Lade Login-Box.

DAS DRITTE REICH

Nazi-Glocken

14.04.2019

Thüringen

Nazi-Glocken sollen ab sofort schweigen

Glocken mit Nazi-Symbolik sollen auf dem Gebiet der mitteldeutschen Evangelischen Kirche (EKM) nicht mehr geläutet werden. Die einzige in Südthüringen schweigt bereits. » mehr

Auf die Bilder Emil Noldes richten sich momentan viele Blicke: In der Berliner Ausstellung sind u.a. die Werke "Pfingsten (l)" und "Sechs Herren" zu sehen. Foto: Britta Pedersen/dpa

13.04.2019

Feuilleton

Veränderter Blick auf Emil Nolde

Jahrelange Forschungen zur Haltung des Malers während des Nationalsozialismus räumen mit der Legende des widerständigen Künstlers auf. Eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof Berlin belegt das eindrückl... » mehr

Die Glocken im Turm der St.-Vitus-Kirche läuten nur noch zu zweit. Die dritte des Geläuts, eine Nazi-Glocke, soll als Mahnmal in einem Museum ausgestellt werden.

20.04.2019

Thüringen

Leutersdorfer Glocken: Schweigendes Erbe

Zu Ostern, dem höchsten Kirchenfest, läuten in Leutersdorf im Landkreis Schmalkalden-Meiningen nur zwei von drei Glocken. Eine schweigt. Sie stammt aus der Nazi-Zeit und soll ersetzt werden. » mehr

Dieter Kempf

11.04.2019

Wirtschaft

Kempf: BDI hat sich nicht klar von NS-Zeit distanziert

Es ist ein dunkles Kapitel, das nicht viele deutsche Organisationen oder Firmen gern beleuchten: Der BDI nutzt ein rundes Jubiläum, um seine Verbindungen zum Nationalsozialismus aufzuarbeiten - und fi... » mehr

Der Schriftsteller Günter Kunert vor seinem 90. Geburtstag.	Foto: Wendt/dpa

05.03.2019

Feuilleton

"Die Menschheit ist verloren"

Für den Schriftsteller Günter Kunert ist die Menschheit verloren. Es sei nur eine Frage der Zeit, sagt Kunert, der heute, am 6. März, seinen 90. Geburtstag feiert. Kunert. » mehr

Günter Kunert

05.03.2019

Boulevard

Dichter Günter Kunert: «Die Menschheit ist verloren»

Am 6. März wird Günter Kunert 90. Der Dichter blickt im dpa-Interview auf ein Leben voller Traumata zurück. In der NS-Zeit wurden nahe Verwandte umgebracht. Seine Hoffnungen auf den Sozialismus in der... » mehr

26.02.2019

Hildburghausen

Rechtsaufsicht prüft den Fall Amtsblatt

Die Kommunalaufsicht des Landkreises prüft, ob die unkommentierte Ver- öffentlichung von Nazi-Dokumenten im Amtsblatt der Stadt Hildburghausen disziplinarische Folgen für CDU-Bürgermeister Holger Obst... » mehr

Nazi-Anzeige

25.02.2019

Hildburghausen

Amtsblatt mit Anzeige aus NS-Zeit von Homepage gelöscht

Nach der Veröffentlichung einer Original-Anzeige aus der NS-Zeit im Amtsblatt von Hildburghausen hat die Stadt die Online-Version von der Homepage der Stadt genommen. » mehr

Manfred Scharfenberger, Präsident der Südthüringer Handwerkskammer, überreicht Horst Klett eine Ehrenurkunde anlässlich des Jubiläums.

