BORKENKÄFER

Makroaufnahme eines Rindenstückes, auf der man die Verteilung des Borkenkäfers im Verlauf all seiner Entwicklungsphasen – alter Käfer, Larve, Puppe bis hin zum hellbraunen Jungkäfer – deutlich erkennen kann.

17.10.2018

Ilmenau

Wegen Dürre: erheblich mehr Schäden durch Borkenkäfer

Der lange und trockene Sommer hat zu erheblichen Schäden durch Borkenkäfer geführt. Recht glimpflich ging es bloß für die Reviere im Kreis aus, die sich in höheren Lagen befinden. Ein milder Winter mu... » mehr

Lichte Flächen (Schneisen) helfen, Wild sichtbar zu machen. Im dichten, verjüngten Wald wird es unsichtbar.	Foto: K. Wollschläger

11.10.2018

Hildburghausen

Kluge Jagd bringt Entspannung

Der Borkenkäfer jubiliert, die Fichten sterben. Der Dauerwald muss her und damit Stabilität in die Wälder. Doch Dauerwald funktioniert nur, wenn alle mitmachen. Das heißt konkret: Auch die Jagd muss p... » mehr

Löcher frisst der Käfer in den Wald.

23.10.2018

Hildburghausen

Fichtenholz verbrennen

Die Situation ist ernst, Forstleute sprechen längst von einer Katastrophe: Stürme, Trockenheit und Hitze haben der Region einen Sommer beschert, der die Reihen der Fichten stark lichten wird. » mehr

Der namenlose Sturm im Winter hat, wie hier nahe dem Mommelstein, viele Bäume entwurzelt. Foto: Sascha Bühner

09.10.2018

Schmalkalden

Waldwirtschaft der Bergstadt nicht mehr im grünen Bereich

Ausgedörrte Erde, umgefallene Bäume, am Boden liegende Holzpreise: Förster Lutz Klingler hat im Stadtrat Brotterode-Trusetal einen niederschmetternden Bericht vorgelegt. Und da sind noch Borkenkäfer u... » mehr

Borkenkäferplage: So schlimm wie seit 50 Jahren nicht mehr.

05.10.2018

Schmalkalden

Sturm, Hitze, Borkenkäfer

Vorsichtig geplant und gut gewirtschaftet: So könnte man die aktuelle Situation im kommunalen Forstbetrieb der Stadt Schmalkalden zusammenfassen. Allerdings steht die Waldbesitzerin vor großen Herausf... » mehr

Borkenkäferplage

02.10.2018

Bauen & Wohnen

Borkenkäfer-Invasion lässt Fichtenholzpreise sinken

Der nur wenige Millimeter große Borkenkäfer kann über Jahrzehnte gewachsene Fichten innerhalb weniger Wochen zum Absterben bringen. Das Holz von Millionen von Bäumen überschwemmt derzeit zusätzlich de... » mehr

Borkenkäfer

02.10.2018

Wirtschaft

Borkenkäfer-Invasion lässt Fichtenholzpreise einbrechen

Der nur wenige Millimeter große Borkenkäfer kann über Jahrzehnte gewachsene Fichten innerhalb weniger Wochen zum Absterben bringen. Das Holz von Millionen von Bäumen überschwemmt derzeit zusätzlich de... » mehr

Ein launiger und sehr informativer Waldspaziergang mit Revierförster Jens Ulbricht, Forstamtsmitarbeiter Fred Rost und Dackel Alfred. Fotos: Steffen Ittig

16.09.2018

Sonneberg/Neuhaus

Wie Dior für die Dame, so Pheromon für den Borkenkäfer

Rund um den Igelshieb gab's am Samstag aus erster Hand Informationen über Waldumbau, Jagd, Holzernte und den Borkenkäfer von Thüringen Forst. » mehr

Zug um Zug werden die Areale, in denen die Borkenkäfer ganze Arbeit geleistet haben, saniert. Doch die Holzstapel müssen schnell aus dem Wald. Heldburgs Forstamtsleiter Lars Wollschläger zeigt, dass die Gefahr auch bei gefällten Fichten noch immer unter der Rinde schlummert. Fotos: K. Wollschläger

11.09.2018

Hildburghausen

Kleine Käfer, große Schäden: Das gab's seit Jahren nicht mehr

Es ist eine extreme Situation, mit der Forstleute derzeit konfrontiert sind. Für sie gilt es, einem Befall der kleinen Borkenkäfer Herr zu werden, den es in diesem Ausmaß seit 50 Jahren nicht gegeben ... » mehr

