Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Boulevard

Filmfestival Max Ophüls Preis feiert Jubiläum

153 Filme, Preisgelder von knapp 120 000 Euro, prominente Schauspieler und Nachwuchsfilmer: So zeigt sich das Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken zum Jubiläum im Januar.



Filmfestival Max Ophüls Preis
Festivalleiterin Svenja Böttger und Programmleiter Oliver Baumgarten vor einem Neon-Bild von Max Ophüls.   Foto: Oliver Dietze

Zu seiner 40. Ausgabe präsentiert sich das Filmfestival Max Ophüls Preis (MOP) in Saarbrücken mit viel Prominenz und Preisgeld. Eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, Iris Berben, wird für ihre Verdienste um den Filmnachwuchs mit dem Ehrenpreis des MOP ausgezeichnet.

Erwartet werden auch Christiane Paul, Ronald Zehrfeld, Claudia Michelsen und Alexander Fehling. Für den deutschen Filmnachwuchs gilt es als wichtigstes Treffen der Branche und als Karrieresprungbrett.

Die Jubiläumsausgabe ist vom 14. bis 20. Januar 2019 in der saarländischen Landeshauptstadt geplant. Das Festival will Preisgelder von insgesamt 118 500 Euro verleihen. «Das ist ein Rekordergebnis», kündigten Festivalleiterin Svenja Böttger und Programmkurator Oliver Baumgarten am Freitag an. Der Preis für den besten Spielfilm ist mit 36 000 Euro dotiert.

In der Jubiläumswoche können sich die Besucher auf 153 Filme freuen. 62 von ihnen - darunter Uraufführungen und Deutschland-Premieren - starten in den vier Wettbewerben Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm.

Die Bandbreite der neuen Filme, die gezeigt werden, ist laut Programmkurator Oliver Baumgarten extrem groß: Sie reicht von Themen zu sexuellem Missbrauch über gesellschaftliche Verarmung und Isolation über Generationenporträts bis zu Medienkritik, Wahlkampf, künstlicher Intelligenz und Migration.

Eröffnet wird die Filmwoche 2019 mit der Weltpremiere von Philipp Leinemanns Polit-Thriller «Das Ende der Wahrheit», in der Ronald Zehrfeld und Alexander Fehling mitspielen. Der Regisseurinnen-Anteil liege bei 48 Prozent: «Das freut uns besonders», sagte Baumgarten.

Zu den 17 Preisen, die verliehen werden, zählt erstmals auch ein Publikumspreis Dokumentarfilm. Damit steigt die Summe der Preisgelder um 5000 Euro. Unter dem Motto «Uff de Schnerr» werden erstmals auch jeweils zwölf Vorführungen in St. Ingbert und Bous präsentiert.

Die Veranstalter erwarten mindestens so viele Gäste wie im Vorjahr: 43 000. «Der Erfolg hat viel mit Saarbrücken und den Saarländern zu tun», sagte Festivalleiterin Svenja Böttger. «Die Saarländer sind extrem offen und herzlich und haben das Festival von Anfang an mitgelebt und unterstützt.»

Das Gesamtbudget wird wie im Vorjahr bei rund einer Million Euro liegen. Als Geburtstagsgeschenk erhöhte die Landeshauptstadt ihren Anteil um 70 000 Euro auf 400 000 Euro. «Mein Wunsch wäre es, dass dies keine einmalig Sache war sondern so bleiben wird», sagte die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD).

Veröffentlicht am:
14. 12. 2018
16:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Charlotte Britz Christiane Paul Claudia Michelsen Deutscher Film Dokumentarfilme Film & Kinofestivals Iris Berben Jubiläen Max Ophüls Preise SPD Spielfilme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Iris Berben

15.01.2019

Iris Berben mit zwei «Supermännern» beim Filmfestival

Zum Auftakt des Max Ophüls Preises wird ein deutscher Filmstar geehrt. Auch andere Prominente zeigen sich bei der Eröffnung. Und einige bekannte Namen werden in dieser Woche noch zum Festival für den Filmnachwuchs erwart... » mehr

Berlinale

14.02.2019

Was kommt nach Kosslick? Die Berlinale ist im Umbruch

Die Leitung der Berlinale wechselt. Die Ära von Dieter Kosslick endet. Was kommt jetzt? Und wie war Kosslicks Abschiedsfestival bisher? » mehr

First Steps Award - Dieter Kosslick

25.09.2018

Zejhun Demirov als bester Nachwuchsschauspieler geehrt

Es kann der Beginn einer großen Karriere sein: Am Montag ist der Film-Nachwuchs bei den First Steps Awards ausgezeichnet worden. Aber nicht nur die Jungen haben Preise bekommen. » mehr

69. Berlinale - Binoche + Kosslick

08.02.2019

Wehmut zum Auftakt: 69. Berlinale gestartet

«Mann mit rotem Schal, wir sind nur wegen dir hier» - Anke Engelke findet bei der Berlinale-Eröffnung passende Worte, schließlich ist es die letzte mit Festivaldirektor Dieter Kosslick. Auch andere Prominente fühlen bei ... » mehr

Deutscher Filmpreis 2019

20.03.2019

«Gundermann» ist Favorit beim Deutschen Filmpreis

Rund sechs Wochen vor dem Deutschen Filmpreis stehen die Kandidaten fest: Beste Chancen auf eine Lola hat Andreas Dresen mit «Gundermann». Oft nominiert ist aber auch ein Film, der die Zuschauer vor eine schwierige Frage... » mehr

Independent Spirit Awards - Alfonso Cuarón

24.02.2019

«If Beale Street Could Talk» räumt Indie-Preise ab

Kurz vor der Oscar-Show räumt die Romanverfilmung «If Beale Street Could Talk» bei den Spirit Awards für Independent-Filme ab. Auch «Roma» und Glenn Close holen Trophäen. Und dann vergibt Hollywood noch seine Spottpreise... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

MDR Jump Dance Night Dermbach Dermbach

MDR Jump Dermbach | 21.04.2019 Dermbach
» 79 Bilder ansehen

Wikinger-Leben Stausee Hohenfelden

Wikinger am Stausee | 21.04.2019 Stausee Hohenfelden
» 35 Bilder ansehen

Brand Schuppen Sonneberg Sonneberg

Brand Schuppen Sonneberg | 22.04.2019 Sonneberg
» 13 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
14. 12. 2018
16:59 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".