22.02.2019

Meiningen

Ein Malermeister schreibt Geschichte

Horst Klett hat erreicht, was gewiss nicht viele Handwerker von sich behaupten können: Er feiert ein 70-Jahre-Jubiläum. Doch es geht dabei nicht um seinen Geburtstag. » mehr

Die 90-jährige Helga Tönjes mit dem Brief aus Amerika . Vor ihr liegt ein Fotoalbum mit Aufnahmen aus Kindheits- und Schultagen. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

21.02.2019

Meiningen

Ein Brief aus Amerika ruft die Erinnerung an das Leid wach

Es ist ein Schreckenstag in Meiningens Geschichte: Am 23. Februar 1945 starben bei einem Bombenangriff über 200 Menschen. Mehrere Hundert Häuser wurden zerstört. » mehr

Christoph Gann (links) von der Strupp-Stiftung und Ulrich Töpfer vom Eine-Welt-Laden haben Meiningens Stolpersteine in einer Broschüre systematisiert. In der Chronegk-Straße erinnern zwei Tafeln an das Schicksal von Else und Sally Mühlfelder. Sie wurden in das Ghetto im polnischen Belzyce deportiert.	Foto: Kilian

19.02.2019

Suhl

Broschüre erinnert an Meiningens Vergangenheit

Der Eine-Welt-Verein und die Strupp-Stiftung haben eine neue Übersicht der Stolpersteine Meiningens zusammengestellt. Die Mahnmale erinnern an das Schicksal Meininger Juden in der NS-Zeit. » mehr

Für die Opfer des Nationalsozialismus legten Veranstalter der Gedenkveranstaltung und Fraktionsvertreter von SPD, Freien Wählern und den Linken Blumengebinde nieder. Foto: frankphoto.de

28.01.2019

Suhl

Gedenken an die Opfer des Holocaust

Trotz teils ungeräumter, glatter Fußwege kamen am Sonntag über 50 Gäste zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ins Alte Rathaus. Unter ihnen Stadträte, Lokal- und Landespolitike... » mehr

27.01.2019

Suhl

Neues Heft der "Kleinen Suhler Reihe" wird präsentiert

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages wird in Suhl ein neues Heft zum Suhler Widerstand während der Zeit des Nationalsozialismus vorgestellt. » mehr

«Holocaust»

11.01.2019

Boulevard

Wie «Holocaust» ins Fernsehen kam

Vor 40 Jahren ging eine Serie um die Welt - «Holocaust». Nur in Deutschland gab es erbitterten Widerstand gegen die Ausstrahlung. Am Ende lief sie im Dritten Programm. Eine Dokumentation zeigt, was da... » mehr

Edgar Hilsenrath

01.01.2019

Boulevard

Edgar Hilsenrath mit 92 Jahren gestorben

Das Lachen, das einem im Halse stecken bleibt: Edgar Hilsenrath gehörte zu den letzten Zeitzeugen, die schreibend von den Verbrechen der NS-Zeit erzählten. Er wurde 92 Jahre alt. » mehr

Götz Aly

20.11.2018

Boulevard

Geschwister-Scholl-Preis für Götz Aly

Der Historiker und Autor hat ein Buch über die Bedingungen und Ursachen des Holocaust geschrieben. Dafür wurde er jetzt in München ausgezeichnet. » mehr

01.11.2018

Schlaglichter

Steinmeier: Rassismus gab es nicht nur in der Nazi-Zeit

Für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lässt sich Rassismus nicht historisch verorten. «Es hat nicht erst 1933 begonnen und auch noch kein Ende gefunden», sagte das Staatsoberhaupt bei einem Besu... » mehr

Einbürgerungsurkunde

19.10.2018

Brennpunkte

Zahl der Anträge auf deutsche Pässe in Großbritannien steigt

Immer mehr Menschen in Großbritannien wollen einen deutschen Pass haben. Manche von ihnen nutzen dazu einen Artikel des deutschen Grundgesetzes, der einst für Verfolgte der Nazizeit und ihre Nachfahre... » mehr

Christian Brandau gab am Freitagabend Fürst Karl Günter im Willmersdorfer Kulturhaus.

