Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Boulevard

Kevin Hart denkt über Rückkehr als Moderator nach

Im Dezember machte Kevin Hart seinen Rückzug als Moderator der Oscar-Gala bekannt. Mittlerweile denkt der Komiker über ein Comeback nach. Rückendeckung bekommt er dabei von einer prominenten Persönlichkeit.



Kevin Hart
Kevin Hart, Schauspieler aus den USA, denkt über ein Comeback als Moderator nach.   Foto: Jordan Strauss/Invision

Kevin Hart (39) war Anfang Dezember als Moderator der Oscar-Gala zurückgetreten, doch nun stellt der US-amerikanische Schauspieler und Komiker eine mögliche Rückkehr auf die Showbühne in Aussicht.

Er denke darüber nach, sagte Hart in der US-Talkshow von Moderatorin Ellen DeGeneres. Kurz nach seiner Ernennung als Oscar-Gastgeber war der schwarze US-Comedian im Dezember ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Hintergrund waren als schwulenfeindlich empfundene Tweets und Witze des Komikers aus den Jahren 2009 bis 2011. Hart gab daraufhin seinen Rückzug als Show-Moderator bekannt. Zugleich entschuldigte er sich bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde für «unsensible Worte aus der Vergangenheit».

Die offen lesbische Moderatorin DeGeneres gab Hart in ihrer Sendung nun Rückendeckung. Sie und viele andere wollten ihn als Oscar-Moderator zurückhaben. Hart habe sich mehrfach für frühere schwulenfeindliche Äußerungen entschuldigt, sagte DeGeneres. Sie selbst habe die Oscar-Akademie angerufen, um ein gutes Wort für Hart einzulegen. Die Veranstalter hätten positiv reagiert und ihr versichert, dass sie sich Hart als Moderator wünschten.

Die Oscars werden in der Nacht zum 25. Februar in Los Angeles verliehen. Einen Ersatz für Hart hat die Academy bisher nicht benannt.

Der Komiker ist aus Filmen wie «Jumanji: Willkommen im Dschungel», «Ride Along» oder «Central Intelligence» bekannt. Hart würde erstmals die Verleihung der wichtigsten Filmpreise der Welt moderieren. Bei den beiden vergangenen Galas stand Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (51) als Gastgeber auf der Bühne.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 01. 2019
11:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ellen DeGeneres Filmpreise Humoristen und Komiker Moderatorinnen und Moderatoren Twitter US-amerikanische Schauspieler YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutscher Filmpreis

25.04.2020

Drama «Systemsprenger» gewinnt Goldene Lola

Beim Deutschen Filmpreis gewinnt «Systemsprenger» gleich acht Auszeichnungen. Auf einer einsamen Bühne hält sich der Moderator wacker - und nutzt in diesen Zeiten auch die Telefonzelle. » mehr

Kevin Hart

25.05.2020

Kevin Hart geht seiner Familie auf die Nerven

Er ist ständig zu Hause. Kevin Hart nervt seine Kinder, ist aber froh über die Auszeit. » mehr

Vom Winde verweht

11.06.2020

Rassismusvorwürfe gegen Filmklassiker und TV-Comedy

Selbstzensur oder respektvolle Maßnahme? Die Reaktion von Sendern wie HBO und BBC, Filme und Serien aus dem Programm zu nehmen, weil sie Rassismus bedienten, regt viele auf - auch in Deutschland. » mehr

Jimmy Kimmel

24.06.2020

Jimmy Kimmel entschuldigt sich für Blackfacing

Jimmy Kimmel mimte in den 90er-Jahren den Basketballer Karl Malone. Weil er sich dafür das Gesicht schwarz anmalte wurde er kritisiert - jetzt entschuldigt er sich dafür. » mehr

Alec & Hilaria Baldwin

24.03.2020

Hilaria Baldwin: Musste sechs Wochen auf ersten Kuss warten

Shakehands bei den ersten Dates: Alec Baldwin ging die Beziehung zu seiner Frau Hilaria ganz behutsam an. Das lag aber nicht an einer möglichen Schüchternheit. » mehr

Netflix-Serie «White Rabbit Project»

vor 12 Stunden

Trauer um «MythBusters»-Star Grant Imahara

Er war als Modellbauer für "Star-Wars"-Filme tätig und moderierte die Doku-Serie "MythBusters". Nun ist Grant Imahara an den Folgen eines Gehirnaneurysmas gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 01. 2019
11:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.