Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Charlotte Rampling: Debatte um Streaming nicht zeitgemäß

Streaming und Kino sind keine Gegensätze, meint Charlotte Rampling. Die Hauptsache ist, dass die Filme gezeigt werden - sei es im Kino, sei es im Heimkino.



Charlotte Rampling
Charlotte Rampling wird auf der Berlinale mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet.   Foto: Britta Pedersen

Die Debatte unter Filmfreunden über Streaming-Dienste und andere Angebote jenseits des Kinos ist aus Sicht der britischen Schauspielerin Charlotte Rampling nicht mehr zeitgemäß.

«Es ist wunderbar, wenn man für Filme ins Kino gehen möchte, das dann auch zu tun», sagte Rampling am Mittwoch in Berlin während eines Gesprächs im Rahmen der Berlinale Talents. Aber es gebe inzwischen ganz viele verschiedene Möglichkeiten, Filme anzuschauen. «Wichtig ist, dass die Arbeiten gesehen werden», sagte die 73-Jährige.

«Wenn jemand seine Box zu Hause oder ein Heimkino hat, finde ich das völlig okay.» Die Entwicklung schreite voran. Gleichzeitig betonte sie: «Kino wird es immer geben.» Gegen zu viel Nutzung von Streaming-Diensten und die Gefahr, ein Serien-Junkie zu werden, empfahl sie ein einfaches Mittel: «Ich habe kein Netflix-Abo.»

Rampling wird während der Berlinale an diesem Donnerstag mit einem Goldenen Ehrenbären und einer Hommage mit elf ihrer Filme gewürdigt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
07:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Schauspielerinen Charlotte Rampling Filme Filmfestspiele von Berlin Kinos
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Daniel Craig

31.12.2019

Daniel Craig vor wohl letztem 007-Einsatz

Als James Bond 1962 erstmals auf der Leinwand zu sehen war, ahnte niemand, dass es der Start für eine der langlebigsten Filmserien sein würde. 2020 kommt der 25. James-Bond-Film. » mehr

Jessica Schwarz

15.01.2020

Jessica Schwarz wird ab und zu verwechselt

Schauspielerin Jessica Schwarz (42, «Das perfekte Geheimnis») wird auf der Straße hin und wieder für eine alte Bekannte gehalten. » mehr

Werner Herzog

08.01.2020

Werner Herzog ist offen für Neues

Man muss als Künstler mit der Zeit gehen. Werner Herzog liebt das Kino, akzeptiert aber auch Streamingdienste. » mehr

Diether Krebs

04.01.2020

Diether Krebs starb vor 20 Jahren

Zum TV-Allgemeinwissen gehört die 80er-Jahre-Comedy-Reihe «Sketchup» ebenso wie die Serie «Ein Herz und eine Seele» aus den 1970ern: Der Schauspieler Diether Krebs sorgt darin auch heute noch für große Heiterkeit. Er sta... » mehr

Junge Kinoliebhaber

30.12.2019

Neues Leben für ein altes Kino in Rom

Wenn Twens Filme lieber in alten Kinos sehen als über moderne Streaming-Dienste, dann kann daraus ein zäher Kampf werden. Dutzende Lichtspielhäuser verschwanden allein in Rom seit 2005. Doch ein Erfolg naht. » mehr

Daniel Craig

30.12.2019

Daniel Craig: Nie wieder Bond-Badehose

Mit dem Bond-Film «Casino Royale» gelang Daniel Craig der internationale Durchbruch. Eine Bade-Textil könnte dabei geholfen haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eisrettungsübung Sonneberg Sonneberg

Eisrettung Feuerwehr Sonneberg | 24.01.2020 Sonneberg
» 18 Bilder ansehen

Gefahrguteinsatz Polizei Meiningen Meiningen

Verdächtiges Päckchen Meiningen | 27.01.2020 Meiningen
» 27 Bilder ansehen

Prinzenkürung Geisa

Prinzenkürung Geisa |
» 35 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
07:54 Uhr



^