08.10.2018

Ilmenau

Bekannte Geheimnisse in Wort und Bild

Da sage einer Altbekanntes will keiner mehr hören: Die 7. Foto-Präsentation der IG Heimatfreunde Willmersdorf unter dem Titel "Zwischen Ölschröte, Finkenmühle und Langem Berg" bewies das Gegenteil. » mehr

«Soldatenbad» von Ernst Ludwig Kirchner

05.10.2018

Boulevard

Guggenheim Museum gibt Kirchner-Bild zurück

Oskar Kokoschka, Juan Gris, Max Beckmann: Die Erben des Kunsthändlers Alfred Flechtheim ringen weiter um die Rückgabe von Kunstwerken aus der Nazi-Zeit. Nun einigen sie sich überraschend mit dem Gugge... » mehr

Horst Jakob von der Numismatischen Gesellschaft Meiningen präsentiert den Entwurf für die Volkshaus-Medaille, die aus Anlass der Wiedereröffnung der historischen "Tanzdiele" herausgegeben wird.

25.09.2018

Meiningen

Im Medaillen-Fieber: Schuld war nur das Kundengeld

Eine Medaille aus Anlass der Wiedereröffnung des sanierten Volkshauses gibt die Numismatische Gesellschaft Meiningen heraus. Auf der Vorderseite ist der Mittelteil des Kleinods zu sehen. » mehr

Die promovierte Historikerin und Stadtarchiv-Leiterin Iris Helbing (r.) erforscht mit den Jugendlichen der Geschichtswerkstatt das Schicksal von 21 Meininger Juden während des Nationalsozialismus und nutzt dazu auch Unterlagen aus dem Stadtarchiv. Auf dem Foto sind (v. l.) die Schüler Luca Gramann, Laura Biedermann, Kira Christ, Paul Schulz, Simon Helbing, sowie Oscar Victor und Leon Mälzer zu sehen. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

24.09.2018

Meiningen

Namen erzählen von Leid und Tod

Am 21. November, 80 Jahre nach der Reichspogromnacht, will die Stadt 21 Stolpersteine in Meiningen verlegen lassen. Sie sollen an 21 Opfer des Judenhasses in der NS-Zeit erinnern. » mehr

Bis Ende des Jahres zeichnet eine Ausstellung die imposante Geschichte des legendären Berliner Flughafens Tempelhof nach. Foto: Kumm/dpa

17.09.2018

Feuilleton

Flughafen Tempelhof: NS-Gigantomanie und Ausbeutung

Die Ausstellung "Ein weites Feld" widmet sich der Geschichte des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin und blickt dabei vor allem auf die Zeit des Nationalsozialismus. So rücken auch die Schicksal... » mehr

Bestandsaufnahme Gurlitt

13.09.2018

Boulevard

«Bestandsaufnahme Gurlitt» - Aufklärungsarbeit geht weiter

Auf der Sammlung Gurlitt liegt der Schatten der NS-Vergangenheit. Nach Jahren der Begutachtung durch Experten werden die Werke jetzt in Berlin erstmals im kompletten Überblick gezeigt. » mehr

Bundestag

12.09.2018

Brennpunkte

Schulz gegen Gauland: AfD benutzt «Mittel des Faschismus»

Es ist ein bemerkenswerter Schlagabtausch im Bundestag - der frühere SPD-Chef Schulz sieht bei der AfD Parallelen zum Faschismus und will Parteichef Gauland auf dem «Misthaufen» der deutschen Geschich... » mehr

Viel besser besucht als zunächst erwartet, nahmen rund hundert Gäste am spannenden Diskussionsforum im Hotel Tanne teil. Fotos: uhu

29.08.2018

Ilmenau

Ein Bündnis aus Demokraten gegen Rechtsaußen

Seit 120 Jahren gibt es die SPD in Ilmenau. Mit einer Jenaer Wissenschaftlerin, der Friedrich-Ebert-Stiftung und Aktivisten von Initiativen gegen Rechtsaußen nahm man das Erinnern daran am Dienstag zu... » mehr

06.09.2018

Thüringen

Ramelow gibt den Werbeträger und Ansprechpartner

Wenn Ministerpräsident Bodo Ramelow auf Auslandsreise geht, wirbt er für Wirtschaft und Tourismus in Thüringen. Aber auch um heikle Themen macht er keinen Bogen. » mehr

Leonard Bernstein 1959 in New York.

