Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

Abschied von Montserrat Caballé in Barcelona

Die Musikwelt hat mit einer Trauerfeier in Barcelona Abschied von der spanischen Operndiva Montserrat Caballé genommen. Zu der Zeremonie war viel Prominenz aus Politik und Kultur in die Heimatstadt der weltberühmten Sopranistin gereist.



Operndiva Caballe
Der Sarg von Montserrat Caballé in Barcelona.   Foto: Lola Bou » zu den Bildern

Die Sängerin war am Samstag im Alter von 85 Jahren in einem Krankenhaus in der katalanischen Metropole gestorben. Bei der Feier erklang aus Lautsprechern noch einmal die Stimme Caballés, unter anderem waren Medienberichten zufolge Schuberts «Ave Maria» und Puccinis «O mio babbino caro» zu hören. Fernsehkameras waren nicht erlaubt.

Seit Sonntag hatten Wegbegleiter, Freunde und Fans die Möglichkeit, in der städtischen Leichenhalle «Tanatorio de Les Corts», in der Fotos der Sängerin aufgestellt waren, ihr Beileid zu bekunden. Eine öffentliche Aufbahrung hatte Caballé vor ihrem Tod ausdrücklich abgelehnt.

Unter anderem nahmen Ex-Königin Sofia und der spanische Regierungschef Pedro Sánchez sowie der spanische Star-Tenor José Carreras und der italienische Sänger Al Bano an der Trauerfeier teil. Carreras betonte anschließend, die Katalanin sei «zusammen mit Maria Callas die wichtigste Sopranistin des 20. Jahrhunderts» gewesen. Als der Sarg die Leichenhalle verließ, brandete bei den Trauergästen Applaus auf. Montserrat Caballé sollte später im elterlichen Grab auf dem Friedhof Sant Andreu beigesetzt werden.

Schon seit Jahren hatte die Sängerin unter Gesundheitsproblemen gelitten. Nach einem Sturz vor sechs Jahren konnte die zweifache Mutter und Oma eines Enkelkindes kaum noch gehen und war meist auf einen Rollstuhl angewiesen. Zuletzt trat sie nur noch sitzend auf.

Seit dem Beginn ihrer Weltkarriere 1956 in Basel hatte die für ihr herzhaftes Lachen bekannte Caballé Tausende Male auf den Bühnen der Welt gestanden. Der Durchbruch gelang 1965 in der Titelrolle von Donizettis «Lucrezia Borgia» in der Carnegie Hall in New York. Unvergessen ist auch ein Duett aus dem Jahr 1991 mit Queen-Frontmann Freddie Mercury: Der Song «Barcelona» avancierte ein Jahr später zur Hymne der Olympischen Sommerspiele in der katalanischen Hauptstadt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2018
16:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brian May Deutsche Presseagentur FC Barcelona Freddie Mercury Fremdenverkehr Italienische Sänger José Carreras Leichenhallen Luciano Pavarotti Maria Callas Montserrat Caballé Operndiven Plácido Domingo Rituale und Zeremonien Sopranistinnen Trauerfeiern Twitter UNESCO
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jonas Kaufmann

12.07.2020

Opernstars geben Live-Streaming-Konzerte

Die New Yorker Metropolitan Opera hat eine Reihe entwickelt, um Freunde von klassischer Musik in Corona-Zeiten musikalisch zu unterhalten. Anna Netrebko, Diana Damrau und Jonas Kaufmann machen mit. » mehr

Plácido Domingo

13.08.2019

Plácido Domingo weist Vorwürfe sexueller Übergriffe zurück

Mehrere Sängerinnen und eine Tänzerin werfen dem Opernstar einem Bericht zufolge sexuelle Übergriffe vor. Der reagiert mit einer Stellungnahme - und räumt ein, dass sich gesellschaftliche Regeln geändert hätten. » mehr

Montserrat Caballe

06.10.2018

Letzte große Operndiva: Montserrat Caballé ist tot

Montserrat Caballé galt als die letzte große Operndiva. Seit dem Beginn ihrer Karriere 1956 in Basel kam sie auf über 4000 Auftritte. Jetzt ist die Katalanin in einem Krankenhaus ihrer Geburtsstadt Barcelona gestorben. D... » mehr

José Carreras

11.12.2019

José Carreras kündigt Ende seiner Sängerkarriere an

Mit 73 Jahren steht der spanische Startenor noch immer regelmäßig auf der Bühne. Doch ein Ende ist in Sicht. Der Sänger will sich künftig drei anderen Themen in seinem Leben widmen. » mehr

Jaime Navarro

23.05.2020

Ständchen gegen Spende: Mariachis in Mexiko bitten um Hilfe

Mexikos Mariachis stecken in Schwierigkeiten. Anti-Corona-Maßnahmen entziehen ihnen die Lebensgrundlage. Die Musiker warnen, ein wichtiger Teil mexikanischer Kultur könne verloren gehen - und bieten gegen Spenden Lieder ... » mehr

Robbie Williams und Gary Barlow

14.04.2020

Gary Barlow und Robbie Williams singen Online-Duett

Seit einigen Wochen veranstaltet Gary Barlow bei YouTube seine «Crooner-Sessions». Jetzt hatte er einen prominenten Gast. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2018
16:03 Uhr



^