Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Milan Kundera erhält Staatsbürgerschaft zurück

Prag macht ein Unrecht aus der Zeit des Sozialismus wieder gut: Milan Kundera («Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins») ist nun nicht nur Franzose, sondern auch Tscheche. Seine Frau Vera sehnt sich derweil nach der alten Heimat.



Milan Kundera
Milan Kundera im Jahr 2005 in Madrid.   Foto: -/efe/epa/dpa

Der in Paris lebende Schriftsteller Milan Kundera hat 40 Jahre nach seiner Ausbürgerung durch die CSSR die tschechische Staatsbürgerschaft wiedererlangt. Der Botschafter des Landes in Frankreich, Petr Drulak, sagte der Zeitung «Pravo», er habe Kundera die Urkunde am vorigen Donnerstag in dessen Pariser Wohnung überreicht. Dieser habe sich aufrichtig gefreut, sagte der Diplomat. Kunderas «Gefühl der tschechischen Identität» sei sehr stark.

Die damalige sozialistische Tschechoslowakei (CSSR) hatte dem Schriftsteller nach der Veröffentlichung des Romans «Das Buch vom Lachen und Vergessen» 1979 die Staatsbürgerschaft entzogen. Kundera lebte da bereits mehrere Jahre im Pariser Exil. Seit 1981 hat der in Brünn (Brno) geborene Autor die französische Staatsbürgerschaft.

«Ich denke, dass Milan und (seine Ehefrau) Vera ihr Leben bilanzieren - was sie erreicht haben, in welchem Umfeld sie leben, wo sie Freunde haben», sagte Drulak dem Blatt. Kundera, Autor von Bestsellern wie «Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins», war im April 90 Jahre alt geworden. Die Idee, ihm die Staatsbürgerschaft zu verleihen, geht auf den tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis zurück, der sich mit dem Schriftsteller vor einem Jahr in Paris getroffen hatte.

In einem seltenen Interview beklagte sich Kunderas Ehefrau Vera jüngst über das Leben in der Emigration. Sie sprach von der größten Dummheit, die ein Mensch in seinem Leben machen könne. «Ich komme mir wie ein Sklave auf einer Plantage vor, der nachts in seinen Träumen in sein Land zurückkehrt», sagte die frühere Fernsehansagerin dem tschechischen Literaturmagazin «Host».

Eine Rückkehr hielt sie dennoch für unmöglich und verwies unter anderem auf einen kritischen Artikel aus dem Jahr 2008. Das Prager Nachrichtenmagazin «Respekt» hatte Kundera vorgeworfen, als Student mit dem kommunistischen Geheimdienst kollaboriert und einen West-Agenten verraten zu haben. Der Schriftsteller wies die Anschuldigungen zurück. «Und niemand hat sich bis heute bei ihm entschuldigt», beklagte nun seine Gattin. Immerhin eilten damals berühmte Kollegen wie Vaclav Havel zu seiner Unterstützung.

Kundera selbst gibt seit Jahren keine Interviews mehr. Sein Verhältnis zu seiner Heimat gilt als schwierig. Er soll seinen Geburtsort nach der demokratischen Wende von 1989 nur inkognito besucht haben. Als er 1995 den tschechischen Verdienstorden erhielt, nahm seine Frau ihn für ihn entgegen. Viele seiner Werke wie «Die Unwissenheit» aus dem Jahr 2000 sind bis heute nicht auf Tschechisch erschienen. Als Grund gilt, dass Kundera seit 1993 ausschließlich auf Französisch schreibt und die Übersetzung nicht aus der Hand geben möchte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2019
13:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrej Babis Bücher Demokratie Französische Staatsbürgerschaft Milan Kundera Tschechische Premierminister Václav Havel Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hradschiner Platz

12.10.2019

Letzte Ehre für Karel Gott - Requiem im Prager Veitsdom

Wie ein Staatspräsident ist Karel Gott in Tschechien verabschiedet worden. Die Fahnen hingen auf Halbmast, im Prager Veitsdom wurde das Requiem gefeiert. Auch Weggefährten des berühmten Schlagersängers kamen dabei zu Wor... » mehr

Karel Gott + James Last

03.10.2019

Trauer um Karel Gott - Regierung plant Staatsbegräbnis

Nach dem Tod Karel Gotts legen Menschen Blumen nieder und zünden Kerzen an. Auch deutsche Kollegen trauern um den Tschechen, der sich mit der «Biene Maja» in die Kinderherzen sang. Die Regierung in Prag will ein Staatsbe... » mehr

Jannik Schümann

30.09.2019

Jannik Schümann im Drogenfilm «9 Tage wach»

Die Autobiografie von Schauspieler Eric Stehfest berührte viele Leser. Jetzt kommt eine Verfilmung ins Fernsehen » mehr

Michael "Bully" Herbig

30.09.2019

«Bully» Herbig verfilmt «Spiegel»-Fälscherskandal

Es geht um «tausend Zeilen Lügen» und einen der größten Skandale im deutschen Journalismus. Jetzt bringt Michael Herbig die Affäre in die Kinos. » mehr

Berit Heitmann

19.09.2019

Model Berit Heitmann debütiert auf der Fashion Week

Von der Schulbank in Bad Salzuflen auf den Prada-Laufsteg in Mailand. Spektakulärer kann eine Karriere nicht beginnen. Wird Berit Heitmann jetzt das neue deutsche Topmodel? » mehr

Ildiko von Kürthy

08.09.2019

Ildikó von Kürthy: Man muss Dinge nicht zu Ende bringen

Etwas anfangen und nicht zu Ende bringen - für viele ist das schwierig. Nicht für die Schriftstellerin Ildikó von Kürthy, die in bestimmten Situationen schon früh den Schlussstrich zieht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Arnstadt Weihacnhtsmarkt

Weihnachtsmärkte Region |
» 53 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt Erfurt Erfurt

Weihnachtsmarkt Erfurt | 07.12.2019 Erfurt
» 126 Bilder ansehen

Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein

Razzia Bad Liebenstein | 05.12.2019 Bad Liebenstein
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2019
13:32 Uhr



^