Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Boulevard

Filmregisseur Ottokar Runze gestorben

Sein Hauptthema war das Verhältnis von Justiz und Gerechtigkeit. Seine Stimme lieh er als Synchronsprecher vielen Schauspielern. Nun ist der Filmemacher Ottokar Runze gestorben.



Ottokar Runze
Der Filmemacher Ottokar Runze ist tot.   Foto: Tim Brakemeier

Der mehrfach preisgekrönte Filmregisseur und Produzent Ottokar Runze ist tot. Er starb im Alter von 93 Jahren am Samstag im Kreis seiner Familie in Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern), wie ein Sprecher seiner Familie mitteilte.

Runze hatte mit Filmen wie «Der Lord von Barmbeck» über einen legendären Hamburger Einbrecher und «Im Namen des Volkes» mit verurteilten Mördern unter anderem zwei Deutsche Filmpreise und einen Silbernen Bären bei der Berlinale gewonnen. Das Verhältnis von Justiz und Gerechtigkeit war ein Hauptthema seiner Filme.

Der auch als Autor tätige Runze hatte seine Laufbahn 1948 als Schauspieler begonnen. Später unterhielt der gebürtige Berliner zwei Filmproduktionsfirmen in Berlin und Hamburg. Bekannt war er auch als Synchronsprecher vieler englischsprachiger Schauspieler.

Seine wichtigsten Auszeichnungen erhielt er in den 1970er Jahren, 2002 bekam er für sein Lebenswerk den Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises. In Neustrelitz am Stadthafen hatte er seit Jahren seinen Wohnort. Bis zuletzt hielt er noch Lesungen im Kulturzentrum Alte Kachelofenfabrik Neustrelitz und besuchte dort Kulturveranstaltungen.

Beim Kinofilm «100 Jahre Brecht», der 1998 auf die Leinwand kam, führte Runze zusammen mit Bertolt Brechts ältester Tochter Hanne Hiob (1923-2009) Regie. Später war er noch als Theaterregisseur am Berliner Schlosspark-Theater von Dieter Hallervorden und an den Hamburger Kammerspielen tätig. Dort war 2009 sein Ost-Westdrama «Der andere Mann» uraufgeführt worden. In dem Stück um Liebe, Macht und Verrat geht es um eine Journalistin aus dem Westen, die sich in einen Buchhändler aus dem Osten Deutschlands verliebt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
14:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bertolt Brecht Deutscher Filmpreis Dieter Hallervorden Filmemacher Filmpreise Filmregisseure Hanne Hiob Kinofilme Mörder Ottokar Runze Schauspieler Synchronsprecherinnen und Synchronsprecher Theaterregisseure Tod und Trauer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lisa Martinek

01.07.2019

Schauspielerin Lisa Martinek unerwartet gestorben

Bekannt war Lisa Martinek vor allem für ihre Rollen im Fernsehen. Zuletzt spielte sie eine blinde Anwältin. Nun ist die Schauspielerin völlig unerwartet gestorben. » mehr

Julius Weckauf

20.06.2019

Leben in zwei Welten: Hape-Darsteller Julius Weckauf

Zwischen rotem Teppich und Schulbank: Kinder-Schauspieler Julius Weckauf und seine Eltern tun ihr Bestes, dass der Erfolg den Elfjährigen nicht überfordert. Es scheint zu klappen. » mehr

Verleihung Deutscher Filmpreis

01.05.2019

Wer bekommt eine Lola? Favoriten für den Filmpreis

Wenn am Freitag der Deutsche Filmpreis verliehen wird, dann hat das Drama «Gundermann» gute Chancen. Auch andere Filme sind mehrfach nominiert. Ein Kandidat taucht dagegen erstaunlich wenig auf. » mehr

Ulrich Matthes

18.05.2019

Schauspieler Ulrich Matthes glaubt an die europäische Idee

In einer Woche wählen die Menschen ein neues EU-Parlament. Schauspieler Ulrich Matthes setzt sich als Präsident der Deutschen Filmakademie für Europa ein - und glaubt an ein Zukunftsprojekt. » mehr

Tom Hiddleston

28.06.2019

Tom Hiddleston gibt sein Broadway-Debüt

Tom Hiddleston hat schon reichlich Theatererfahrung. Ein Auftritt am Broadway hat dem «Avengers»-Star aber noch gefehlt. » mehr

Ulrich Matthes

28.04.2019

Ulrich Matthes: Das Kino ist nicht totzukriegen

Filme kann man heute überall schauen - daheim auf dem Fernseher oder unterwegs auf dem Handy. Als neuer Präsident der Filmakademie verrät Ulrich Matthes, warum er trotzdem an die große Leinwand glaubt. Und warum sein Her... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

MDR Jump Dance Night Meiningen

MDR Jump Dance Night | 15.07.2019 Meiningen
» 80 Bilder ansehen

12. Trabant- und IFA-Treffen Herges-Hallenberg Herges-Hallenberg

12. Trabant- und IFA-Treffen Herges-Hallenberg | 14.07.2019 Herges-Hallenberg
» 20 Bilder ansehen

7. Simson- und MZ-Treffen Wiedersbach

7. Simson- und MZ-Treffen Wiedersbach | 13.07.2019
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
14:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".