Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Corona-Aufschub: Nächste Oscar-Gala erst im April

Acht Wochen länger als geplant muss Hollywood auf seine große Nacht warten: Die Oscars werden 2021 erst im April vergeben. Die Coronavirus-Pandemie wirbelt den Filmbetrieb weiter auf. Hat das auch Folgen für die Berlinale?



Oscar-Verleihung 2021
Die 93. Oscar-Verleihung wird wegen der Coronavirus-Pandemie auf den 25. April 2021 verschoben.   Foto: Li Rui/XinHua/dpa

2020 legte die Corona-Pandemie den Filmbetrieb in Hollywood lahm, nun trifft es auch noch die Oscars: Acht Wochen länger als geplant müssen sich Stars und Kinofans im Jahr 2021 gedulden.

Statt am 28. Februar soll die 93. Trophäen-Show nun erst am 25. April stattfinden. Dies gab die Film-Akademie in Beverly Hills bekannt, nachdem in der Branche bereits wochenlang über einen möglichen Aufschub spekuliert worden war.

Die Show im kommenden Jahr sei ein «historischer Moment», um Filmfans in aller Welt durch die Kinokunst zu vereinen, formulierten es die Veranstalter optimistisch. Mit dem Oscar-Aufschub wolle man den Filmemachern die Möglichkeit geben, ihre Filme fertigzustellen und in die Kinos zu bringen, hieß es in einer Mitteilung der Akademie-Vorsitzenden.

Historisch gesehen ist ein Aufschub «Big News», denn in der langen Academy-Geschichte kam das bisher erst drei Mal vor. 1938 wurde Los Angeles von einer Flutkatastrophe heimgesucht, die Verleihung musste um eine Woche verschoben werden. 1968 fand die Feier am 10. April und damit zwei Tage später statt als zunächst geplant. Grund war die Ermordung des Bürgerrechtlers Martin Luther King, der am 9. April beigesetzt wurde. Wegen eines Attentats auf US-Präsident Ronald Reagan wurde die Show 1981 um einen Tag verschoben. Reagan überlebte den Anschlag schwer verletzt.

Um bei den Oscars mitzumischen, müssen Filme jeweils vor dem Jahresende eine Woche lang in einem Kino im Raum Los Angeles gezeigt werden. Für die Oscars 2021 hätten sich - ohne Coronavirus - Filme aus diesem Kalenderjahr bewerben können. Doch mit Drehstopps und geschlossenen Kinos hat die Pandemie seit März Hollywood praktisch lahm gelegt, Premieren wurden abgesagt, Filmstarts verlegt.

Daher zieht die Oscar-Akademie die Reißleine. Statt Ende Dezember ist die Frist für die Filmveröffentlichung jetzt bis Ende Februar verlängert worden. Die Nominierungen für Hollywoods wichtigsten Filmpreis sollen dann am 15. März verkündet werden.

Schon Ende April hatte der Filmverband mit über 9000 Mitgliedern wegen des Shutdowns Zugeständnisse gemacht. Bei der kommenden Oscar-Verleihung dürfen ausnahmsweise auch Filme in die Auswahl kommen, die nie im Kino waren, sondern ausschließlich bei Streaming-Diensten zu sehen sind. Diese Lockerung gilt, solange die Lichtspielhäuser geschlossen sind.

Die Show solle «live» im traditionellen Dolby Theatre über die Bühne gehen, in «sicherer und feierlicher» Weise, heißt es in der Mitteilung. Der neue Oscar-Fahrplan lässt damit aber noch viele Fragen offen. Müssen die Stars auf dem roten Teppich Gesichtsmasken tragen oder in dem Ballsaal Abstand voneinander halten? Könnte die Pandemie doch noch zur Absage oder zur einer virtuellen Show führen?

Jetzt steht bereits fest, dass wegen Corona die für November geplante Ehren-Oscar-Vergabe platzen wird. Die sogenannten Governors Awards werden üblicherweise bei einem Gala-Dinner übergeben. Auch die lange geplante Eröffnung des neuen Academy Museum of Motion Pictures in Los Angeles ist betroffen - statt Dezember 2020 ist nun der 30. April 2021 geplant.