21.08.2018

Feuilleton

Ein Leben für Musik

Orchester-Partituren schien Leonard Bernstein zu atmen. Der Maestro aus Massachusetts brillierte auf Podien weltweit und lockerte die Klassik für die nachfolgende Generation auf. Am kommenden Samstag ... » mehr

Die anlässlich des Jubiläums Ausgezeichneten versammelten sich noch einmal zu einem Erinnerungsfoto. Fotos: Dolge

19.08.2018

Ilmenau

Gelb und Blau sind die Farben des FSV

Der FSV Martinroda feierte am Wochenende sein 90-jähriges Bestehen. Höhepunkt war ein Spiel der Traditionsmannschaften von Martinroda und dem FC Rot Weiß Erfurt. » mehr

1968 hielt Siegfried Lenz mit der "Deutschstunde" seinem Land den Spiegel vor. Sein Roman hat bis heute Wirkkraft. Archivfoto: Fabian Bimmer/dpa

14.08.2018

Feuilleton

Vor 50 Jahren erschien die "Deutschstunde"

1968 veröffentlichte Siegfried Lenz seinen Roman "Deutschstunde". Zum Jubiläum gibt es ab heute eine Sonderausgabe und eine Neuverfilmung kommt 2019 ins Kino. » mehr

Der Ausweis von Grete Rosenthal, der Mutter von Peter Lion.

03.08.2018

Hildburghausen

Ein neuer Stolperstein wird an Grete Rosenthal erinnern

Wenn am 28. August ein Stolperstein für Grete Rosenthal in der Schleusinger Straße 2 gesetzt wird, ist auch deren Sohn Peter Lion dabei. Er reist dafür aus Australien an. » mehr

Der tschechische Schriftsteller und Dramatiker Pavel Kohout.

20.07.2018

Feuilleton

Wie man sein Leben übersteht

Erst überzeugter Kommunist, dann Dissident, schließlich ausgebürgert und Stimme der verfolgten Künstler in der Tschechoslowakei - Pavel Kohouts Leben spiegelt die Geschichte seiner Heimat. Heute wird ... » mehr

Der Offizier und spätere Widerstandskämpfer Claus Graf Schenk von Stauffenberg in einer Aufnahme aus den frühen Dreißigerjahren. Foto: dpa

04.07.2018

Feuilleton

Kritischer Blick auf den Attentäter

Die Literatur über die Verschwörer vom 20. Juli 1944 mit ihrem Protagonisten Claus Schenk Graf von Stauffenberg ist zahllos. » mehr

Mit zwei Drehleitern: Die Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen mithilfe schweren Geräts. Fotos (4): proofpic.de

14.06.2018

Hildburghausen

Spendenaufruf nach Brand und Lob für Feuerwehrleute

Die bisherigen Bewohner stehen unter Schock, die Bevölkerung zeigt sich hilfsbereit. Themars Bürgermeister Hubert Böse hat nach dem Brand in Themar zu Spenden für die Betroffenen aufgerufen. » mehr

Alexander Gauland

02.06.2018

Thüringen

Gauland bezeichnet NS-Zeit als «Vogelschiss in der Geschichte»

Millionen ermordete Juden, Millionen Kriegstote - dafür zeichneten die Nationalsozialisten verantwortlich. AfD-Chef Gauland bekennt sich bei einer Veranstaltung zwar zur Verantwortung hierfür, verharm... » mehr

Andrea Jakob mit einem auf dem Dachboden gefundene Porträt von Herzogin Charlotte - der Ehefrau des letzten regierenden Meininger Herzogs Bernhard III. Das Bild hat links einen sichtbaren Wasserschaden. Fotos (2): ari

18.05.2018

Feuilleton

Götterdämmerung im Herzogtum

Am 10. November 1918 verzichtet Herzog Bernhard III. von Sachsen-Meiningen auf sein Amt. Der Tag markiert das Ende einer langen Götterdämmerung. Am Sonntag eröffnen die Meininger Museen eine Ausstellu... » mehr

