Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Boulevard

Nach Wahlaufrufen von US-Stars: Kaum Kommentare zum Ergebnis

Ob es an der Enttäuschung über das mäßige Abschneiden der US-Demokraten liegt? Vor der Wahl hatten viele Prominente ihre Fans zur Stimmabgabe aufgerufen - nach Schließung der Wahllokale kommentieren zunächst nur wenige dann auch die Ergebnisse.



Michael Moore
US-Filmregisseur Michael Moore twitterte: «Die Mehrheit der Amerikaner hat Trump zurückgewiesen und all das, wofür er steht!»   Foto: Gregorio Borgia/AP » zu den Bildern

Zahlreiche Hollywood-Stars und prominente Musiker hatten zum Wahltag in den USA Fans aufgerufen, ihre Stimme abzugeben - die Ergebnisse kommentierten in den ersten Stunden nach Schließung der Wahllokale allerdings erst wenige.

Der Filmemacher Michael Moore, ein scharfer Gegner von US-Präsident Donald Trump, twitterte: «SIEG! Wir haben das (Repräsentanten)-Haus übernommen, mit 35-40 neuen demokratischen Abgeordneten, die Mehrheit Frauen!» In einem weiteren Tweet schrieb er: «Die Mehrheit der Amerikaner hat Trump zurückgewiesen und all das, wofür er steht!»

Der Schauspieler Elijah Wood gratulierte der demokratischen Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez auf Twitter zu ihrem Wahlsieg in New York. Die 29-Jährige war als bislang jüngste Frau in den US-Kongress gewählt worden. Wood zeigte sich zugleich enttäuscht darüber, dass es Andrew Gillum nicht gelang, Gouverneur von Florida zu werden.

Der Moderator Stephen Colbert sagte in seiner «Late Show» über die Mehrheit der US-Demokraten im Repräsentantenhaus: «Sie können nun Untersuchungen über den Präsidenten eröffnen, und wir können endlich herausfinden, ob Donald Trump jemals etwas Unethisches getan hat.»

Obwohl der US-Demokrat Beto O'Rourke das Senatsrennen im US-Staat Texas knapp verlor, sehen einige US-Prominente in ihm einen möglichen Herausforderer für Trump bei der Präsidentschaftswahl 2020.

Der Schriftsteller und Bürgerrechtler Shaun King dankte O'Rourke dafür, «die Fantasie des ganzen Landes beflügelt» zu haben. Seine Botschaft habe aus «Hoffnung, Integrität und Gleichheit für alle» bestanden. Sänger Khalid schrieb an den unterlegenen Kandidaten, «seine harte Arbeit und sein herausragender Charakter» blieben nicht unbemerkt.

Schauspieler Javier Muñoz twitterte: «Beto soll Präsident werden!» Seine Kollegin Ellen Pompeo leitete seinen Tweet gleich an die eigenen Fans weiter. Und Schauspielerin Ellen Barkin schrieb in dem Kurznachrichtendienst: «Trefft 2020 eure Wahl.» Ihre Kollegin Olivia Wilde ergänzte: «Beto 2020. Lasst es uns tun.» Viele Stars hatten sich für den demokratischen Kandidaten starkgemacht, unter anderem die aus Texas stammende Sängerin Beyoncé.

Zu den Prominenten, die ihre Fans zur Stimmabgabe aufgerufen hatten, zählten die Schauspielerin Reese Witherspoon, ihr Kollege Jeff Goldblum und Popstar Madonna. Am Wahltag veröffentlichten etliche Stars Fotos von sich selbst mit «Ich habe gewählt»-Buttons über ihre Social-Media-Kanälen.

Drew Barrymore klebte sich den Wahlsticker auf den Mund ins ungeschminkte Gesicht, Goldblum auf seine Lederjacke mit dem Aufruf auf Instagram: «Heute, jeder, überall, wählt!!!» Die Komikerin Melissa McCarthy postete ein Selfie, breit grinsend mit Sonnenbrille, in der sich der Slogan «I Voted» spiegelte. «Ich habe gewählt! Du auch?!», schrieb Oscar-Preisträgerin Witherspoon auf Instagram. «Just Do It!», twitterte Madonna. Sie selbst habe «über den Ozean hinweg» per Briefwahl mitgemacht.

Auch US-Sängerin Demi Lovato («Sober») hatte ihre Anhänger dazu aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Auf Instagram postete sie ein Foto, das sie in einer Wahlkabine zeigte. «Ich bin so dankbar, dass ich rechtzeitig zu Hause bin, um zu wählen», schrieb sie dazu.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
11:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexandria Ocasio-Cortez Beyoncé Giselle Knowles Demi Lovato Demokratie Donald Trump Drew Barrymore Fans Instagram Jeff Goldblum Kongress der Vereinigten Staaten Madonna Madonna (Sängerin) Michael Moore Post und Kurierdienste Reese Witherspoon Schauspielerinnen Schließungen Stephen Colbert Stimmabgabe Twitter Wahllokale Wahltage
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demi Lovato

23.12.2018

Demi Lovato nach Entzug - Zurück im Leben

Aufatmen bei den Fans von Demi Lovato - der Sängerin geht es gut. Eines Tages will sie auch erzählen, was ihr genau widerfahren ist. Einiges brennt ihr aber jetzt schon auf der Seele. » mehr

Lady Gaga

21.01.2019

Lady Gaga wettert bei Auftritt gegen Donald Trump

Die Sängerin und Schauspielerin hat den US-Präsidenten in den letzten Jahren wiederholt kritisiert. Bei einem Konzert in Las Vegas hatte Lady Gaga einen kurzen Wutausbruch. » mehr

Britney Spears

06.01.2019

Vater schwer krank: Britney Spears sagt alle Shows ab

Sorgen für Britney Spears, Enttäuschung für ihre Fans: Wegen einer schweren Erkrankung ihres Vaters hat die US-Sängerin alle Auftritte abgesagt. Die Familie stehe an erster Stelle, erklärt Spears. » mehr

Gerard Butler

12.11.2018

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Déjà-vu in Malibu: Wieder brennen Promi-Villen ab und Stars fliehen vor der Feuersbrunst. Thomas Gottschalk hat sein Haus verloren, Uschi Obermaier bangt um ihres. Das Ex-Model will Kalifornien verlassen. » mehr

Kanye West

07.10.2018

Kanye West macht eine Social-Media-Pause

Er hat seine Accounts bei Instagram und Twitter gelöscht. Kanye West macht sich rar. » mehr

Rapper Mac Miller

09.09.2018

Trauer um US-Rapper Mac Miller

Der Rapper Mac Miller wird tot in seinem Haus in Kalifornien gefunden. Die Familie des 26-Jährigen spricht von einem «tragischen» Tod. Kollegen und Fans sind bestürzt. Auch Ex-Freundin Ariana Grande erinnert an Miller. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Karneval Kaltensundheim Rhön-Gymnasium

Karneval Kaltensundheim Rhöngymnasium |
» 24 Bilder ansehen

EAV in der Messehalle Erfurt Erfurt

EAV auf Abschiedstour in Erfurt | 20.02.2019 Erfurt
» 67 Bilder ansehen

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
11:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".