Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Boulevard

Mehrere Kinostarts verschoben

Der neue «James Bond»-Film ist bereits auf November verlegt. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus sollen aber auch andere Blockbuster später anlaufen. Für die deutschen Kinos keine leichte Situation.



Daniel Craig
Daniel Craig kommt als James Bond erst im November zum Einsatz.   Foto: Britta Pedersen/dpa

Mehrere Filme kommen wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus später ins Kino als geplant. Die Starttermine für den Actionfilm «Fast & Furious 9», den Superheldenfilm «The New Mutants» und den Familienfilm «Mulan» werden verschoben. Die Neuauflage des Zeichentrickmärchens von 1998 sollte eigentlich am 26. März in Deutschland anlaufen.

In der rund 200 Millionen Dollar teuren Produktion spielt die chinesische Schauspielerin Liu Yifei die Hauptrolle. Sie suchten aktuell nach neuen Startterminen, teilte Disney am Freitag mit.

Die neuseeländische «Mulan»-Regisseurin Niki Caro schrieb auf Instagram, dass sie es kaum erwarten könne, die Geschichte der jungen Heldin weltweit vorzustellen. Sie hoffe, dass der kämpferische Geist der Figur die Helfer beim Einsatz in der Corona-Krise inspiriere.

Verschoben wird auch der Start des Actionfilms «Fast & Furious 9». Es sei klar geworden, dass nicht alle Fans auf der Welt die Möglichkeit hätten, den Film im Mai zu sehen, schrieben die Universal Studios in einem Statement unter anderem bei Facebook. Der weltweite Kinostart soll demnach auf Mai 2021 verlegt werden.

Die Premiere des neuen James-Bond-Films war bereits auf November 2020 verlegt worden. Auch der Familienfilm «Peter Hase 2» und das Porträt «Jean Seberg - Against All Enemies» mit Kirsten Stewart kommen später auf die Kinoleinwand. Später anlaufen soll auch Christian Petzolds neuer Film «Undine». Grund ist auch hier die Ausbreitung von Sars-CoV-2. Der Kinostart wird von Ende März auf Juni verschoben, wie der Verleih am Freitag mitteilte.

Die Covid-19-Pandemie hat unter anderem den wichtigen asiatischen Filmmarkt lahmgelegt. In Italien sind Kinos landesweit geschlossen. Auch deutsche Kinobetreiber sehen sich unter Druck, weil mehrere Filmstarts abgesagt werden und vereinzelt Kinos schließen mussten.

«Wir hoffen, dass die Leute auch weiterhin ins Kino gehen», sagte Christine Berg vom Hauptverband Deutscher Filmtheater (HDF Kino). Die Kinos hätten sich bereits mit unterschiedlichen Maßnahmen auf die Situation eingestellt. Einige Häuser würden beispielsweise den Online-Kartenverkauf empfehlen und insgesamt weniger Tickets verkaufen, damit mehr Platz im Saal sei.

Im Moment liefen tolle Filme im Kino, aber es kämen weniger große Filme nach. In Halle und Kassel hätten Kinos auf Anordnung der Behörden auch schließen müssen. Sollten Kinos am Ende flächendeckend Schließungen drohen, würde das ihren Angaben zufolge Verluste von 17 Millionen Euro pro Woche bedeuten. Der Verlust müsse dann aufgefangen werden. «Da brauchen wir den Staat», sagte Berg.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
16:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Actionfilme Chinesische Schauspielerinnen Facebook Filme James Bond Kinobetreiber Kinoleinwand Kinos Kinostart Schauspielerinnen Twitter Universal Studios Walt Disney Company
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutsche Kinos

13.05.2020

Wie und wann sollen die Kinos wieder öffnen?

Nach wochenlanger Schließung dürfen Filmtheater an einigen Orten wieder öffnen. Eigentlich eine gute Nachricht, doch manche Betreiber fühlen sich überrumpelt. Eine Frage ist: Was sollen sie zeigen? » mehr

Berlinale 2020 - Helen Mirren

26.02.2020

Berlinale ehrt Helen Mirren für Lebenswerk

Seit mehr als 50 Jahren ist Schauspielerin Helen Mirren auf Theaterbühnen und Kinoleinwänden zu Hause. Actionrollen liebt sie mittlerweile besonders. Das hat auch mit einem bestimmten Mann zu tun. » mehr

Russell Crowe

13.05.2020

Thriller mit Russell Crowe soll Kinosaison eröffnen

Im Sommer wollen die US-Kinos wieder öffnen. Der Thriller «Unhinged» mit Russell Crowe soll den Auftakt machen. » mehr

Daniel Craig

31.12.2019

Daniel Craig vor wohl letztem 007-Einsatz

Als James Bond 1962 erstmals auf der Leinwand zu sehen war, ahnte niemand, dass es der Start für eine der langlebigsten Filmserien sein würde. 2020 kommt der 25. James-Bond-Film. » mehr

Kinobranche

24.03.2020

Wie die Kinobranche auf Schließungen reagiert

Kinos müssen in der Corona-Krise geschlossen bleiben. Das heißt aber nicht, dass man keine neuen Kinowerke mehr sehen kann: In der Ausnahmesituation finden sich neue Ideen zum Filme gucken - und um Kinos trotzdem zu unte... » mehr

Daniel Craig

30.09.2019

Bond 25 heißt «Keine Zeit zu sterben»

Der 25. James-Bond-Film wird in Deutschland unter dem Titel «Keine Zeit zu sterben» in die Kinos kommen. Das gab Universal Pictures Germany am Montag auf Facebook bekannt. Damit wurde der Originaltitel «No Time To Die» w... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
16:20 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.