Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Boulevard

Beim «Lonely Planet» ist 2020 Bonn angesagt

Fürs kommende Jahr kürt der Reiseführer «Lonely Planet» wieder zehn «beste» Städte - und es ist eine deutsche Stadt dabei. Für viele vielleicht überraschend ist es aber weder Berlin noch Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf oder Weimar.



Bonn
Eine Büste Ludwig van Beethovens im Garten des Beethoven-Geburtshauses.   Foto: Felix Heyder/dpa

Die Beethoven- und Bundesstadt Bonn gehört für den weltbekannten Reiseführer «Lonely Planet» zu den zehn Top-Städten im kommenden Jahr.

Im neuen Buch «Lonely Planets Best in Travel 2020», das am Dienstag erschienen ist, liegt die Stadt am Rhein auf dem fünften Platz - hinter Salzburg, Washington, Kairo und Galway in Irland.

Zuletzt war für 2018 eine deutsche Stadt dabei: Damals wurde Hamburg mit der neuen Elbphilharmonie auf Platz vier gelistet. Für 2019 kam Deutschland als Ganzes wegen 100 Jahre Bauhaus und auch 30 Jahre Mauerfall bei den Top-Ten-Ländern auf den zweiten Platz.

Als Hauptgrund, warum Bonn ausgerechnet 2020 besucht werden soll, wird in dem Reisebuch Ludwig van Beethoven (1770-1827) genannt, ein Sohn der Stadt: «Die einstige Hauptstadt der Bundesrepublik verschwand vom Radar, als Berlin 1990 zur Kapitale des wiedervereinigten Deutschlands wurde. Aber 2020, zu Beethovens 250. Geburtstag, kehrt Bonn ins Rampenlicht zurück.»

Bonn habe oft zu Unrecht im Schatten aufregenderer Städte gestanden. «Wer durch die mittelalterliche Altstadt zum spitztürmigen Bonner Münster und dem stattlichen Hofgarten schlendert, bekommt eine leise Ahnung von der romantischen Atmosphäre, die Beethoven beflügelte. Am majestätischen Rhein, der sanft durch die Stadt fließt wie Beethovens Neunte, eröffnen mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühling Cafés, Weinlokale und Biergärten ihre Außengastronomie.»

In der Kategorie «Nicht verpassen» werden ein Besuch des Beethoven-Hauses nahegelegt sowie das Haus der Geschichte auf der Museumsmeile, das anhand vieler Exponate die bundesrepublikanische Nachkriegsgeschichte vermittle.

«Bonn mag nicht so hip wie Berlin sein, aber im ehemaligen Arbeiterviertel der Nordstadt zeigt es sich von seiner alternativen Seite. Trendige Boutiquen, Kaffeeröstereien, Craft-Bier-Kneipen und New-Wave-Galerien beweisen, dass die Stadt 2020 wieder zu Recht auf der touristischen Landkarte steht.» Im Frühling sei Bonn zur Kirschblüte ein Traum in Pink (vor allem in der Nordstadt). Die milden Sommer seien ideal für Rheinschifffahrten.

Das Beethoven-Jubiläumsjahr wird übrigens unter dem Kürzel «BTHVN2020» vermarktet. Mit «Bthvn» hat der Komponist seine Partituren abgezeichnet. Der Bund, das Land Nordrhein-Westfalen, der Rhein-Sieg-Kreis und die Stadt Bonn selber haben eigens eine Beethoven Jubiläums GmbH gegründet.

Zu seiner 2020-Top-Stadt Salzburg schreibt der «Lonely Planet»: «Die Salzburger Festspiele werden 100 und die bildhübsche Alpenstadt preist das Jubiläum in den höchsten Tönen. Das Festival ist immer ein rauschendes Fest für Freunde von Oper, klassischer Musik und Theater - und fällt 2020 besonders pompös aus, denn Salzburg wird zum Jubiläum sämtliche Register ziehen.»

