Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Boulevard

«Das schönste Paar» von Sven Taddicken in Toronto gefeiert

Ein junges Paar erkämpft sich nach einer Vergewaltigung den Alltag zurück. Bis der Ehemann dem Täter zufällig begegnet. Sven Taddickens sensibles Drama hat bei der Weltpremiere in Toronto die Zuschauer bewegt.



Das schönste Paar
Liv (Luise Heyer) und Malte (Maximilian Brückner) müssen mit einem Trauma leben.   Foto: Thomas Von Klier/One Two Films » zu den Bildern

Vergessen oder ausdiskutieren? Vergeben oder Rache nehmen? Wie geht ein Paar mit dem Trauma einer Vergewaltigung um - und was, wenn sich plötzlich die Möglichkeit der Vergeltung auftut?

Sven Taddickens Beziehungsdrama «Das schönste Paar» geht das schwierige Thema sensibel und trotzdem mit viel Offenheit und Nachdruck an. Der Film des deutschen Regisseurs hat beim 43. Toronto International Film Festival (TIFF) vor begeistertem Publikum Weltpremiere gefeiert.

Der am Montagabend (Ortszeit) gezeigte Film erzählt die Geschichte des jungen Lehrerpaars Malte (Maximilian Brückner) und Liv (Luise Heyer), das beim Urlaub auf Mallorca in seinem Ferienhaus von drei Jugendlichen überfallen wird. Liv wird vergewaltigt, die Jugendlichen entkommen. Zwei Jahre später hat sich das Paar mit viel Kraft seinen Alltag zurückerkämpft, bis Malte zufällig einem der Täter (Leonard Kunz) begegnet und ihm folgt. Malte will Vergeltung, Liv will das Trauma nicht erneut durchleben. Die Möglichkeit zur Rache wird zur Zerreißrobe für die Beziehung.

«Ich wollte vor allem ergründen, wie unterschiedlich ein Paar mit einem solchen Trauma umgeht - jeder für sich, aber auch gemeinsam», sagte Taddicken nach der Premiere in Toronto. «Vergewaltigung ist ein schwieriges Thema, über das ungern geredet wird. Und doch muss gerade deshalb darüber gesprochen werden», so der Regisseur. Dabei wolle er mit seinem Film kein Richtig oder Falsch präsentieren, sondern vor allem die Vielfalt an Emotionen zeigen, die durch solche lebensverändernden Ereignisse explosionsartig an die Oberfläche kommen könnten.

«Wut, Hilflosigkeit, Verzweiflung - Malte und Liv tragen das beide in sich. Für ihn ist der Gedanke der möglichen Rache aber wie ein Ventil», sagte Brückner, der nach der Premiere mit Beifall auf der Bühne begrüßt wurde, während Kunz zunächst Buh-Rufe zu hören bekam. «Das freut mich», sagte der 26-Jährige, «das heißt, dass Sascha überzeugend unsympathisch rüber kam.» Wann «Das schönste Paar» in deutschen Kinos anlaufen wird, steht bisher noch nicht fest.

Bis zum 16. September werden in der kanadischen Metropole 342 Filme gezeigt, darunter 29 deutsche Filme und Koproduktionen. Beim diesjährigen Festival warten über 138 Weltpremieren auf das Publikum, das beim TIFF anstatt einer Jury die Gewinner wählt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
10:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Film & Kinofestivals Rache Vergewaltigung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Liam Neeson

05.02.2019

Liam Neeson nach Rache-Geständnis: «Ich bin kein Rassist»

Der Schauspieler Liam Neeson hat zugegeben, vor Jahren Rache- und Mordgedanken gehabt zu haben. Im Netz werden die Aussagen kontrovers diskutiert. Manche werfen ihm Rassismus vor, was er von sich weist. » mehr

69. Berlinale - Angela Schanelec

17.02.2019

Drama über jungen Israeli: Goldener Bär geht an «Synonyme»

Bei den Filmfestspielen in Berlin gewinnt ein Außenseiter. Die Jury zeichnet aber auch das deutsche Kino aus. Und eine Ära geht zu Ende. » mehr

Berlinale

16.02.2019

Preise der Nebenjurys bei 69. Berlinale vergeben

Kurz vor der Verleihung der Goldenen und Silbernen Bären sind die Preise der Nebenjurys vergeben worden. Einer der Favoriten für den Bären hat dabei erste Preise eingeheimst. » mehr

69. Berlinale - Wang Xiaoshuai

16.02.2019

Berlinale-Preisverleihung: Wer bekommt den Goldenen Bären?

Bei den Filmfestspielen in Berlin werden die Preise verliehen. 16 Filme konkurrieren gegeneinander. Für Gesprächsstoff sorgt in diesem Jahr das deutsche Kino. » mehr

Berlinale

14.02.2019

Was kommt nach Kosslick? Die Berlinale ist im Umbruch

Die Leitung der Berlinale wechselt. Die Ära von Dieter Kosslick endet. Was kommt jetzt? Und wie war Kosslicks Abschiedsfestival bisher? » mehr

Berlinale 2019 - Di jiu tian chang

14.02.2019

Endspurt auf der Berlinale

Der Wettbewerb der Berlinale geht dieses Jahr schon einen Tag früher zu Ende. Das liegt an einer ungewöhnlichen Absage. Eine besondere Ehrung gibt es für eine Schauspielgröße aus Großbritannien. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Apres Ski Sause in Toschi´s Station

Après-Ski-Sause Toschi´s Station | 17.02.2019 Zella-Mehlis
» 52 Bilder ansehen

Kristallmarathon

Kristallmarathon Bergwerk Merkers | 17.02.2019 Merkers
» 84 Bilder ansehen

Winterzauber Schmiedefeld

Winterzauber Schmiedefeld | 17.02.2019 Schmiedefeld
» 75 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
10:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".