Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Boulevard

Echo-Eklat: Peter Maffay fordert Rücktritte

Die Echo-Verleihung sorgt weiter für Diskussionen. Peter Maffay fordert jetzt Konsequenzen.



Peter Maffay
Peter Maffay fordert Konsequenzen.   Foto: Friso Gentsch

Nach der umstrittenen Echo-Verleihung an die Rapper Kollegah und Farid Bang hat der Sänger Peter Maffay einen Rücktritt der Verantwortlichen gefordert.

«Zur Tagesordnung jetzt überzugehen, geht nicht. Es muss eine Aufarbeitung geben», schrieb Maffay am Montag auf seiner Facebook-Seite.

Die beiden Rapper waren bei der Echo-Verleihung vergangene Woche für einen Song ausgezeichnet worden mit den Zeilen: ««Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen» und «Mache wieder mal 'nen Holocaust, komm' an mit dem Molotow». Der verantwortliche Bundesverband Musikindustrie hatte nach einer Welle des Protests schließlich Änderungen am Konzept des Musikpreises angekündigt.

Das reiche nicht aus, kritisierte Maffay. «Die Konsequenz aus den Vorfällen sollte sein: Die Verantwortlichen nehmen ihren Hut und an ihre Stelle treten glaubhafte Personen, die für die Zukunft die nötige Transparenz garantieren», schrieb er.

Die Verleihung sei gerade angesichts der deutschen Vergangenheit eine «Ohrfeige für das demokratische Verständnis in unserem Land», so Maffay. Zudem habe sich der Echo zu einem reinen Vermarktungsmodell entwickelt. «Es geht um Geld, um Marktanteile und um Selbstdarstellung. Die Künstler selbst sind nur noch Statisten.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
13:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Echoverleihung Farid Bang Kollegah Peter Maffay Rücktritte Sozialer oder politischer Protest Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christian Thielemann

21.04.2018

Dirigent Thielemann und Staatskapelle geben Echos zurück

Weitere Musik-Stars geben ihre Echos aus Protest zurück - erneut aus der Welt der Klassik. Von einem «Symbol eines Zynismus» spricht die Sächsische Staatskapelle, die nicht länger in derselben Siegerliste stehen mag wie ... » mehr

Pianist Igor Levit

17.04.2018

Echo unter Druck: Preisträger gehen auf Distanz

Der Musikpreis Echo ist unter Druck. Immer mehr Preisträger geben ihre Trophäe zurück. Die Kritik reißt nicht ab. Der Kern: War es richtig, ein als judenfeindlich kritisiertes Rap-Album zum Preis zuzulassen und dann auch... » mehr

Echo 2018

16.04.2018

Kritik am Echo immer schärfer

Normalerweise stellt man sich gerne Trophäen ins Regal. Doch beim Echo sehen das manche Künstler anders. Nach der Debatte um antisemitische Texte der Preisträger Rapper Farid Bang und Kollegah ist die Musikauszeichnung h... » mehr

Helene Fischer

20.04.2018

Nach dem Echo-Eklat - Helene Fischer äußert sich

Viele haben sich schon zum Echo-Debakel geäußert, Deutschlands Schlagerkönigin noch nicht. Jetzt hat Helene Fischer ein langes Statement veröffentlicht - ein für sie ungewöhnlicher Schritt. » mehr

Kollegah + Farid Bang

19.04.2018

Nach Echo-Eklat: BMG legt Zusammenarbeit mit Rappern auf Eis

Der Ärger nach der Echo-Verleihung setzt auch die Plattenfirma des umstrittenen Rap-Albums unter Druck. Jetzt will die Bertelsmann-Tochter handeln - und zieht Konsequenzen. Auch Rekordpreisträgerin Helene Fischer meldet ... » mehr

Echo

15.04.2018

Echo-Veranstalter wollen Preis überarbeiten

Die Echo-Verleihung an die Rapper Kollegah und Farid Bang hat Empörung ausgelöst. Auch der Preis selbst gerät in die Kritik. Der Bundesverband Musikindustrie will Konsequenzen ziehen und das Konzept überarbeiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hasselhoff Suhl

Hasselhoff in Suhl | 22.04.2018 Suhl
» 19 Bilder ansehen

tödlicher Motoradunfall Pößneck

Tödlicher Motorradunfall | 22.04.2018 Pößneck
» 9 Bilder ansehen

FW_einsatz_Suhl-Nord Suhl

Rettung in Suhl-Nord | 20.04.2018 Suhl
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
13:36 Uhr



^