An der abgefallenen Rinde ist der Borkenkäfer-Befall deutlich erkennbar. Foto: Heiko Matz

10.09.2018

Schmalkalden

Wohl größte Käfer-Katastrophe seit Beginn der Aufzeichnungen

Die Borkenkäfer bedrohen die Schmalkalder Fichtenwälder. Das Forstamt spricht von der größten Bedrohung seit 50 Jahren und sperrt Wege. Die Holzfäller schneiden, was die Säge hergibt. » mehr

Wald

09.09.2018

Wissenschaft

Nach Dürre-Sommer: Wissenschaftler fordern Wald-Wandel

Vielerorts ist der Wald braun statt grün. Von der langen Trockenheit geschwächte Bäume sind anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer. Manche sterben ganz ab. Welche Hilfen benötigen die Forstbetrie... » mehr

Die Borkenkäferlarven sind weiß, später werden sie zunehmend dunkler.

03.09.2018

Bad Salzungen

Borkenkäferbefall so schlimm wie seit Jahrzehnten nicht

Eine massive Vermehrung von Borkenkäfern bereitet zurzeit dem Forstamt Bad Salzungen Sorgen. Mitarbeiter und Maschinen sind ständig im Einsatz - um den Schaden so gut wie möglich zu begrenzen. » mehr

Auswirkungen der langen Trockenheit: Wie die Blätter der Laubbäume langsam verdorren und braun werden, zeigt Forstamtsleiter Bernd Wilhelm (links) dem Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann, der sich im Rahmen seiner Sommertour über Waldschäden und Waldumbau informierte. Fotos (3): Michael Bauroth

24.08.2018

Zella-Mehlis

Ein Ausflug in den Zukunftswald

Welche katastrophalen Auswirkungen die Trockenheit in den Wäldern hat, erklärt Forstamtsleiter Bernd Wilhelm beim Besuch von Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann. Sie sprachen auch über den Zukunftsw... » mehr

Borkenkäfer vermehren sich bei Hitze schneller. Foto: dpa

17.08.2018

Thüringen

Borkenkäfer machen vor allem Fichten zu schaffen

Erfurt - Dürre und Hitze verstärken die Vermehrung von Borkenkäfern in Thüringen, wo derzeit die dritte Generation der Schädlinge heranwächst. » mehr

15.08.2018

Hildburghausen

Dürrezeiten führten einst zum Hungertod

Auch wenn der Klimawandel zweifellos deutlich spürbar ist, hat es auch in vergangenen Zeiten Trockenperioden gegeben, die extreme Auswirkungen hatten - mit tödlichen Konsequenzen. » mehr

Forstamtsleiter Lars Wollschläger hat in seinem Forstamtsbereich einige Areale, auf denen der Waldumbau in vollem Gange ist. In diesen Bereichen ist es auch momentan grün. Fotos: K. Wollschläger

14.08.2018

Hildburghausen

Die Zukunft ist dick, dünn, groß und klein

Immer wieder die Fichten. Sie sind die ersten, die bei Stürmen fallen, die ersten, die bei Trockenheit und Hitze Nadeln lassen und für Schädlinge leichtes Spiel bedeuten. Zurzeit leiden sie enorm. Hel... » mehr

12.08.2018

Hildburghausen

Der Borkenkäfer kommt: Bitte genau hinsehen!

Heldburg - Die Zeichen stehen auf Borkenkäfer. Die lange Trockenperiode hat dem Fichten-Schädling in die Karten gespielt. In den letzten Tagen bekennen die Bäume, die im Mai Opfer des Angriffs geworde... » mehr

Vom Winde verheert: Das Waldstück am Seimberg, wo Brotterode-Trusetaler und Floh-Seligenthaler Kommunalwald liegt. Foto: fotoart-af.de

13.07.2018

Schmalkalden

Floh-Seligenthal macht im Wald einen guten Schnitt

Floh-Seligenthals Försterei ist bei der Bruchholz-Räumung gut vorangekommen. Die Holzfäller haben den größten Teil geschafft. Und die große Nervensäge Borkenkäfer setzt seine Beißwerkzeuge noch nicht ... » mehr

Dort, wo die Kronen der Bäume noch im Wald liegen, sind beste Brutbedingungen für den Borkenkäfer. Foto: frankphoto.de

