Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Boulevard

12. Hamburger Krimifestival beginnt

Nichts für schwache Nerven: Beim 12. Hamburger Krimifestival dreht sich fünf Tage lang wieder alles um Mord und Totschlag. 39 Autoren sind auf Kampnagel live zu erleben.



Krimi. Symbolfoto.
In Hamburg werden zahlreiche Stars der Krimi-Szene erwartet.   Foto: Jens Kalaene

Eine geschlossene Abteilung einer Nervenheilanstalt, ein Seziertisch in der Rechtsmedizin oder mörderisch künstliche Intelligenz im Darknet: Das Hamburger Krimifestival entführt seine Besucher an die verschiedensten Schauplätze, die sich Schriftsteller für spannende und schaurige Stoffe ausgesucht haben.

Insgesamt sind vom 6. bis zum 10. November 39 Autoren zu Gast, darunter Stars der Szene wie Charlotte Link, Nele Neuhaus und Arne Dahl, die ihre neuesten Werke in der Kulturfabrik Kampnagel vorstellen werden.

Eröffnet wird das Festival vom schwedischen Autoren-Duo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt. Auch der sechste Band ihrer Reihe um den Stockholmer Kriminalpsychologen Sebastian Bergman stürmte unmittelbar nach Erscheinen auf Platz 1 der «Spiegel«-Bestsellerliste. In «Die Opfer, die man bringt» erschüttert eine Vergewaltigungsserie Uppsala. Indizien weisen darauf hin, dass die Frauen nicht zufällig ausgewählt wurden. Doch gleich mehrere Personen scheinen verhindern zu wollen, dass die Verbindung zwischen den Opfern ans Licht kommt.

Bis zum großen Finale am Samstag mit Volker Klüpfel und Michael Kobr und ihrem zehnten Roman der Kluftinger-Reihe sind jeden Abend mehrere Fälle zu lösen, denn die Programmleiter Volker Albers und Harald Butz haben einen spannenden Plan ausgeheckt: So stellen Charlotte Link, Jörg Maurer, Mechtild Borrmann, Volker Kutscher und das Autorenduo Nicci French ihre aktuellen Bücher vor. Bestsellerautorin Nele Neuhaus hat eine sehr persönliche «Best of Bodenstein»-Sammlung zusammengestellt und gibt Einblicke in ihren neuen Roman «Muttertag».

Auch das «Morden auf norddeutsche Art» kommt nicht zu kurz: Nach Sylt und Helgoland verlegen Dora Heldt und Tim Erzberg ihre aktuellen Geschichten. Direkt nach Hamburg führen die Spuren in den Büchern von Nora Luttmer, Till Raether, Simone Buchholz und Boris Meyn. Aus den nördlichen Nachbarländern sind Antti Tuomainen und Leena Lehtolainen aus Finnland zu Gast, Arne Dahl aus Schweden und Jens Henrik Jensen, Jesper Stein, Anna Grue und Katrine Engberg aus Dänemark.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2018
08:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Charlotte Link Dora Heldt Kampnagel Nele Neuhaus Totschlag
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Elbphilharmonie

12.03.2020

Immer mehr Bühnen stellen Spielbetrieb ein

Der Vorhang bleibt geschlossen: An immer mehr Bühnen stoppt das Coronavirus den Spielbetrieb. » mehr

Ulrich Khuon

14.01.2019

Theater wehren sich gegen Angriffe

Rund 500 Kulturinstitutionen in Deutschland haben sich inzwischen dem Bündnis «Die Vielen» angeschlossen. Sie werben für eine offene Gesellschaft ohne Ausgrenzung. Künstler beklagen, dass sie zunehmend Anfeindungen aus d... » mehr

Udo Lindenberg

14.12.2018

«Live vom Atlantik»: Udo Lindenbergs neuer Akustik-Trip

Für sein erstes MTV-Unplugged-Album «Live aus dem Atlantic» hatte Udo Lindenberg die Lobby des Hamburger Hotels nachgestalten lassen. Jetzt hisst er die Segel fürs zweite Akustik-Abenteuer «Live vom Atlantik». » mehr

"Chor des Hasses"

08.10.2018

Politiker stellen sich dem «Chor des Hasses»

Morddrohungen und Beleidigungen: Die Postfächer von Politikern sind voller Wut-Post. Bei einem Hamburger Theaterprojekt stellen sich neben anderen zwei Bundesminister diesem «Chor des Hasses». Ihr Umgang damit ist sehr u... » mehr

Charlotte Link

30.09.2018

Krimiautorin Charlotte Link: Schreiben ist harte Arbeit

Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart. Ihre Krimis sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Kurz vor ihrem 55. Geburtstag erscheint ihr neues Werk: «Die Suche». » mehr

Souvenir-Geschäft auf Sizilien

16.04.2019

Die Mafia als Marke: «Wurstpate» und «Pasta Patrone»

Die Mafia wird in Deutschland immer noch als etwas Verruchtes, irgendwie als cool angesehen. Warum sonst heißen so viele Restaurants und Produkte nach Italiens berühmtem Exportartikel? Doch nicht alle finden das witzig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2018
08:39 Uhr



^