Die Stadt biete Besuchern eine barocke Altstadt, die Unesco-Welterbe ist, eine Hügelfestung, Galerien mit phänomenaler Kunst und «ein Bergpanorama, das einen vor Freude jodeln lässt». «In der Stadt an der milchig-türkisfarbenen Salzach, die wie eine Blaupause wirkt für alle anderen Alpenstädte, wurde Mozart geboren, von hier stammen die ebenso berühmten wie köstlich-süßen Nockerln.»

«Lonely Planet» kürt jedes Jahr jeweils zehn «beste» Städte, Länder und Regionen. «Best in Travel» gehört zu einer Vielzahl redaktioneller Listen, die angeblich angesagte Reiseziele für ein Jahr küren. Bekannt ist auch die Liste «52 Places to Go...» der «New York Times».

Die 1973 ins Leben gerufene Marke «Lonely Planet» bezeichnet sich selbst als das führende Reisemedienunternehmen und die weltweite Nummer eins der Reiseführermarken. In den letzten vier Jahrzehnten seien mehr als 145 Millionen Reiseführer gedruckt worden, Millionen Menschen folgen der Marke inzwischen auch online.

Angesichts der Klimadebatte hat «Best in Travel» diesmal auch ein Kapitel «Reisen mit gutem Gewissen» und fragt darin beispielsweise «Sollten wir alle weniger fliegen?». Tipps lauten dann zum Beispiel, Direktflüge statt treibstoffverbrauchende Zwischenlandungen zu buchen, leichteres Gepäck mitzunehmen, um CO2 zu sparen, und Economy Class zu fliegen, weil dort für die gleiche Kerosinmenge mehr Fluggäste befördert werden.

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
11:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altstädte Biergärten Bücher Elbphilharmonie Hamburg Ludwig van Beethoven Oper Reisebücher Reiseführer Salzburger Festspiele UNESCO Weinlokale Wolfgang Amadeus Mozart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Peter Schreier

26.12.2019

Tenor Peter Schreier mit 84 Jahren in Dresden gestorben

Er war einer der gefragtesten Tenöre für Oper und Konzert rund um den Globus. Mit 70 hat Peter Schreier seine Sängerkarriere beendet - sein musikalischer Rat als Dirigent und Lehrer blieb bis zuletzt gefragt. » mehr

Berliner Staatsoper Unter den Linden

01.04.2020

Opern feiern Premieren und Kultstücke im Netz

Sie sind geschlossen und dennoch fast täglich geöffnet: Große Opernhäuser stellen hochkarätige Produktionen kostenlos ins Netz. » mehr

Salzburger Festspiele

04.05.2020

«Jedermann» vor maskiertem Mini-Publikum?

Fast alle Sommerfestivals wurden infolge der Corona-Krise abgesagt. Nur die Salzburger Festspiele, die dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern, warten mit der Hiobsbotschaft. Hat Intendant Markus Hinterhäuser etwas ... » mehr

Salzburger Festspiele

13.11.2019

Zum Jubiläum mit Netrebko, Handke und Domingo

Ein europäisches Friedensprojekt aus dem Geist der Kunst - das war der Leitgedanke vor 100 Jahren. Im Jubiläumsjahr wollen die Salzburger Festspiele erneut Zeichen setzen - auch mit zwei Dirigentinnen. » mehr

Elbphilharmonie

12.03.2020

Immer mehr Bühnen stellen Spielbetrieb ein

Der Vorhang bleibt geschlossen: An immer mehr Bühnen stoppt das Coronavirus den Spielbetrieb. » mehr

Plácido Domingo

26.02.2020

Opernstar Plácido Domingo unter Druck

Plácido Domingo hat sich bei den Frauen entschuldigt, die ihm Übergriffe vorwarfen. Der Druck auf den Opernstar wächst. In seinem Heimatland sagt man Auftritte von ihm ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 61 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
11:46 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.