Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Linda Hamilton über ihre bipolare Krankheit

Mit den »Terminator»-Fimen wurde sie weltberühmt. Schauspielerin Linda Hamilton spricht über ihre Erkrankung.



Linda Hamilton
Linda Hamilton hat ihre bipolare Erkrankung als permanenten Kampf mit sich selbst beschrieben.   Foto: Christopher Drost/Zuma Press/dpa

Terminator»-Schauspielerin Linda Hamilton hat ihre bipolare Erkrankung als permanenten Kampf mit sich selbst beschrieben. «In meinem Kopf laufen dauernd Wortgefechte ab», sagte die 63-Jährige dem «Zeit»-Magazin.

Ihre überschüssige Energie breche sich in ihren Träumen Bahn - was ihr helfe, «halbwegs gesund zu bleiben»: «Das Gift in mir, die Angst, die Wut, die Verletzlichkeit - all das fließt in meine Träume ein. Danach muss ich diese Gefühle nicht mehr im Alltag ausleben.»

Menschen mit einer bipolaren Störung leiden häufig ohne erkennbare Gründe an extremen Stimmungsschwankungen. Hamilton war 40 Jahre alt, als sie die Diagnose erhielt, wie sie dem «Zeit»-Magazin sagte. Medikamente und therapeutische Hilfe hätten ihr geholfen, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Auch in der Vergangenheit hat Hamilton schon öffentlich über ihre Krankheit gesprochen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
14:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Behandlungen Emotion und Gefühl Medikamente und Arzneien Störungen und Störfälle Wut Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sibylle Berg

25.05.2019

Uraufführung von Berg-Stück in Wien - Hass bis zum Inferno

Konsumenten ohne Lust, Suchende, Verlorene stehen in Sibylle Bergs «Hass-Triptychon» im Mittelpunkt. Das Stück schwingt wild die Keule der Gesellschaftskritik und fragt: Was ist normal? Und wohin mit dem ganzen Hass? » mehr

Taylor Swift

24.05.2019

Taylor Swift über Musik, Angst und Älterwerden

Weltstar Taylor Swift war auf Stippvisite in Düsseldorf. Als Überraschungsgast besuchte sie die Finalistinnen von «Germany's next Topmodel». Vorher sprach sie im dpa-Interview über Angst, Älterwerden und ihr neues Album. » mehr

Bienenschwarmfänger

23.06.2019

Imker-Mode hat Folgen in der Stadt

Herrenlose Bienenschwärme besetzen Ampeln, Balkone oder Fensterbretter. Es ist Schwarmzeit und Fänger haben alle Hände voll zu tun - auch in Großstadtädten wie Berlin. » mehr

Johnny Logan

12.05.2019

Er schrieb ESC-Geschichte: Johnny Logan wird 65

In den 80ern sang er sich in die Herzen von Millionen: Bis heute ist der Ire Johnny Logan untrennbar mit dem Eurovision Song Contest verbunden. Doch dem Spektakel in Tel Aviv sieht er mit Skepsis entgegen. » mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan

vor 22 Stunden

Prinz Harry kämpft bei Rede mit den Tränen

Prinz Harry erlebte bei einen emotionalen Moment. Es ging um Kinder und deren Gesundheit. » mehr

Paul Rudd

vor 5 Stunden

Paul Rudd wird schnell ungeduldig

Kommt mit dem Älterwerden auch eine größere Gelassenheit? Bei Paul Rudd haut das nicht hin. Glücklich ist der Schauspieler damit aber nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
14:31 Uhr



^