Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Kenianischer Autor Binyavanga Wainaina gestorben

Er war einer der bekanntesten Schriftsteller Afrikas. Vor allem aber war Binyavanga Wainaina auch ein Aktivist für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Menschen. Jetzt ist er im Alter von 48 Jahren gestorben.



Binyavanga Wainaina
Binyavanga Wainaina ist tot.   Foto: Dai Kurokawa/EPA

Kenias preisgekrönter Schriftsteller Binyavanga Wainaina ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Der Autor ist vor allem für sein satirisches Essay «How To Write About Africa» («Wie man über Afrika schreibt») bekannt, in dem er klischeehafte Erzählungen über den Kontinent kritisierte.

Er sei am Dienstagabend gestorben, sagte Tom Maliti, der Vorsitzende des von Wainaina gegründeten Kwani Trusts, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Sein Tod ist nicht nur ein Verlust für Kenia, sondern für den ganzen Kontinent Afrika», sagte Maliti. Die Todesursache war zunächst unklar.

Wainaina war ein bekannter Aktivist für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Menschen. Als eine der ersten bekannten Persönlichkeiten in Kenia machte er seine Homosexualität öffentlich. «Er hat die Diskussion über Homosexualität in Kenia vorangetrieben», so Maliti. «Auf eine fast selbstverständliche Art und Weise sorgte er dafür, dass es in Ordnung ist, offen darüber zu sein, wer man ist.» In Kenia, wie in den meisten Ländern Afrikas, sind gleichgeschlechtliche Handlungen verboten. Ein Gericht soll am Freitag darüber entscheiden, ob das Verbot gekippt wird.

Für seinen Aktivismus würdigte ihn das «Time Magazine» 2014 als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des Weltgeschehens. Indem er sich in Afrika zu seiner Homosexualität bekannte, habe Wainaina diese «entmystifiziert und vermenschlicht», schrieb die nigerianische Autorin Ngozi Chimamanda Adichie. Am Welt-Aids-Tag 2016 hatte Wainaina getwittert, «ich bin HIV-positiv und glücklich».

Wainaina war unter anderem Träger des mit 10.000 Pfund dotierten Caine Prize for African Writing. Sein erstes Buch waren seine Memoiren «One Day I Will Write About This Place» («Eines Tages werde ich über diesen Ort schreiben»). Er gründete auch das Literaturmagazin «Kwani?», das Werke junger Schriftsteller Afrikas veröffentlicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 05. 2019
14:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bücher Deutsche Presseagentur Erzählungen Essays Homosexualität Lesben Memoiren Schwule Tod und Trauer Twitter Zeitschriften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Brigitte Kronauer

23.07.2019

Schriftstellerin Brigitte Kronauer gestorben

Sie schrieb über den Norden, die Liebe, Sehnsüchte und das Leben. Für ihre Romane wurde Brigitte Kronauer mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet. Sie gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen. I... » mehr

Elton John

01.06.2019

Elton John kritisiert Zensur schwuler Filmszenen in Russland

Küssende Männer, schwuler Sex und gleichgeschlechtliche Liebe - in der russischen Version des Films «Rocketman» über Elton Johns Leben fehlen einige Szenen. Der Popstar verurteilt dies als Zensur. Die Behörden tun zwar u... » mehr

Brigitte Kronauer

13.08.2019

Brigitte Kronauers postume Romangeschichten

«Das Schöne, Schäbige, Schwankende» nennt Brigitte Kronauer ihr letztes großes Buch. Viele hinreißende Miniaturen und einige längere Erzählungen zeigen eine Autorin auf der Höhe ihrer Kunst. » mehr

Felix Jaehn

23.07.2019

Zur Bisexualität stehen: DJ Felix Jaehns langer Weg zum CSD

Felix Jaehn wird mit 20 zu einem der angesagtesten DJs der Welt. Über seine sexuelle Orientierung schweigt er zunächst. Am Samstag spielt Jaehn erstmals auf dem Berliner CSD - zu dem er sich früher nie hinwagte. » mehr

Rammstein

02.08.2019

Rammstein können auch soft provozieren

Sie sind Meister der Ambivalenz. Kaum eine der Provokationen von Rammstein lässt sich eindeutig interpretieren. Nun greifen die Musiker im Kampf gegen Homophobie zu spektakulären Mitteln. » mehr

Ernie und Bert

20.09.2018

Outing in der «Sesamstraße»: Sind Ernie und Bert schwul?

Beste Freunde, aber irgendwie auch mehr: Zwischen den Zeilen lassen sich Ernie und Bert aus der «Sesamstraße» als homosexuell deuten. Ein Interview mit einem Autor entzündet eine alte Debatte jetzt neu. Muss sexuelle Tol... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Woodstock in Waffenrod Waffenrod

Woodstock in Waffenrod | 17.08.2019 Waffenrod
» 33 Bilder ansehen

Mark Forster Schlossplatz Coburg Coburg

Mark Forster auf Schlossplatz | 17.08.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

14. MTB-Bergzeitfahren Geba Herpf

MTB-Bergzeitfahren Geba | 17.08.2019 Herpf
» 60 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 05. 2019
14:07 Uhr



^