Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Billie Eilish: Ein Bond-Song aus dem Bilderbuch

Die Katze ist aus dem Sack: Pop-Superstar Billie Eilish hat nach längerem Vorlauf ihren James-Bond-Titelsong präsentiert. Die Grammy-Gewinnerin stellt sich in die Tradition großer Filmmelodien, zeigt aber genug eigenes Profil.



Billie Eilish
Fünfache Grammy-Gewinnerin, Oscar-Auftritt, Bond-Song: Billie Eilish.   Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Eine vierminütige Ballade, etwas düster und nicht allzu pathetisch, mit orchestralen Zitaten aus der Vergangenheit: So klingt also ein James-Bond-Titelsong, wenn sich der weltweit angesagteste Jungstar der Popmusik darum kümmert - eigentlich gar nicht so viel anders als früher.

Um 1.00 Uhr deutscher Zeit hat die fünffache Grammy-Gewinnerin Billie Eilish ihr mit Spannung erwartetes Lied für den kommenden Bond-Film «No Time To Die» («Keine Zeit zu sterben») präsentiert.

«No Time To Die», so heißt nun auch der neue Bond-Song, den Eilish umgehend auf den gängigen Streaming-Diensten veröffentlichte. Mit gerade erst 18 Jahren ist sie die bisher jüngste Künstlerin, die eine Eröffnungsmelodie für die berühmteste Agentenfilm-Reihe eingesungen hat - 56 Jahre nach der legendären Premiere von Shirley Bassey mit «Goldfinger».

Auch der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer und der frühere Gitarrist der britischen Band The Smiths, Johnny Marr, wirkten an «No Time To Die» mit. Ihre Beiträge sind mit Bond-typischen Klavier-, Streicher- und Bläser-Arrangements sowie dunklen Gitarren-Sounds in der opulenten Produktion nicht zu überhören. Für die zeichnet Billie Eilishs Bruder Finneas verantwortlich, der «No Time To Die» auch mit seiner Schwester geschrieben hat. Er gewann kürzlich als ihr Produzent und Co-Autor selbst fünf Grammys.

Nach Informationen der britischen Zeitung «Daily Mail» wird Eilish das Lied bei den Brit Awards am 18. Februar erstmals live singen. Für die Preisverleihung in London ist die US-Amerikanerin als beste internationale Solokünstlerin nominiert. «Keine Zeit zu sterben» - der 25. Bond-Film seit 1962 - startet am 2. April in den deutschen Kinos. Hauptdarsteller Daniel Craig hat angekündigt, dass es sein letzter Einsatz als Geheimagent James Bond «007» sein wird.

Eilish ist derzeit die bei Kritik und Publikum erfolgreichste Popsängerin der Welt. Bei den Grammy Awards räumte sie Ende Januar fünf Auszeichnungen ab, darunter vier in den Top-Kategorien, etwa «Song des Jahres» («Bad Guy») und «Album des Jahres» für das x-millionenfach verkaufte und gestreamte «When We All Fall Asleep, Where Do We Go?».

Trotz all dieser Erfolge im vergangenen Jahr: Als Eilish, im Dezember gerade erst volljährig geworden, vor vier Wochen die Nachricht vom Bond-Song in die Welt postete, war die Überraschung groß. Sie war sich der Ehre, zu einer der wichtigsten Marken der Filmgeschichte in so jungem Alter Musik beizusteuern, wohl selbst bewusst: «Es fühlt sich völlig verrückt an, ein Teil dieser Sache zu sein», schrieb die noch bei den Eltern in Kalifornien lebende Künstlerin.

Wie reiht sich Billie Eilishs «No Time To Die» nun in die Liste der Bond-Songs ein? Erster Eindruck: Das Lied kann sich hören lassen - auch wenn man es mit Klassikern wie Basseys «Goldfinger» und «Moonraker», «Live And Let Die» von Paul McCartney & Wings oder «Licence To Kill» von Gladys Knight vergleicht.

Eilish übertreibt es nicht mit dem Bombast, zeigt aber mühelos, wie groß ihr Talent als Sängerin ist. Die Produktion bedient sich bei früheren Bond-Melodien, ist aber noch nah genug dran an ihrem reduzierten, modernen Sound, der 2019 so begeisterte. Eilish hat ihr Ding zwar nicht so konsequent durchgezogen, wie es sich manche vielleicht gewünscht hatten - der frische Wind für «007» weht musikalisch eher dezent. Der Shooting-Star würdigt damit die lange Historie der Bond-Songs wie zuletzt etwa Adele mit «Skyfall» - und trotzdem hört man hier noch ihren eigenen Stil heraus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
10:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Zeitungen Daniel Wroughton Craig Filmmusik-Komponisten Gladys Knight Grammy Awards Hans Zimmer James Bond Johnny Marr Künstlerinnen und Künstler Lied als Musikgattung Paul McCartney Songs Sängerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Billie Eilish

18.02.2020

Billie Eilish liest keine Kommentare im Netz

Sie hat den neuen Bondsong geschrieben: Billie Eilish ist im Moment on top. » mehr

Auszeichnung

19.02.2020

Billie Eilish und Stormzy räumen Brit Awards ab

Bei der 40. Verleihung der BRIT Awards gibt es viele Gewinner. Lewis Capaldi räumt gleich zwei Preise ab. Die US-Sängerin Billie Eilish begeistert mit ihrem James-Bond-Song und bekommt den Preis als Beste Internationale ... » mehr

Billie Eilish

19.01.2020

Billie Eilish ist mit 18 das neue Bond-Song-Girl

Der Blitzaufstieg von Billie Eilish zum Superstar und Kritiker-Darling war sensationell. Dennoch überrascht, dass die US-Musikerin mit gerade mal 18 einen der begehrtesten Jobs im Pop erhält: den neuen Bond-Song. Und die... » mehr

Taylor Swift

24.07.2020

Taylor Swifts «Folklore»: Blick nach innen

Mit nur wenigen Stunden Vorlauf kündigt Taylor Swift unerwartet ein neues Album an. «Folklore» erscheint in politisch erhitzten Zeiten - doch der US-Superstar richtet den Blick nach innen. Mit Trump rechnet Swift wohl eh... » mehr

Freya Ridings

16.02.2020

Brit Awards: Stormzy und Freya Ridings dürfen hoffen

Die Brit Awards zählen zu den bedeutendsten Musikpreisen der Welt. Ein Rapper könnte diesmal zum großen Sieger werden » mehr

Lil Nas X

27.01.2020

Billie Eilish räumt bei Grammys ab - Gedenken an Kobe Bryant

Am Ende war der Zweikampf eine klare Sache: Billie Eilish ist die große Siegerin der 62. Grammy-Verleihung, Konkurrentin Lizzo hat das Nachsehen. Bei der Show erinnern die Stars auch an Basketballer Kobe Bryant - in dess... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nena Erfurt Steigerwaldstadion Erfurt

Nena live in Erfurt | 04.08.2020 Steigerwaldstadion Erfurt
» 14 Bilder ansehen

Brand in Meiningen Meiningen

Brand Spartenheim Meiningen | 04.08.2020 Meiningen
» 17 Bilder ansehen

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
10:41 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.