Lade Login-Box.

DEPRESSIONSKRANKE

Depressionen

13.02.2018

Gesundheit

Depressiven Angehörigen nicht alles abnehmen

Auch wenn Menschen mit Depressionen der Antrieb fehlt, sollten nicht alle Aufgaben von Angehörigen übernommen werden. Aber wie sollen sich Freunde und Familie verhalten? » mehr

Depressive und manische Phasen

03.04.2017

Gesundheit

Leben mit der Gefühlsachterbahn: Bipolare Störungen

Voller Power, dann wieder ohne jeden Antrieb: So leben Menschen mit sogenannten Bipolaren Störungen. Im Laufe des Lebens kann die Krankheit bei Betroffenen zwar immer wieder auftreten. Mit Medikamente... » mehr

Depressionen im Alter

21.06.2019

Familie

Woran man Depressionen im Alter erkennen kann

Die Trauer, die nicht aufhört. Die Stimmung, die nicht besser wird. Die Motivation, die nicht zurückkehrt. Depression im Alter hat viele Gesichter - wird aber oft verkannt oder verharmlost. Dabei ist ... » mehr

Depression

17.01.2017

Gesundheit

Depression macht auch das Herz krank

Millionen Menschen leiden daran: Depression gilt als Volkskrankheit. Dabei kann die Seelennot auch aufs Herz schlagen. Eine aktuelle Studie zeigt, wie hoch das Risiko für Männer sein kann. » mehr

An Depressionen erkrankt

26.12.2016

dpa

Tipps für den Umgang mit Depressiven

Niedergeschlagen, antriebslos, Angst vor der Zukunft: Eine Depression beeinträchtigt nicht nur den Betroffenen selbst, sondern auch Freunde und Angehörige. Wie verhält man sich am besten? Was ist hilf... » mehr

Weiß Menschen mitzunehmen: der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Babak Rafati im Riesensaal von Schloss Wilhelmsburg. Das, sagt Rafati, sei zwar ein sehr schönes Schloss, doch es werde ihn "in technischer Erinnerung" bleiben, denn er muss öfter improvisieren und seine Frau um Hilfe bitten, da kein Techniker vor Ort war. Doch die kleinen Pannen machen ihn nur noch sympathischer.	Fotos (2): fotoart-af.de

11.09.2015

Region

Zurück im Leben

Der Ex-Bundesligaschiedsrichter Babak Rafati, der an einer Depression litt und sich das Leben nehmen wollte, erzählte in Schmalkalden seine Geschichte und wie er den Weg zurück ins Leben fand. » mehr

Petra Beyer ehrt verdiente "Selbsthilfe-Urgesteine": Harry Dorst (SHG ILCO), Renate Schindhelm (SHG Depressionen), Jutta Fölsche (SHG Morbus Crohn/Colitis ulcerosa), Christa Heinlein (Frauenselbsthilfe nach Krebs), Gudrun Steiner (SHG Diabetiker), Karin Fröber (SHG Aphasiker) und Manfred Koch. 	Foto: St. Löffler

26.04.2014

Region

Selbsthilfe wurde zu Säule des Gesundheitswesens

Man hilft den Menschen nicht, wenn man tut, was sie selbst tun können - nach diesem Grundsatz handelte stets auch die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Landkreises, welche nun 20 Jahre besteht. » mehr

29.04.2011

TH

Wer viel lacht, lebt womöglich länger

Die meisten Menschen lachen viel zu wenig. Dagegen wollen eifrige Lacher etwas tun. An diesem 1. Mai kommen Hunderte von ihnen in Deutschland zusammen, um gemeinsam aus vollem Hals zu lachen. » mehr

ms_deprineu_020110

02.01.2010

Thüringen

Keine Gedanken mehr und keine Gefühle

Suhl - Sylke K.*, grüne Augen, brauner Rollkragenpulli, wäre beinahe nicht zu diesem Treffen gekommen. "Hingehen kostet große Überwindung", sagt die gertenschlanke Endvierzigerin. "Das ist Psychostres... » mehr

ts_bären

08.09.2007

Region

Depressive Bären oder Anderssein

Was ist Stadt? Mit dieser Frage befasste sich kürzlich das Philosophische Café im Café Baccara. „Stadt, Land, Fluss“, hatte Moderator Norbert Zitzmann als Thema vorgegeben – und er musste auch nicht g... » mehr

ts_bären

08.09.2007

Region

Depressive Bären oder Anderssein

Was ist Stadt? Mit dieser Frage befasste sich kürzlich das Philosophische Café im Café Baccara. „Stadt, Land, Fluss“, hatte Moderator Norbert Zitzmann als Thema vorgegeben – und er musste auch nicht g... » mehr

^