Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Eine Kur für verloren geglaubte Gemälde in Gotha

Nach einem spektakulären Diebstahl verschwanden in Gotha vor rund 40 Jahren fünf wertvolle Gemälde aus dem Schloss. Vor einem Jahr tauchten die Werke wie durch ein Wunder wieder auf.



Gemälde aus dem Gothaer Kunstraub
Fuhyi Kuo, Gemälde-Restauratorin der Stiftung Schloss Friedenstein, betrachtet das «Brustbild eines jungen Mannes» von Frans Hals (1582/83-1666).   Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Diebstahl, unsachgemäßer Transport und Bilderrahmen wie aus dem Baumarkt: Die fünf wertvollen Gemälde, die vor mehr als 40 Jahren aus dem Schloss Friedenstein in Gotha gestohlen und vergangenes Jahr wieder zurückgeholt wurden, sind trotz ihrer bewegten Vergangenheit recht gut in Schuss.

«Die Gemälde sind in einem stabilen Zustand, bei einigen muss nicht viel gemacht werden», sagte die Gemälde-Restauratorin der Stiftung Schloss Friedenstein, Fuhyi Kuo, am Dienstag in Gotha.

Die Corona-Pandemie hatte die Erstellung eines Restaurierungskonzepts verzögert. Inzwischen ist klar, wo die Bilder restauriert werden. Drei sollen in Thüringen - eines davon in Gotha - aufgearbeitet werden, zwei gehen nach Berlin und Potsdam. Insgesamt werden sich fünf Experten mit den Gemälden befassen. Bislang geht die Stiftung von Kosten in Höhe von 40.000 Euro aus.

«Im Vergleich ist das nicht wirklich viel Geld», sagte der Stiftungsdirektor Tobias Pfeifer-Helke. Es sei ein Geschenk, dass nicht viel an den Bildern gemacht werden müsse. «Bei allem, was die Bilder erlebt haben - was hätte alles passieren können!», betonte Pfeifer-Helke. Immerhin hätten sie nicht jahrelang in einem feuchten Keller gelegen. Stattdessen hingen sie wohl lange Zeit in Bilderrahmen wie aus einem Baumarkt in einem westdeutschen Wohnzimmer.

Nachdem die Bilder im vergangenen Jahr wieder aufgetaucht waren, hieß es zunächst noch, dass sie teils stark in Mitleidenschaft gezogen seien. Von Kratzern, die wohl beim Diebstahl entstanden sind, war die Rede - und von weißen Farbflecken, die wohl auf Renovierungsarbeiten in der Wohnung zurückzuführen sind, in der die Bilder viele Jahre unentdeckt hingen. Die Spuren sind auch noch da. «Restaurierung meint nicht aufhübschen oder schön machen. Es geht um eine behutsame vorsichtige Restaurierung, die mit der Geschichte des Objekts rücksichtsvoll umgeht», sagte Pfeifer-Helke.

Vom Oktober kommenden Jahres an sollen die Bilder dann in einer Ausstellung präsentiert werden. Diese solle etwa auch den Diebstahl der fünf Bilder behandeln, aber auch die anderen großen Verluste, die die Gothaer Sammlung auf Schloss Friedenstein gerade im 20. Jahrhundert hatte.

Die wertvollen Gemälde - darunter Werke von Frans Hals und aus der Werkstatt Jan Brueghel des Älteren (1568 - 1625) wurden 1979 aus Schloss Friedenstein gestohlen und galten lange als verschollen. Berichten zufolge soll ein inzwischen gestorbener Mann aus Südthüringen die Bilder entwendet und später Bekannten in Westdeutschland überlassen haben.

Deren Erben sollen die Bilder 2018 dem damaligen Stiftungsratsvorsitzenden, Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD), angeboten haben. Unter anderem durch seine diskreten Verhandlungen konnten sie schließlich zurück nach Gotha geholt werden - ohne dass für die Rückgabe Geld geflossen sei. Die Berichte zur Diebstahlgeschichte mögen in den Ansätzen richtig sein, sagte Kreuch am Dienstag. Aber sie sei noch längst nicht ganz erzählt. «Das sind 60 Prozent der Wahrheit, 40 Prozent fehlen noch.»

© dpa-infocom, dpa:200915-99-573407/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baumärkte Geschichte Knut Kreuch SPD Werkstätten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gestohlene Gemälde

17.01.2020

Gothaer Gemälde stammen aus dem Kunstraub

Es war einer der spektakulärsten Diebstähle der DDR-Geschichte. Und auch die Umstände der Rückkehr der 1979 in Gotha verschwundenen Gemälde lassen den Atem stocken. Dabei ist noch lange nicht alles bekannt. » mehr

Kunst aus Putzlappen

03.09.2020

Kunst aus Putzlappen: «Wischen Impossible»

Normalerweise erfährt ein Putzlappen wenig Beachtung. Doch nun zeigen knapp 200 Künstler aus 40 Ländern ihre Annäherung an das Wischtuch - in einer Fabrik im sächsischen Kirschau. Hier wurden einst Europas erste Putzlapp... » mehr

Nelson Müller

11.07.2020

Nelson Müller: Gefahr, dass Schwarze in Opferrolle bleiben

Der TV-Koch meint, es sei wichtig und richtig, den Kolonialismus aufzuarbeiten. Doch er sieht auch die Gefahr, «dass dunkle Menschen immer in so einer Art Opferrolle bleiben». » mehr

Schloss Wörlitz

15.06.2020

Restaurierung von Schloss Wörlitz nach 20 Jahren beendet

Park und Schloss Wörlitz sind Meisterwerke der Kunst. Die Restaurierung hat sich etwas gezögert, doch jetzt ist es vollbracht. » mehr

«Lindenstraße»

27.02.2020

Wiedersehen mit Hans und Benny Beimer in der «Lindenstraße»

Frühere «Lindenstraße»-Stars wie Joachim H. Luger, Christian Kahrmann und Bill Mockridge sind für Kurzauftritte nochmal an ihre alte Wirkungsstätte zurückgekehrt - und erlebten ein emotionales Wiedersehen mit ihren Ex-Ko... » mehr

Speyerer Dom

29.11.2019

Vorhalle des Doms in Speyer in neuem Glanz

Das Gotteshaus gilt als Gesamtkunstwerk. Nach Monaten der Sanierung erstrahlt nun sein Eingangsbereich in neuem Glanz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
17:38 Uhr



^