Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Banksy stellt Krankenschwester als Superheldin dar

Niemand weiß, wer sich hinter dem Namen Banksy versteckt, doch der britische Künstler meldet sich auch in Corona-Zeiten mit Bildern, die auf die Krise Bezug nehmen, in der Öffentlichkeit zurück.



Banksy stellt Krankenschwester als Superheldin dar
Eine medizinische Mitarbeiterin fotografiert das Banksy-Kunstwerk mit dem Titel «Game Changer».   Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

Der mysteriöse Streetart-Künstler Banksy hat sich auf seine Weise bei den Helden der Corona-Krise bedankt: mit einem großen Gemälde im britischen General Hospital in Southampton.

Das auch auf Banksys Instagram-Account veröffentlichte Bild aus der Klinik zeigt einen Jungen, der kniet und eine Krankenschwester-Puppe in seiner linken Hand durch die Luft schweben lässt. Sie streckt wie Superman ihre Hand aus - und trägt Gesichtsmaske, Umhang und eine Schürze mit rotem Kreuz. Es ist das einzige farbige Element im ansonsten schwarz-weißen Gemälde. Im Papierkorb vor dem Jungen liegen eine Spiderman- und eine Superman-Figur.

Der Künstler hinterließ im Krankenhaus einen Zettel, auf dem stand: «Danke für alles, was Sie tun. Ich hoffe, dies erhellt den Ort ein wenig, auch wenn es nur schwarz und weiß ist.»

Das einen Quadratmeter große Gemälde, zu dem Banksy nur «Game Changer» (Spielwende) schrieb, soll bis in den Herbst im Krankenhaus bleiben und dann versteigert werden. Der Erlös soll an den chronisch unterfinanzierten staatlichen Gesundheitsdienst National Health Service (NHS) gehen, wie eine Sprecherin Banksys bestätigte.

Mehr als 100 mit dem Coronavirus infizierte Ärzte und Pfleger sind bereits in Großbritannien gestorben. Im Land mangelt es unter anderem an medizinischem Personal, Beatmungsgeräten und Schutzausrüstungen. Viele Pfleger stülpten sich zu Beginn der Pandemie etwa große Müllbeutel über, um sich in Kliniken vor dem Virus zu schützen. Großbritannien ist mit mehr als 30.000 Todesfällen offiziellen Statistiken zufolge das am schlimmsten von der Pandemie betroffene Land in Europa. Es wird mit einer sehr hohen Dunkelziffer gerechnet.

Die Geschäftsführerin des Krankenhauses, Paula Head, sagte der BBC, das Gemälde werde von allen im Krankenhaus geschätzt. Menschen hätten einen Moment, um innezuhalten, nachzudenken und das Kunstwerk zu würdigen. «Es wird zweifellos auch massiv die Moral aller stärken, die in unserem Krankenhaus arbeiten und die gepflegt werden.»

Banksy hatte bereits Mitte April aus seinem Homeoffice ein Bild zur Corona-Krise veröffentlicht: Auf Instagram postete der Brite ein Bild, auf dem er mehrere Ratten an die Wand des Badezimmers gemalt hat. Die herumstehenden Gegenstände sind so arrangiert, dass es so aussieht, als hätten die Ratten diese Unordnung verursacht. Darunter schrieb er: «Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite.»

Banksys Identität gibt Rätsel auf. Bekannt ist, dass er aus Bristol stammt und Ende der 90er Jahre nach London kam. Einen Namen machte er sich mit seinen gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven. Seine Graffiti erscheinen meist überraschend.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
15:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banksy Britische Generäle British Broadcasting Corporation Gemälde Graffiti Hass Infektionskrankheiten Krankenhäuser und Kliniken Krankenschwestern Künstlerinnen und Künstler National Health Service Pandemien Schutz- und Sicherheitsausrüstungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Banksy

14.02.2020

Berliner Galerie zeigt angebliches Banksy-Gesicht

Ein britischer Künstler, der sich Banksy nennt, gibt er Öffentlichkeit immer wieder Rätsel auf. Ein Gemälde seines Kollegen JPS soll zeigen, wie Banksy aussieht - angeblich. Banksy selbst hat derweil eine weitere Häuserw... » mehr

Rockband Queen veröffentlicht Benefiz-Single für Corona-Helfer

01.05.2020

Queen veröffentlichen Benefiz-Single für Corona-Helfer

Die Band um das Gründungsmitglied Brian May engagiert sich in der Corona-Krise mit der Neuaufnahme einer ihrer großen Hits. «You Are The Champions» texteten sie um. » mehr

Schimpansen im Unterhaus

17.09.2019

Riesiges Banksy-Gemälde soll versteigert werden

Es soll das größte Leinwandgemälde des Straßenkünstlers Banksy sein: Ein Bild, das Affen im britischen Parlament zeigt, kommt bald unter den Hammer. Mit Blick auf den Brexit sei das Werk relevanter als jemals zuvor, mein... » mehr

Tom Moore

16.04.2020

99-jähriger Brite sammelt Millionen-Spenden

Großbritannien hat einen neuen Helden: Captain Tom. Der 99-Jährige hat mit einer ungewöhnlichen Aktion Millionen Pfund für das Gesundheitswesen gesammelt. Wird er jetzt zum Ritter geschlagen? » mehr

Art Biennale Venedig 2019

23.05.2019

Banksy gibt in Venedig Rätsel auf

Seit zwei Wochen wimmelt es in Venedig nur so vor Kunst: es ist Biennale - eine der größten Schauen für zeitgenössische Kunst. Einer der Stars der Szene war offenbar auch vor Ort. Unbemerkt. » mehr

Banksy-Kunstwerk in Birmingham

10.12.2019

Neues Banksy-Werk in Birmingham aufgetaucht

Der mysteriöse Künstler Banksy hat passend zu Weihnachten ein neues sozialkritisches Werk geschaffen. Umgehend haben die von ihm gemalten Rentiere rote Nasen verpasst bekommen - aber nicht vom Künstler. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
15:21 Uhr



^