Der Oscar-Aufschub hat auch schon international ein Nachspiel. Nach der Bekanntmachung in Hollywood zogen die Verleiher der Britischen Filmpreise nach, wie «Variety» berichtete. Statt Mitte Februar sollen die BAFTAs nun erst am 11. April verliehen werden. Traditionell werden die Preise in London ein bis zwei Wochen vor den Oscars überreicht.

Bei Deutschlands größtem Filmfestival, der Berlinale, sind derzeit keine Änderungen beim Termin (11. bis 21. Februar) geplant. «Die konkreten Auswirkungen der Oscar-Verschiebung auf das Festival können wir so früh noch nicht absehen», teilten die Veranstalter auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Selbstverständlich werde es für die Berlinale 2021 ein angepasstes Hygiene-Konzept geben, aber auch hier sei ist es noch viel zu früh, konkrete Maßnahmen zu definieren. «Dazu muss man die Entwicklungen der kommenden Monate verfolgen», erklärte das Leitungsduo Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian. Die Internationalen Filmfestspiele Berlin gehören neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Festivals der Welt.

Beim Deutschen Filmpreis, der wichtigsten nationalen Auszeichnung, hat die Oscar-Verschiebung derzeit nach Angaben der Veranstalter keine Konsequenzen. Die Gala findet üblicherweise im Zeitraum April/Mai in Berlin statt. Dieses Jahr gab es wegen der Pandemie eine Verleihung ohne Publikum. In welcher Form der Filmpreis 2021 über die Bühne geht, ist noch offen. Man müsse abwarten, wie die Situation sei, hieß es.

Bei den Oscar-Shows gab es zuletzt 1988 einen April-Termin. Damals wurde das Historiendrama «Der letzte Kaiser» von Bernardo Bertolucci zum besten Film gekrönt. Cher gewann den Oscar als beste Hauptdarstellerin für «Mondsüchtig», und Michael Douglas stach mit «Wall Street» seine männlichen Mitstreiter aus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
14:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernardo Bertolucci Cher Der letzte Kaiser Deutsche Presseagentur Deutscher Filmpreis Film & Kinofestivals Filme Filmfans Filmpreise Hollywood Kinofans Martin Luther Martin Luther King Michael Douglas Mondsüchtig New York Stock Exchange (NYSE) Pandemien Ronald Reagan Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Danny Aiello

14.12.2019

Trauer um Danny Aiello aus «Der Pate» und «Mondsüchtig»

Er drehte Gangsterstreifen und Liebeskomödien: Der Italoamerikaner Danny Aiello war als Charakterdarsteller in Hollywood gefragt. Nun trauern Kollegen und Kolleginnen wie Cher um den Schauspieler. » mehr

Otto Mellies

27.04.2020

Otto Mellies gestorben - Star beim Deutschen Theater

Der Schauspieler starb am Sonntag. Er wurde 89 Jahre alt und arbeitete bis fast zum Schluss. » mehr

Deutscher Filmpreis

22.04.2020

Ohne «Tschingderassabum»: Deutscher Filmpreis wird verliehen

Blitzlichtgewitter und roter Teppich fallen diesmal aus. Der Deutsche Filmpreis wird stattdessen als Fernsehshow verliehen. Die Filmakademie will einige Promis zuschalten - und ein Hoffnungssignal in die großteils stills... » mehr

Karoline Schuch

22.04.2020

Karoline Schuch als Kommissarin: «Habe mich davor gedrückt»

Für den ARD-Krimi «Die Toten am Meer» schlüpft sie das erste Mal in die Rolle einer Polizistin. Dabei würde Karoline Schuch statt Krimis am liebsten mal wieder eine Komödie drehen. Ihre privaten Pläne hat derweil die Cor... » mehr

Filmfest Venedig 2020

28.07.2020

Regisseurin Julia von Heinz im Wettbewerb in Venedig

Das Kinofestival in Venedig muss im Corona-Jahr 2020 ohne den Glanz der ganz großen Stars auskommen. Dafür versprechen die Macher viele Überraschungen - eine davon kommt aus Deutschland. » mehr

Kirk & Anne Douglas

06.02.2020

Hollywood-Legende Kirk Douglas gestorben

In der Rolle des Sklavenanführers «Spartacus» wurde er berühmt. Doch auch im echten Leben probte Kirk Douglas den Widerstand gegen die Tyrannei. Nun ist die Hollywood-Legende gestorben. Wegbegleiter und Fans würdigen sei... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
14:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.