Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Aids, Pest, Corona: Museum zeigt Geschichte der Pandemien

Allein im Mittelalter starb jeder dritte Europäer an der Pest. Aber auch im 20. und 21. Jahrhundert sind Pandemien allgegenwärtig. Die Ausstellung «Infiziert!» wirft einen Blick in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.



Infiziert!
Die Kleidung eines Pestarztes aus dem 17. Jahrhundert.   Foto: Rijksmuseum Boerhaave/dpa

Ein langes dunkles Gewand und eine Ledermaske mit langem Schnabel. So sah Schutzkleidung im 17. Jahrhundert zur Zeit der Pest-Epidemie aus. Heute tragen Pfleger zum Schutz vor Corona weiße Anzüge, Mundmasken und breite Plexiglas-Brillen.

Das Wissenschaftsmuseum Boerhaave im niederländischen Leiden zeigt in der Ausstellung «Infiziert!» die Geschichte von Epidemien von der Pest bis zu Corona. Der niederländische König Willem-Alexander eröffnete die Schau am Donnerstagmittag.

Das Museum wolle zeigen, wie sehr Epidemien das ganze Leben zerrütten können, sagte Museumsdirektor Amito Haarhuis der Deutschen Presse-Agentur. «Wir wollten aber auch vor der unbekannten Krankheit warnen, dem Virus X, das jederzeit über uns kommen könnte.»

Ironie der Geschichte: Kurz vor der geplanten Eröffnung musste das Museum wegen der Corona-Pandemie geschlossen werden. Mit viermonatiger Verspätung kann die Ausstellung nun öffnen und ist erweitert um das aktuelle Kapitel Corona. Sie präsentiert Videos, Fotos und Objekte aus den vergangenen Monaten.

Das Museum zeigt Parallelen wie etwa eine Schutzkleidung. Die langen Schnäbel der Pest-Masken waren im Mittelalter mit stark riechenden Kräutern gefüllt, um die Erreger fern zu halten. Schon damals setzte man auf Abstand, Schutzkleidung und Isolierung der Kranken. «Social Distancing ist sehr alt», sagte Haarhuis.

Die mittelalterliche Pest verursachte bis zu 200 Millionen Tote, jeder dritte Europäer starb daran. Viele Pandemien sind aber noch gar nicht so lange her, wie die spanische Grippe zu Beginn des 20. Jahrhunderts oder Aids im 20. Jahrhundert. Eine der mörderischsten Krankheiten waren die Pocken, die über Jahrhunderte Millionen Menschen das Leben kosteten. Erst seit den 1980er Jahren gelten die Pocken als ausgerottet. Malaria gab es vor gut hundert Jahren auch in Europa.

Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören die über hundert Jahre alten, lebensechten Wachsmodelle, hergestellt im Pathoplastischen Institut in Dresden. Es sind Masken von Gesichtern und Körpern von echten Patienten. Ein Modell etwa zeigt einen sterbenden Mann, an seinem Hals eine grässliche dicke Pestbeule.

© dpa-infocom, dpa:200716-99-817357/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2020
15:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AIDS Deutsche Presseagentur Epidemien Krankheitserreger König Willem-Alexander Mittelalter (500 - 1419) Pest Pestepidemien Schutzkleidung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Passionsspiele

19.03.2020

Oberammergauer Passion auf 2022 verlegt

Die berühmten Passionsspiele von Oberammergau, entstanden aus der Pestepidemie vor 400 Jahren, scheitern am Coronavirus: Sie finden dieses Jahr nicht statt. Sie werden zwar nachgeholt. Aber die Verkündung der Entscheidun... » mehr

Dänische Royals

20.07.2020

Der Sommerurlaub der Königsfamilien

Badeurlaub wie jedes Jahr? Das funktioniert in diesem Sommer für viele nicht. Da geht es auch den Königsfamilien nicht anders. Es wird also umgeplant - und das ein oder andere Treffen mit der Verwandtschaft muss ausfalle... » mehr

Niederländische Königsfamilie

17.07.2020

Niederländische Königsfamilie: Pandemie nicht einfach

Die niederländischen Prinzessinnen durften - wie andere Kinder und Jugendliche auch - wochenlang nicht in die Schule. Ihr Vater, König Willem-Alexander, sagt, er hätte nie gedacht, dass seine Kinder die Schule einmal so ... » mehr

Queen + Prinz Charles

19.03.2020

Repräsentieren auf Distanz: Königsfamilien in Corona-Zeiten

Medien spekulieren, ob die Queen neuerdings Handschuhe als Corona-Schutz trägt. Aber trug sie die nicht auch vorher schon? Viele machen sich Sorgen um die bald 94 Jahre alte Königin. Sicher ist: Die Coronakrise krempelt ... » mehr

Königsfamilie der Niederlande

10.07.2020

Einbruch in Ferienvilla der niederländischen Königsfamilie

Gibt es im Haus von Willem-Alexander und seiner Familie was zu holen? Davon wollten sich Diebe ofenbar selbst ein Bild machen. Am Ende kam aber wohl nichts Wertvolles weg. » mehr

Matthias Lilienthal

27.06.2020

Matthias Lilienthal hadert nicht mit Corona-Krise

Die Corona-Krise hat Matthias Lilienthal die letzte Spielzeit in München verdorben. Ein Problem hat der Intendant damit aber nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2020
15:20 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.