Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Klima-Appell zur Eröffnung des Opernreigens

Mit «Idomeneo» beginnt bei den diesjährigen Salzburger Festspielen der Reigen von fünf Musiktheaterpremieren. Zuvor hat sich US-Regisseur Peter Sellars zu Wort gemeldet - und verraten, was man aus dem Stück lernen kann.



Peter Sellars
Theaterregisseur Peter Sellars hält eine Rede zur Eröffnung der Salzburger Festspiele in der Felsenreitschule.   Foto: Franz Neumayr/Leo/APA

Die Eröffnungsoper der diesjährigen Salzburger Festspiele, «Idomeneo» von Wolfgang Amadeus Mozart, birgt nach Ansicht von Regisseur Peter Sellars eine wichtige Lektion für den Kampf gerade der jungen Generation gegen den Klimawandel.

Vor der Premiere sagte der US-Amerikaner in Salzburg: «Es kommt der Zeitpunkt, an dem wir neue Geschichten brauchen und es nicht länger akzeptabel ist, den entsetzlichen Kreislauf menschlicher Fehler zu wiederholen.»

Nun müsse eine neue Generation die Gelegenheit haben, das Ruder von den Eltern zu übernehmen, die auf der Erde verheerende Schäden angerichtet hätten. Im Publikum lauschten Sellars' Worten unter anderem Österreichs Präsident Alexander Van der Bellen, Kanzlerin Brigitte Bierlein sowie eine Reihe ausländischer Diplomaten mit Sitz in dem Alpenland.

Mit «Idomeneo» beginnt der diesjährige Reigen von fünf Musiktheaterpremieren. Sellars' Neuinszenierung der Oper, die Mozart im Alter von 24 Jahren geschrieben hatte, ist seine zweite Zusammenarbeit mit dem als unkonventionell geltenden griechischen Dirigenten Teodor Currentzis.

Vor zwei Jahren hatte der US-Regisseur in Salzburg mit seiner Interpretation der Mozart-Oper «La clemenza di Tito» als Vision von Gerechtigkeit und Versöhnung vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise für Furore gesorgt. Die musikalische Leitung lag damals ebenfalls in den Händen von Currentzis.

Die Salzburger Festspiele 2019 hatten am Samstag voriger Woche mit der Aufführung von Hugo von Hofmannsthals Mysterienspiel «Jedermann» begonnen. Bis Ende August werden 42 Opern und 55 Theaterstücke präsentiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2019
15:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Van der Bellen Dirigenten Kunst- und Kulturfestivals Mozart-Opern Oper Opern Regisseure Salzburger Festspiele US-Regisseure Wolfgang Amadeus Mozart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Opera national du Rhin

19.09.2019

«Opernhaus des Jahres» steht im Elsass

Die Zeitschrift «Opernwelt» fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches Haus freuen - und aus Deutschland kommt eine Überraschung. » mehr

Salzburger Festspiele

12.08.2019

Achim Freyer inszeniert «Oedipe» in Salzburg

Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität «Oedipe» als hoch stilisierte Traumwelt. » mehr

Plácido Domingo

30.08.2019

Wiener Staatsoper hält an Placido Domingo fest

Vorwürfe sexueller Belästigung haben Placido Domingo diskreditiert. Das Wiener Staatsoper hält dennoch an dem Star fest. Der Direktor des Hauses erklärt, warum. » mehr

Plácido Domingo

14.08.2019

US-Opernhäuser sagen Konzerte mit Plácido Domingo ab

Plácido Domingo hat alle Vorwürfe zurückgewiesen. Aber die ersten Opernhäuser ziehen Konsequenzen. » mehr

Valentin Schwarz

24.07.2019

Junge Generation übernimmt nächsten Bayreuther «Ring»

Den Bayreuther Festspielen haftet nach wie vor ein etwas elitärer Ruf an. Wagner auf dem Grünen Hügel - das ist nach Ansicht vieler etwas für die älteren Semester. Doch es scheint so, als wolle Festspiel-Chefin Katharina... » mehr

Paul Badura-Skoda

26.09.2019

Österreichischer Pianist Paul Badura-Skoda gestorben

Mit 90 Jahren gab er noch einen Beethoven-Abend im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Zuletzt war das Wirken des Pianisten Badura-Skoda von Krankheit gezeichnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2019
15:28 Uhr



^