Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Die Deutschen kaufen weniger Bücher

Keine guten Nachrichten für den Buchhandel: Es gibt Familien, die kaufen das ganze Jahr lang kein einziges Buch. Wer glaubt, das liege an den E-Books, der irrt.



Bücherverkauf sinkt in Deutschland
Rücken an Rücken. Doch der Schein trügt: Die Regale der Deutschen werden leerer.   Foto: Arne Dedert

Die Deutschen kaufen weit weniger Bücher als vor zehn Jahren. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete, kaufte im Jahr 2017 nur noch etwas mehr als die Hälfte der Haushalte in Deutschland Bücher inclusive E-Books.

«Vor zehn Jahren hatte der Anteil der Haushalte, die Bücher gekauft hatten, noch bei 65 Prozent gelegen», berichteten die Statistiker.

In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeutet das: Im vergangenen Jahr haben 20,2 Millionen private Haushalte Bücher gekauft (54 Prozent). Vor zehn Jahren waren es noch 23,4 Millionen Haushalte gewesen.

Die Haushalte, die Bücher oder E-Books kauften, gaben auch durchschnittlich weniger Geld dafür aus: «Waren es 2007 noch 19 Euro monatlich, so gingen die Ausgaben im Jahr 2017 auf 17 Euro zurück», berichtete das Statistische Bundesamt.

Der Anteil der E-Book-Käufer wächst unterdessen weiter. 1,6 Millionen Haushalte kauften 2017 elektronische Bücher. Das entspricht einem Anteil von acht Prozent unter den Haushalten, die überhaupt Bücher gekauft haben. 2014 waren es 1,1 Millionen Haushalte gewesen. Das hatte einem Anteil von fünf Prozent entsprochen.

Zahlen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zeigen ebenfalls, dass die Bücherkäufe zurückgehen. Der Umsatz der Buchbranche lag 2017 bei 9,13 Milliarden Euro. Das war ein Minus von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Branchenbericht zeigt.

Im hektischen Alltag würden zahlreiche Menschen - «gestresst durch Social Media und abgelenkt durch andere Unterhaltungsformate» - weniger zum Buch greifen, erklärte am Dienstag der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis. Gleichzeitig würden viele aber gerne mehr lesen, «worin wir eine große Chance sehen». Daran arbeite die Buchbranche.

Die meisten Bücher werden noch immer im Laden verkauft, aber der Versandhandel wächst. Fast die Hälfte der Bücher ging 2017 in traditionellen Buchhandlungen über den Ladentisch. Doch dort sind auch die Umsatzrückgänge am stärksten - im vergangenen Jahr lag das Minus bei zwei Prozent. Dagegen wächst der Internethandel fast stetig, er hat inzwischen einen Anteil von 18,8 Prozent.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 12. 2018
19:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Branchenberichte Buchbranche Buchhandel Buchmarkt Börsenverein des Deutschen Buchhandels Bücher Bücherkäufe Internethandel und E-commerce Nachrichten Statistisches Bundesamt Umsatzrückgang eBooks
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Buchhandlung

06.06.2019

Börsenverein sieht Wendepunkt am Buchmarkt

Ende des Jammertals für die Buchbranche? Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Buchkäufer erstmals seit Jahren gestiegen. Noch will der Börsenverein nicht von einer Trendwende sprechen - wohl aber vom Wendepunkt. » mehr

Frankfurter Buchmesse - Heiko Maas

15.10.2019

Buchmesse mit Nobelpreisträgerin und Literaturzug

Mit der einst krisengeplagten Buchbranche scheint es aufwärts zu gehen. Doch drängende gesellschaftliche Probleme bereiten Grund zur Sorge. Zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse gab es viele mahnende Worte - und eine K... » mehr

Buchmarkt

10.01.2019

Dank Weihnachten: Buchmarkt-Jahr endet mit hauchdünnem Plus

Kein weiterer Einbruch: Das Weihnachtsgeschäft hat den Buchhandel gerettet. Doch für ein Frohlocken scheint es zu früh. Die Zahl der Buch-Käufer sinkt weiter. Der Druck auf den örtlichen Handel bleibt hoch, wie eine neue... » mehr

Leipziger Buchmesse 2019

24.03.2019

Nicht nur Party-Laune in Leipzig

Das Wetter macht dem vielzitierten Bücherfrühling in Leipzig alle Ehre. Sonnenschein lockt viele Messebesucher zum Lesen ins Freie. Auch die Stimmung der Buchbranche hellt sich auf - doch nicht alle teilen den Optimismus... » mehr

Sachbücher

21.05.2019

Buchbranche vergibt Deutschen Sachbuchpreis

Die Buchbranche will mehr Aufmerksamkeit auf Sachbücher lenken - und dem Handel damit ein neues Marketinginstrument verschaffen. Dafür gibt es künftig eine eigene Auszeichnung. Die Prämierung wird in Berlin stattfinden. » mehr

Leipziger Buchmesse

20.03.2019

Leipziger Buchmesse eröffnet - Branche vor Aufbruch

Seit Jahren steht die Buchbranche vor einem Haufen Probleme. Nun sieht der Börsenverein die Branche auf dem richtigen Weg. Zum Start der Leipziger Buchmesse gibt es positive Zahlen - und einen Preis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Meiningen Mallorca Party

Meiningen Mallorca Party | 08.12.2019 Meiningen
» 138 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Eisfeld Eisfeld

Weihnachtsmarkt Eisfeld | 08.12.2019 Eisfeld
» 53 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 12. 2018
19:17 Uhr



^