Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Boulevard

Saniertes Meisterhaus wiedereröffnet

Das Meisterhaus der Maler Wassily Kandinsky und Paul Klee liegt idyllisch in einem Kiefernwäldchen, es gehört zur Unesco-Welterbestätte Bauhaus. Die Sanierung bringt auch Neues für die Besucher.



Bauhaus-Stätten in Dessau
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus in neuem Glanz.   Foto: Hendrik Schmidt

Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus von Wassily Kandinsky und Paul Klee in Dessau-Roßlau in neuem Glanz. Die in Sachsen-Anhalt befindliche Bauhausstätte sei für rund 1,5 Millionen Euro saniert worden, sagte eine Sprecherin der zuständigen Medienagentur aus Berlin.

Am Mittwoch wurde das von Bauhausgründer Walter Gropius 1926 gebaute Doppelhaus mit einem Rahmenprogramm wiederöffnet. Das Meisterhaus der beiden Maler wurde zuletzt vor knapp 20 Jahren instandgesetzt. Zahlreiche Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen haben den Angaben zufolge ihre Spuren an dem Gebäude hinterlassen und eine Sanierung erforderlich gemacht.

Das Doppelhaus gehöre zu einer der größten baukünstlerischen Leistungen des 20. Jahrhunderts, sagte Bauherr und Geschäftsführer der Wüstenrot Stiftung, Philip Kurz, in Dessau-Roßlau. Der Aufwand für die Erneuerung von Außenfassade, Dach, Innenräumen und Terrassen sei enorm gewesen. Mehr als 100 Farben und Oberflächen seien mit modernsten Methoden rekonstruiert worden. Das Ziel der Restauratoren und Wissenschaftler war, das Haus seiner Bedeutung gemäß als Denkmal zu erhalten. Daher sei etwa die im Laufe der Jahre verloren gegangene Badausstattung nicht mit neuen Möbeln ersetzt worden. Künftig könnten sich Besucher mit Hilfe von Filmen und Apps über die Geschichte und Bedeutung des Hauses informieren, sagte Kurz.

Das von außen weiß gestrichene, aber innen farbenfrohe Doppelhaus ist Teil des Meisterhaus-Ensembles und gehört gemeinsam mit den anderen Meisterhäusern seit 1996 zur Unesco-Welterbestätte Bauhaus. Als das Bauhaus 1925 von Weimar nach Dessau übersiedelte, beauftragte die Stadt Dessau Walter Gropius mit dem Bau von drei baugleichen Doppelhäusern für die Bauhausmeister sowie eines Einzelhauses für den Direktor selbst. Die Gebäude wurden in einem Kiefernwäldchen errichtet. Die sogenannte Meisterhaussiedlung avancierte zum Inbegriff einer Künstlerkolonie des 20. Jahrhunderts. Die Bauhauslehrer Kandinsky (1866-1944) und Klee (1879-1940) arbeiten und lebten mit ihren Familien in dem Doppelhaus.

Das Bauhaus wurde vor 100 Jahren im thüringischen Weimar gegründet. 1925 verließ das Bauhaus Weimar wegen politischen Drucks von rechts Richtung Dessau. Auch dort blieb die Einrichtung nicht lange: Sie zog nach Berlin, wo die Nationalsozialisten das Bauhaus 1933 schlossen. Die neuartige Schule für Design, Kunst und Architektur machte sich weltweit einen Namen. Die Instandsetzung des Meisterhauses von Kandinsky und Klee erfolgte über das Denkmalprogramm der Wüstenrot Stiftung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
15:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauherren Bauzeit Denkmäler Gebäude Häuser Instandhaltung Malerinnen und Maler Paul Klee Restauratoren Sanierung und Renovierung Walter Gropius Wassily Kandinsky
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Munch-Museum

03.05.2020

Oslo setzt Edvard Munch mit neuem Museum ein Denkmal

Die norwegische Hauptstadt hat ihrem Lieblingsmaler Edvard Munch ein neues Museum gebaut. Der «Schrei» und die «Madonna» können darin ohne Umwege erreicht werden. Der Museumsdirektor schwärmt von einem der größten Künstl... » mehr

Bauhaus Weimar

28.03.2019

Die coole Wundertüte - Das Bauhaus wird 100

Das Bauhaus findet sich heute in der ganzen Welt - aber es entstand vor einem Jahrhundert in Deutschland. Entsprechend geklotzt wird mit Ausstellungen und Neubauten. » mehr

Max Hollein

10.04.2020

Max Hollein: Es liegen harte Entscheidungen vor uns

Das New Yorkern Metropolitan Museum gehört zu den renommiertesten und am meisten besuchten Ausstellungshallen der Welt. Jetzt wird es 150 - und das hätte eigentlich groß gefeiert werden sollen. Aber wegen der Corona-Kris... » mehr

Hölderlinhaus Lauffen

18.03.2020

Wo Hölderlin die Treppe hinunterrutschte

Das Geschenk für Hölderlin bleibt auch über seinen 250. Geburtstag hinaus noch ein bisschen verpackt. Spätestens im Juni soll das neue Museum im früheren Wohnhaus des Lyrikers in Lauffen am Neckar eröffnet werden. Es war... » mehr

Beethovenhalle Bonn

02.09.2019

«Perle der 50er Jahre» - Bonn feiert ohne Beethovenhalle

Die Bonner Beethovenhalle sollte zum 250. Geburtstag ihres Namenspatrons in neuem Glanz strahlen. Das klappt nicht. In Beethovens Geburtsstadt erklingt die Musik andernorts: in Oper, Redoute oder der Telekom Arena, wo so... » mehr

Freiheits- und Einheitsdenkmal

28.05.2020

Spatenstich für Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin

Die Vorgeschichte ist lang, jetzt soll ein symbolischer Spatenstich in Berlin den Bau beginnen lassen. Nach drei Jahrzehnten bekommt Deutschland ein Freiheits- und Einheitsdenkmal. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 61 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
15:11 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.