Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Museen haben Nachholbedarf in Sachen koloniales Erbe

Deutsche Museen müssen sich stärker mit der Herkunft ihrer Kunstwerke beschäftigen, fordert der Deutsche Museumsbund. Ein Leitfaden ist für Vertreter aus den ehemaligen Kolonien ein guter Anfang.



Deutscher Museumsbund
David Vuillaume (r), Geschäftsführer des Deutschen Museumsbunds spricht in Hamburg über den Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten.   Foto: Georg Wendt

Experten aus den ehemaligen deutschen Kolonien haben die Empfehlungen des Deutschen Museumsbundes zum Umgang mit Raubkunst aus der Kolonialzeit begrüßt.

«Museen können Plattformen sein, um das Unrecht der Vergangenheit anzugehen und vielleicht wieder gutzumachen», sagte Nehoa Kapuka vom International Council of Museums (ICOM) in Windhoek (Namibia) am Dienstag in Hamburg. Der im Mai 2018 vom Deutschen Museumsbund veröffentlichte Leitfaden könne dazu ein Schritt in die richtige Richtung sein. Er soll zur Sensibilisierung beitragen und Hilfestellung bei der musealen Arbeit sowie bei Rückgabeforderungen geben.

Die Direktorin des Übersee-Museums in Bremen, Prof. Wiebke Ahrndt, sagte, die deutschen Museen hätten noch enormen Nachholbedarf bei der Auseinandersetzung mit ihrem kolonialen Erbe. «Andere Länder sind da schon viel weiter», meinte die Expertin, die den Leitfaden federführend erarbeitet hat. Bisher gebe es zum Beispiel noch keine rechtlichen Grundlagen für die Rückgabe von Raubkunst. «Die Museen tun es auf freiwilliger Basis, weil sie sich moralisch verpflichtet fühlen», sagte die Museumsdirektorin.

Ahrndt, die auch Vizepräsidentin des Deutschen Museumsbundes ist, forderte mehr Stellen für die Provenienzforschung in deutschen Museen. «Dort fehlt es massiv an Stellen, um mögliche Raubkunst aus der Kolonialzeit zu erforschen.» Auch die Digitalisierung der Museumsbestände sei noch am Anfang. Dies sei jedoch eine wichtige Voraussetzung, um eventuell Raubkunst aus der Kolonialzeit aufzuspüren.

Die Experten aus zwölf Ländern, darunter auch Samoa und Tansania, hatten zwei Tage lang in Hamburg über den Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialer Herkunft diskutiert. Mit ihrer Hilfe soll der Leitfaden um eine internationale Perspektive ergänzt und - wenn nötig - überarbeitet werden. Im Frühjahr soll dann eine zweite Auflage des Leitfadens in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
17:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kolonialismus Kolonien Kunstwerke Museumsleiter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ausstellung "Spurensuche - Geschichte eines Museums"

24.10.2019

Übersee-Museum zeigt eigene Sammlungsgeschichte

Das Bremer Haus arbeitet seine Historie auf und geht dabei der Frage nach, wie in der Kolonialzeit die Exponate in die Hansestadt gekommen sind. Wurden sie in ihren Ursprungsländern rechtmäßig erworben oder gestohlen? » mehr

Rückgabe afrikanischer Kunst

26.08.2019

Kolonialismus-Debatte: Große Töne und nichts dahinter?

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat 2017 die Rückgabe von Kolonialkunst versprochen. Damit hat er auch andere Länder unter Druck gesetzt. In Frankreich ist jedoch nur wenig passiert. » mehr

«Der sechste Kontinent»

21.09.2019

Kolonialismustheater im Elefantenhaus

Geld und Kunst, Frau und Mann, Europa und Afrika: In «Der sechste Kontinent» geht es um Machtverhältnisse und koloniales Denken. Die Uraufführung der szenischen Installation war an einer ungewöhnlichen Spielstätte. Elefa... » mehr

Prinz William & Herzogin Kate

15.10.2019

William und Kate beginnen Pakistanreise

Kate und William haben sich am ersten Tag ihrer Pakistanreise mit den politischen Führern des Landes getroffen. Dabei geht es durchaus herrschaftlich zu. » mehr

Die vergessene Malerin der Renaissance

07.01.2020

Künstlerinnen im toskanischen Herrenclub

Michelangelo, Botticelli, Leonardo da Vinci: Die italienischen Künstler der Renaissance kennt jeder. Restauratorinnen gehen nun der Frage nach: Wo sind die Frauen? Die Bewegung ist eine von mehreren, die Kunst nicht mehr... » mehr

Baustellenrundgang Humboldt Forum

12.06.2019

Eröffnung des Humboldt Forums wird verschoben

Lange stand der Termin auf der Kippe - jetzt wird die Eröffnung für das Mammutprojekt der deutschen Kultur verschoben. Droht dem Humboldt Forum das Schicksal des Hauptstadtflughafens? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Feuerwehr löscht lichterloh brennendes Forstgerät Neuenbau

Brennende Forstmaschine | 15.01.2020 Neuenbau
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
17:33 Uhr



^