Mit rund 40 Teilnehmern ging der Mahngang durch die Arnstädter Innenstadt. Fotos: Richter

09.05.2018

Ilmenau

Mit Mahngang und Musik gegen das Vergessen

Das Arnstädter Bündnis gegen Rechts lädt am Tag der Befreiung zu einem Mahngang "Wider das Vergessen" ein. Nationalismus und Rassismus sollen sich nicht wiederholen. » mehr

Für langjährige Mitgliedschaft im Männergesangverein "Eichenkranz 1888" wurden ausgezeichnet: Jochen Jung (30 Jahre), Gerhard Klein (30 Jahre), Thomas Huhn (15 Jahre), Hubert Gratz (45 Jahre), Jürgen Kolb und Rainer Weisheit (je 55 Jahre), von links. Fotos (2): Annett Recknagel

25.03.2018

Schmalkalden

Dort, wo sich Sprache und Klang vereinen

Der Männergesangverein "Eichenkranz 1888" Struth-Helmershof feierte seinen 130. Geburtstag - zahlreiche Gäste gratulierten zur Festveranstaltung. » mehr

Im Sandweg in Vacha erinnern drei Stolpersteine an das Schicksal der Familie Bachrach.

13.03.2018

Bad Salzungen

Steine, die an Schicksale erinnern

Mit zehn neuen Stolpersteinen soll ab sofort in Vacha an die jüdischen Familien Schön, Oppenheim und Bachrach erinnert werden, die als Bürger der Stadt in der NS-Zeit vertrieben, deportiert oder ermor... » mehr

Von Friedrich Rauer

04.03.2018

Feuilleton

Gedanken-Sprünge

Es gibt kaum noch Zeitzeugen, die aus eigenem bewussten Erleben über die Jahre des Nationalsozialismus berichten können. Und je weiter die Ereignisse zurückliegen, umso schwieriger wird es, die Erinne... » mehr

In Handarbeit wurden die Mauern der Festhalle hochgezogen. Einer der Auftragnehmer war die Firma Rudolf Glaser.

02.02.2018

Ilmenau

Vor 80 Jahren: Richtfest für Festhalle

Am 4. Februar ist es 80 Jahre her, dass beim Bau der Festhalle in Ilmenau Richtfest gefeiert wurde. Heute steht sie wieder im Fokus von Bauarbeiten. » mehr

Rolf Hesse als Vorsitzender hat sich mit der Chronik aus der Gründerzeit beschäftigt und interessante Ausführungen gefunden - gebündelt werden sollen diese und andere Informationen in einer Festschrift zum 125. Jubiläum des Thüringerwald Vereins Schmalkalden.	Foto: Annett Recknagel

28.01.2018

Schmalkalden

Chronik mit vielen Fußnoten zur Wanderbewegung

Der Thüringerwald Verein Schmalkalden begeht in diesem Sommer seinen 125. Gründungstag. Im Juni ist eine große Jubiläumsveranstaltung mit Wanderfreunden aus der Region geplant. » mehr

In Ilmenau gedachten unter andrem Gerd-Michael Seeber und Kay Tischer (links) den Opfern. Foto. Dolge

28.01.2018

Ilmenau

Gedenken und Mahnung zugleich

In Ilmenau und Arnstadt gedenkt man der Opfer des Nationalsozialismus. Einher geht dies mit der Mahnung, solche Gräueltaten nie wieder zuzulassen. » mehr

Den Blick nach vorne richten - Christian Storch möchte als Intendant dem Bad Liebensteiner Theater neuen Charme verleihen. Foto: ari

17.01.2018

Feuilleton

Alter Name - neues Leben

Von "G" wie Goethe bis "H" wie Hertel reicht das Programm - durchaus zwei künstlerische Antipoden. Doch genau so soll es sein, das Programm des Bad Liebensteiner Comödienhauses: 32 Mal soll sich in di... » mehr

