Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Mehr als 6 Millionen Dollar für Bonds Aston Martin

Es ist wohl das berühmteste Filmauto der Welt. Einst saß Sean Connery hinter dem Steuer, jetzt hat der legendäre Aston Martin einen neuen Liebhaber.



Roland Kaiser live in Coburg
Der legendäre Aston Martin ist mit zahlreichen Extras ausgestattet.   Foto: Henning Rosenbusch » zu den Bildern

Ein Traumauto für 007-Fans hat einen neuen Besitzer: ein silbergrauer Aston-Martin-Sportwagen, der durch die James-Bond-Filme «Goldfinger» und «Feuerball» weltberühmt wurde, ist für rund 6,4 Millionen Dollar (etwa 5,7 Millionen Euro) versteigert worden.

Bei der Auktion im kalifornischen Monterey kletterte der Preis am Donnerstagabend (Ortszeit) in wenigen Minuten schnell in die Höhe. Das Auktionshaus RM Sotheby's hatte den Wert des seltenen Sportwagens zuvor auf 4 bis 6 Millionen Dollar geschätzt und vom «berühmtesten Auto der Welt» gesprochen. Über den Käufer wurde zunächst nichts bekannt.

Der legendäre Aston Martin DB5 (Baujahr 1965) ist mit 13 ungewöhnlichen Agenten-Extras ausgestattet, darunter austauschbare Nummernschilder, ein kugelsicheres Schutzschild auf dem Autoheck, versteckte Maschinengewehre und eine Öl-Spritze, um Verfolger loszuwerden. Der britische Flitzer gilt als das bekannteste aller Bond-Autos.

Weltweit sind nur noch drei dieser «007»-Spezialanfertigungen bekannt, die im Film nach den Anleitungen des Geheimdienstbastler Q, dem Waffenmeister von James Bond, ausgedacht wurden. Das Auto hat eine Schleudersitzvorrichtung. Das Heck stößt zum Ärger von Verfolgern wahlweise Rauchbomben, Krähenfüße oder Öl aus.

Der britische Hersteller Aston Martin hatte für die Dreharbeiten von «Goldfinger» (1964) und «Feuerball» (1965) mit Sean Connery in der Hauptrolle insgesamt vier Fahrzeuge mit Bond-Sonderausstattung zur Verfügung gestellt. Seither hatte das Versteigerungsobjekt nur drei Privatbesitzer, darunter ein US-Automuseum, in dem der Luxusschlitten 35 Jahre lang ausgestellt wurde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
08:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aston Martin Auktionen und Versteigerungen Auktionshäuser Auto Dollar James Bond Millionen Dollar Produktionsunternehmen und Zulieferer Sean Connery
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Elizabeth Taylor

08.08.2019

Rolls Royce von Elizabeth Taylor versteigert

«Grüne Göttin» hat Elizabeth Taylor ihren geliebten Rolls Royce genannt. Jetzt hat das Luxusgefährt einen neuen Besitzer. Bei der Versteigerung hatte man aber auf einen höheren Erlös gehofft. » mehr

"Shakespeare at Dusk" von Edward Hopper

11.05.2019

Hopper-Gemälde könnte bei Auktion Millionen bringen

Edward Hopper gehört zu den größten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Eines seiner Werke wird in New York versteigert - und könnte viel Geld einbringen. » mehr

Barack Obama

18.08.2019

Obamas Basketball-Trikot für 120.000 Dollar versteigert

Während der Schulzeit trug er die 23. Jetzt hat ein altes Basketball-Trikot von Barack Obama einen neuen Besitzer gefunden. » mehr

Turnschuhe in New York für mehr als 400 000 Dollar versteigert

24.07.2019

Turnschuhe für 437.500 Dollar versteigert

Einen sechsstellingen Betrag für ein Paar Turnschuhe? Das ist fraglos viel Geld. Doch einem Sammler war das den Preis wert. » mehr

Burt Reynolds

17.06.2019

Pontiac von Burt Reynolds für 317.500 Dollar versteigert

Einmal wie Burt Reynolds durch die Gegend brausen. Bei einer Versteigerung erfüllte sich ein Bieter diesen Wunsch. Und griff dabei tief in die Tasche. » mehr

Retrospektive von Jean-Michel Basquiat

16.03.2019

Hype um Jean-Michel Basquiat in New York reißt nicht ab

In New York widmet sich eine Retrospektive den Arbeiten des verstorbenen Künstlers Jean-Michel Basquiat. Die Ausstellung erlebt einen Hype. Für manche Kunstliebhaber hat das aber auch Nachteile. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Hütte Suhl Suhl-Heinrichs

Brand Suhl-Heinrichs | 17.09.2019 Suhl-Heinrichs
» 16 Bilder ansehen

Unfall A71 bei Meiningen A 71

Unfall A71 bei Meiningen | 16.09.2019 A 71
» 5 Bilder ansehen

Erntedankfest Bücheloh Bücheloh

Erntedankfest Bücheloh | 16.09.2019 Bücheloh
» 41 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
08:56 Uhr



^