Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Boulevard

Adel Tawil übt auf «Alles lebt» Gesellschaftskritik

Adel Tawil mixt Pop und urbane Sounds. Auf dem neuen Album präsentiert sich der Berliner mit der markanten Stimme nachdenklich - was auch an seiner neuen Rolle liegen dürfte.



Adel Tawil
Das Leben von Adel Tawil hat einen neuen Drive bekommen. Foto: Sebastian Magnani   Foto: dpa

Vom Boyband-Sänger zum gesellschaftskritischen Songwriter: Adel Tawil ist aus der deutschen Pop-Szene nicht mehr wegzudenken. Auf seinem neuen Album «Alles lebt» singt der 40-Jährige über Rassismus, Atomkraft - und seine Rolle als Vater.

Noch als Teenager wurde Tawil Ende der 90er Jahre Teil der Jungs-Band The Boyz, die mit Songs wie «One Minute» und «Round & Round» Charterfolge feierte. 2003 gründete er dann zusammen mit der früheren Ideal-Sängerin Annette Humpe das Duo Ich & Ich. Mit ihren emotionalen und träumerischen Popsongs («Vom selben Stern», «Stark», «Pflaster») verkauften die beiden Millionen Platten. 2010 verabschiedete sich das Duo in eine Kreativpause, die bis heute anhält.

Drei Jahre später, mit 35, versuchte sich Songwriter Tawil dann am ersten eigenen Album «Lieder», das bis auf Platz vier der Charts kletterte. Der Nachfolger «So schön anders» schaffte es 2017 sogar auf den Spitzenplatz.

Auf den 14 Liedern seines dritten Albums (BMG) pendelt der 40-Jährige erneut zwischen Pop und urbanem R&B-Sound, zwischen seichten Partysongs und ernsthafter Gesellschaftskritik. Das chillige Sommerlied «Hawaii», eine Kollaboration mit dem Rapper Bausa («Was du Liebe nennst»), und die Ohrwurm-Single «Tu m'appelles» sind eher was zum Mittanzen. Andere Tracks regen zum Nachdenken an.

In «Atombombe» berichtet Tawil über einen Atomalarm auf Hawaii, den er vor einiger Zeit miterlebte. In «Katsching», dessen Name sich wie Shania Twains Hit aus dem Jahr 2002 vom Klang einer alten Registrierkasse ableitet, kritisiert der Musiker die rücksichtslose Gewinnmaximierung von Großkonzernen - und unseren Kaufwahn. «Wir laufen durch ein Wunderland, in dem man alles kaufen kann. Wir tanzen mit dem Teufel, und er lacht uns dabei an.»

Der Song, der viele Zuhörer wohl am nachdenklichsten stimmen wird, ist die Ballade «Wohin soll ich gehen», die die gesellschaftlich aufgeheizte Stimmung und rechte Tendenzen in Deutschland thematisiert. «Der Wind hat sich gedreht und durch die Stadt gefegt. Frag mich, wohin er weht. Ist es für mich zu spät? Wo soll ich hingehen?», fragt sich Adel Salah Mahmoud Eid El-Tawil, der Sohn von Migranten aus Ägypten und Tunesien.

«Ich bin hier geboren. War dein glücklichstes Kind. Jetzt wird meine Schwester in der Bahn beschimpft» - der Sänger formuliert Gedanken an sein Land, die wohl viele Deutsche mit ausländischen Wurzeln derzeit haben. Aber der Produzent bleibt kämpferisch und standhaft. «In Dresden bleib ich gerne zwei Tage länger. Ich lass mich nicht kleinkriegen von den Gespenstern. Ich werd nirgendwo hingehen...Weil du mein Zuhause bist.»

Und das neue Tawil-Album hat noch mehr Persönliches zu bieten. Der Musiker singt auf seiner dritten Platte erstmals über seine Vaterrolle. Die bereits ausgekoppelte Single «Neues Ich» beginnt mit ruhigem Klavier und Babygeschrei. «Leben macht wieder Sinn, du bist mein Hauptgewinn, mit dir freu ich mich auf jeden Tag», singt Tawil in Richtung seines Nachwuchses.

Der Berliner, der sein Privatleben in der Regel geheim hält, hatte vor wenigen Monaten erstmals berichtet, dass er schon vor längerer Zeit Vater geworden sei - konkreter wurde er bislang nicht. «Das Leben hat jetzt für mich einen anderen Drive bekommen, auch einen anderen Sinn», sagte er kürzlich der Musikzeitschrift «Schall». «Vatersein heißt jetzt, ein bisschen mehr Demut und Ehrfurcht vor dem Leben, vor der Welt zu haben.»

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
13:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annette Humpe Atomenergie Ausländer Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen Gesellschaftskritik Liedermacher und Singer-Songwriter Musiker Singles Songs Sänger Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Finale "The Voice of Germany"

11.11.2019

Claudia Emmanuela Santoso gewinnt «The Voice of Germany»

Für viele war der Ausgang des Finales schon lange klar: Die Favoritin Claudia Emmanuela Santoso ist die neue Stimme der Nation. Bevor es auf Tour geht, muss die Studentin allerdings erst noch eine weitere Prüfung bestehe... » mehr

Klaus Meine

06.11.2019

Klaus Meine: Wir brauchen eine neue Friedenshymne

Die Moskwa entlang, direkt zum Gorki-Park: Die Liedzeilen von «Wind of Change» hören sich fast an wie ein Stadtführer durch Moskau. Doch das Lied gilt heute als Hymne der Wendezeit. Der Text ist 30 Jahre nach dem Mauerfa... » mehr

American Music Award - Billie Eilish

25.11.2019

Taylor Swift ist Königin der American Music Awards

Schon im Vorfeld war klar gewesen, dass es ein großer Abend für Taylor Swift werden würde: Bei den American Music Awards war ihr die Trophäe als «Künstlerin des Jahrzehnts» sicher. Aber dann brach die Sängerin auch noch ... » mehr

The Who

03.12.2019

Pete Townshend hat auf der Bühne keinen Spaß

Mit seiner Band The Who veröffentlicht Pete Townshend nach 13 Jahren ein neues Studioalbum. Denn auch mit 75 Jahren will der Gitarrist und Songwriter nicht kürzer treten und sich schon gar nicht auf alten Erfolgen ausruh... » mehr

Alter Bridge

15.10.2019

Alter Bridge: «Es fühlt sich nach Trost und Frieden an»

Seit 15 Jahren sind Alter Bridge ein feste Größe in der Rock-Szene. Über ihr neues Album «Walk The Sky» haben Myles Kennedy und Mark Tremonti einiges zu erzählen. » mehr

Noel Gallagher

06.08.2019

Noel Gallagher ist mit sich im Reinen

Zehn Jahre nach der Trennung von Oasis hat sich Noel Gallagher mit seinen High Flying Birds auch musikalisch von Oasis losgesagt. Die wilden Zeiten des Rockmusikers sind vorbei. Der 52-Jährige wirkt gelassener. Ein Freun... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Arnstadt Weihacnhtsmarkt

Weihnachtsmärkte Region |
» 50 Bilder ansehen

Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein

Razzia Bad Liebenstein | 05.12.2019 Bad Liebenstein
» 13 Bilder ansehen

Glasbläser Reuß Gräfenroda Gräfenroda

Glasbläser Reuß | 04.12.2019 Gräfenroda
» 29 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
13:52 Uhr



^