wanderausstellung «Französische abstrakte Malerei» 1948/49 als jüngster Künstler machte sein Werk früh bekannt.

© dpa-infocom, dpa:201016-99-966921/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2020
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abstrakte Malerei Frieder Burda Louvre Malerei Marc Chagall Museen und Galerien Museum Frieder Burda Pablo Picasso Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Centre Pompidou

21.10.2020

Paris feiert den 150. Geburtstag von Henri Matisse

Henri Matisse gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne. Das Centre Pompidou nimmt seinen 150. Geburtstag zum Anlass, um den Franzosen mit mehr als 200 Werken zu würdigen. Eine Feelgood-Ausstellung. » mehr

Pierre Soulages-Retrospektive

11.12.2019

Paris feiert Pierre Soulages zum 100. Geburtstag

Frankreich würdigt den 100. Geburtstag des «Schwarz-Malers» Pierre Soulages mit einer Doppelwerkschau in Paris. Eine davon findet im Louvre statt, der eine solche Hommage bisher nur Picasso und Chagall erwiesen hat. » mehr

Louvre

05.07.2020

Mona Lisa hinter Zick-Zack-Barrieren

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre seine Besucherzahl drastisch reduzieren. » mehr

Louvre

25.06.2020

Louvre öffnet wieder: Im Zickzack zur Mona Lisa

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos berühmte Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre nun drastisch seine Besucherzahl reduzieren. » mehr

Humboldt-Forum

22.12.2019

Kunstlücke im Kanzleramt und andere Aufreger

Angela Merkel und Till Lindemann haben nicht so viel gemeinsam - im zu Ende gehenden Kulturjahr allerdings sorgten die Kanzlerin und der Rammstein-Sänger beide für mächtig Schlagzeilen in den Feuilletons. » mehr

Kunsthalle Bremen

08.07.2020

Kunsthalle Bremen zeigt Quarantäne-Fotos

Berühmte Kunstwerke nachzustellen ist keine neue Idee. Doch während der Corona-Pandemie haben plötzlich weltweit Menschen Spaß daran, ihre Interpretationen im Internet zu zeigen. Für einige ist es gar mehr als nur Freize... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

201025_Unfall_Viernau_1.jpg

Unfall Viernau |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2020
12:05 Uhr



^