Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Santiago Posteguillo gewinnt Planeta-Literaturpreis

Der Premio Planeta gehört zu den weltweit wichtigsten Literaturpreisen. Vergeben wird er alljährlich für einen noch unveröffentlichten Roman. In diesem Jahr erhält ihn ein Spanier.



Santiago Posteguillo
Der spanische Schriftsteller Santiago Posteguillo bei der Verleihung des Planeta-Preises.   Foto: Europa Press

Der spanische Schriftsteller Santiago Posteguillo hat den diesjährigen Planeta-Preis gewonnen, die am höchsten dotierte literarische Auszeichnung der spanischsprachigen Welt.

Wie die Jury in der Nacht zum Dienstag in Barcelona mitteilte, erhielt der 51-Jährige aus Valencia die mit 601.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Roman «Yo, Julia» (Ich, Julia).

Der für seine im alten Rom spielenden historischen Romane bekannte Autor sagte bei der Annahme des Preises, er habe sich in die Figur der Julia Domna - seiner Hauptdarstellerin - «verliebt». «Die Gleichstellung (der Geschlechter) wird auch dadurch aufgebaut, dass man auch in die Vergangenheit zurückblickt und Namen von Frauen sucht, die wichtig waren», sagte der Philologe und Linguist.

Die aus Syrien stammende Domna lebte zwischen 160 und 217 nach Christus. Sie war die zweite Frau des römischen Kaisers Septimius Severus und Mutter der Kaiser Caracalla und Geta. Nach dem Tod ihres Mannes versuchte sie vergeblich, den Machtkampf zwischen ihren beiden Söhnen zu verhindern. Die Jury des Planeta betonte, Posteguillos Werk schildere «den blitzartigen Aufstieg einer Frau in einer Welt von Männern, die um die politische Macht kämpfen».

Für die 67. Ausgabe des Wettbewerbs waren 642 bisher unveröffentlichte Romane eingereicht worden - so viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des Premio Planeta. Die Spanierin Ayanta Barilli, Tochter des Schriftstellers Fernando Sánchez Dragó, gewann den mit 150.000 Euro dotierten zweiten Preis für ihren Roman «Un mar violenta oscuro» (Zu Deutsch ungefähr: Eine dunkle gewalttätige See).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2018
11:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszeichnung Caracalla Historische Romane Jesus Christus Linguistinnen und Linguisten Personen aus Spanien Preisverleihungen und Auszeichnungen im Bereich Literatur Romane Spanische Schriftsteller
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sibylle Berg

17.01.2020

Sibylle Berg erhält Bertolt-Brecht-Preis

Das neue Jahr beginnt für Sibylle Berg mit einer Reihe von Auszeichnungen. Nach dem Schweizer Grand Prix Literatur erhält die Schriftstellerin jetzt auch den Bertolt-Brecht-Preis. » mehr

Salman Rushdie

11.10.2019

«Welt»-Literaturpreis für Salman Rushdie

Er ist ein wahrhaft kosmopolitischer Autor: Salman Rushdie bekommt den «Welt»-Literaturpreis. » mehr

Brigitte Kronauer

23.07.2019

Schriftstellerin Brigitte Kronauer gestorben

Sie schrieb über den Norden, die Liebe, Sehnsüchte und das Leben. Für ihre Romane wurde Brigitte Kronauer mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet. Sie gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen. I... » mehr

Deutscher Buchpreis 2019

14.10.2019

Deutscher Buchpreis für Sa?a Stani?ic - Dankesrede mit Wut

Für «Herkunft» wird Sa?a Stani?ic mit dem Deutschen Buchpreis geehrt. Seine Dankesrede nutzt er, um mit einem anderen Autor abzurechnen. » mehr

Andrea Camilleri

17.06.2019

Große Sorge um Bestseller-Autor Andrea Camilleri

Italien liebt Andrea Camilleri vor allem für dessen Krimis um den Kommissar Salvo Montalbano. Nun ist der 93-Jährige mit schweren Herzproblemen ins Krankenhaus gekommen. » mehr

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

16.06.2019

Literaturpreis für Schriftstellerin Husch Josten

Die Adenauer-Stiftung vergibt den Preis seit 1993. In diesem Jahr geht er an die Kölnerin Husch Josten, die unter anderem mit ihrem Roman «Hier sind Drachen» von sich reden machte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 8 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2018
11:57 Uhr



^