Das Theaterstück war eine kritische Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel der Verfolgung und Ermordung der Juden, behinderter Menschen und der Diskreditierung sogenannter "Swing-Jugendlicher". Foto: tv

15.01.2018

Ilmenau

Der Nazi zwischen den Fronten

Ungewöhnlich im Inhalt, in seiner Entstehung und auch in der Aufführung war am Freitagabend im Theatersaal der Freien Reformschule "Franz von Assisi" das Theaterstück "Fremd im Volk". Die Handlung war... » mehr

Der Schriftsteller Heinrich Böll bei einem Interview in seiner Wohnung in Bornheim/Merten (undatierte Aufnahme). Foto: Agentur Merten

21.12.2017

Feuilleton

Sich auf etwas Kleines einlassen

Vor 100 Jahren wurde der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll in Köln geboren. Die Erinnerung an ihn ist verblasst, dabei war er lange ungeheuer wichtig für die (west-)deutsche N... » mehr

Im Sommerurlaub: René und Heiko fuhren mit der Seilbahn den Wendelstein bei Bayrischzell hoch und genossen die herrliche Aussicht, Selfie inklusive.

11.11.2017

Schmalkalden

René und Heiko - das erste Ehepaar

Am 1. November schlossen Heiko Mäder-Höhn und René Höhn den Bund der Ehe. Sie sind damit das erste gleichgeschlechtliche Ehepaar, das nach dem neuen Gesetz im Standesamt Schmalkalden getraut wurde. » mehr

In einer Schweigeminute gedachten Bürgermeister Fabian Giesder und Siegfried Krauß von der freikirchlichen Gemeinde zusammen mit den Anwesenden am Denkmal im Synagogenweg am Jahrestag der Reichspogromnacht der Opfer des Nationalsozialismus. Fotos: M. Hildebrand-Schönherr

09.11.2017

Meiningen

Ausgegrenzt. Verfolgt. Ermordet.

In Meiningen ist am Donnerstag an die Opfer der Reichspogromnacht vor 79 Jahren und die systematische Verfolgung und Vernichtung der Juden in ganz Europa durch die Nationalsozialisten erinnert worden. » mehr

Im Gedenken an die Verhaftung, Verschleppung und Ermordung jüdischer Bürger versammelten sich Bürger der Gemeinde Barchfeld-Immelborn auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld. Foto: Rainer Schade

09.11.2017

Bad Salzungen

Erinnerung an die Pogromnacht und verlorenes jüdisches Leben

Der Ermordung, Diskriminierung, Verleumdung und Entehrung deutscher Juden in der Zeit des Nationalsozialismus gedachten am 9. November Bürger aus Barchfeld. » mehr

Martin Strauch und Rainer Borsdorf (von links) machen sich in der Regionalgruppe des Vereines "Gegen das Vergessen - Für Demokratie" stark. Foto: Dolge

29.09.2017

Ilmenau

Mit dem Strom schwimmen und gegen ihn

Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie" rührt an alte Wunden in Ilmenau und vergisst die neueren nicht. Das aktuelle Projekt stellt vor allem Fragen. » mehr

Der Förderverein Langer Berg macht sich seit mehr als 20 Jahren um Berg und Denkmal verdient.

04.09.2017

Ilmenau

Fürst wäre stolz auf die Hüter des Hausbergs

Hätten sich vor knapp 27 Jahren nicht zehn Männer und Frauen zum Förderverein Langer Berg vereint, dann würde heute weder Fürst Karl-Günther vom Langen Berg blicken, noch das Großbreitenbacher Museum ... » mehr

Der Künstler Gunter Demnig verlegt nicht zum ersten Mal Stolpersteine in Themar. Zu den 21 bereits verlegten, sind nun fünf weitere hinzugekommen.

04.09.2017

Hildburghausen

Mahnung gegen Hass und Hetzerei

Fünf neue Stolpersteine erinnern in Themar an ehemalige jüdische Mitbürger. Einige Nachfahren sind aus den USA gekommen, um die Verlegung mit zu verfolgen. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".