Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Boulevard

Andreas Hoppe wütend über erleichterten Wolfsabschuss

Der Bundestag hat die Schwelle für den Wolfsabschuss gesenkt. Den Schauspieler Andreas Hoppe ärgert das. Er plädiert für eine andere Lösung.



Andreas Hoppe
Andreas Hoppe ärgert sich über den erleichterten Wolfsabschuss.   Foto: Uwe Zucchi/dpa

Der ehemalige «Tatort»-Kommissar Andreas Hoppe («Kopper») ist «wütend und enttäuscht» über das neue Wolfsgesetz des Bundestags.

«Das ist eine Entscheidung aus Ignoranz, Unwissenheit und Bequemlichkeit. Eine Entscheidung bei Nacht und Nebel im Vorweihnachtstrubel», sagte der 59-Jährige in einem Interview der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ).

Hoppe plädierte für einen gesellschaftlichen Konsens beim Thema Wolf: «Viele Leute spenden, damit Elefanten oder Nashörner in Afrika geschützt werden, aber vor unserer eigenen Haustür sollten wir es womöglich nicht schaffen, eine Art zu schützen? Das wäre schon ein Armutszeugnis.»

Der Bundestag hatte am 19. Dezember ein Gesetz beschlossen, das Schafe und andere Nutztiere vor dem Wolf schützen soll. Demnach dürfen die Tiere nun auch geschossen werden, wenn unklar ist, welcher Wolf genau eine Herde angegriffen hat. Es dürfen so lange Wölfe in der Gegend geschossen werden, bis es keine Attacken mehr gibt - auch wenn dafür ein ganzes Rudel getötet wird.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2019
11:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Bundestag Enttäuschung Nebel Neue Osnabrücker Zeitung Nutztiere Schafe Tiere und Tierwelt Wut Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Chrisitan Redl

24.04.2020

Christian Redl lockte Wolf mit Leberwurst heran

Schauspieler Christian Redl hat beim neuen ZDF-«Spreewaldkrimi» einen echten Wolf zum Partner vor der Kamera gehabt. » mehr

Charles Brauer

05.06.2020

Charles Brauer erfreut sich weiter an der Schauspielerei

Charles Brauers Schauspielkarriere hat vor 74 Jahren angefangen. Der bald 85-Jährige hat noch immer Spaß an seinem Beruf. » mehr

Freiheits- und Einheitsdenkmal

28.05.2020

Spatenstich für Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin

Die Vorgeschichte ist lang, jetzt soll ein symbolischer Spatenstich in Berlin den Bau beginnen lassen. Nach drei Jahrzehnten bekommt Deutschland ein Freiheits- und Einheitsdenkmal. » mehr

Vladimir Burlakov

10.04.2020

Vladimir Burlakov hat typisch deutsche Eigenschaften

Er ist in Russland und in Deutschland aufgewachsen: Was hat das mit Vladimir Burlakov gemacht? » mehr

Désirée Nosbusch

09.02.2020

Désirée Nosbusch hat Ausländerfeindlichkeit erlebt

Die Schauspielerin erinnert sich gut. Sie hat als Mädchen ausgrenzende Sprüche zu hören bekommen. » mehr

Marie-Luise Marjan

01.02.2020

Mutter Beimer will nicht zu «GZSZ» wechseln

In ihrer «Lindenstraße»-Rolle als Mutter Beimer ist Schauspielerin Marie-Luise Marjan bekannt geworden. Nach dem Ende der Serie könnte sie in einer berühmten Daily Show mitspielen. Doch sie hat kein Interesse daran. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waldau 06.06.2020 Schleusingen

Unfall Waldau | 06.06.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Unfall A71 Meiningen

Unfall A71 Meiningen |
» 6 Bilder ansehen

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2019
11:41 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.