14.06.2018

Suhl

Idyllische Bedingungen für den Käfer unter der Rinde

Wochenend und Sonnenschein - das ist es gerade nicht, was sich der Suhler Stadtförster Thomas Weiner wünscht. Nach dem warmen trockenen Mai hätte er momentan viel lieber Regen. » mehr

Die Luftaufnahme zeigt ein bei dem Sturm Mitte März zerstörtes Waldstück nahe Gumpelstadt. Foto: Gemeinde Moorgrund

12.06.2018

Bad Salzungen

Große Schäden im Wald der Moorgrundgemeinde

Im kommunalen Wald der Moorgrundgemeinde haben der Sturm "Friederike" und ein Fallwind große Schäden hinterlassen. Rund 3000 Festmeter Holz müssen rasch geschlagen und verkauft werden. Sechsmal so vie... » mehr

Forstamtsleiter Hubertus Schroeter schält eine vom Sturm entwurzelte Fichte mit einem Schäleisen. Er will sehen, ob sich der Borkenkäfer bereits eingebohrt hat. Die vom Sturm geworfenen oder abgebrochenen Fichten zu schälen, wäre eine (sehr aufwendige) Möglichkeit, den Käfer fernzuhalten. Foto: K. Wollschläger

06.06.2018

Hildburghausen

Nur Regen kann jetzt helfen . . .

Von außen ist es dem Wald nicht anzusehen, dass etwas nicht stimmt. Doch Forstleute wissen nach dem trocken-heißen Frühjahr, dass Gefahr lauert. Der Fichtenschädling Nr. 1 steht in den Startlöchern: d... » mehr

Der Harvester ist am "Stöckigsberg" zwischen Fambach und Heßles im Einsatz. Fotos (2): Birgitt Schunk

01.06.2018

Schmalkalden

Sturm wirft Arbeitsplan für 2018 über den Haufen

Zügig wird in der Forstbetriebsgemeinschaft „Zehn Buchen“ Fambach das Schadholz aufgearbeitet. Der eigentlich geplante Holzeinschlag wurde, kaum dass er beschlossen war, auf Eis gelegt. » mehr

Borkenkäfer

26.05.2018

Thüringen

Technik statt Chemie gegen den Borkenkäfer

Ein schöner Sommer könnte für Thüringens Wälder zu einer Katastrophe werden. Denn er würde dem Borkenkäfer ideale Voraussetzungen bieten, sich zu vermehren und die wirtschaftlich bedeutenden Fichtenwä... » mehr

Prävention, die Fakten schafft, ehe der Borkenkäfer zuschlagen kann: Bernd Wilhelm, Leiter des Forstamtes Oberhof, untersucht bei Zella-Mehlis die Rinde von Fichtenstämmen auf den Befall durch den Buchbinder. Frühzeitiges Handeln macht einen späteren den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln unnötig. Fotos (2): ari

26.05.2018

Thüringen

Jetzt müssen die betroffenen Bäume aus dem Wald

Der Forst schlägt Alarm. Schadinsekten - allen voran der Buchbinder- Borkenkäfer - bedrohen die Wälder der Region. Die gute Nachricht: Noch kann mit vergleichbar geringem Aufwand Schadensbegrenzung be... » mehr

Sven Hoffmann, der Fahrer des so genannten Hacker (Forstfahrzeug), langt noch mal kräftig zu. Wer weiß, wann er das nächste mal Schnee zu greifen bekommt. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

18.05.2018

Sonneberg/Neuhaus

Der letzte Schnee am Rennsteig hat bis jetzt überdauert

Es war die Überraschung schlechthin. Beim Beräumen von Baumkronen, die am Bleß noch aus dem Wintereinschlag lagerten, kam ein ganzer Berg Schnee zum Vorschein. Das ist spannend, weil an bekannten Schn... » mehr

Gemischter Laub- und Nadelwald im Thüringer Wald

04.05.2018

Thüringen

Gefahren im Wald: Mehr Unfälle und früher Schädlingsbefall

Von den 556 staatlichen Forstwirten in Thüringen haben im vergangenen Jahr 73 während der Arbeit oder unterwegs einen Unfall gehabt. Das waren zwölf mehr als 2016, wie der Landesbetrieb Thüringenforst... » mehr

Wanderweg zum Mommelstein. Foto: fotoart-af.de

11.04.2018

Schmalkalden

Hauptwanderwege freigeschnitten

Wanderer kommen wieder flinken Fußes durch die Wälder. Auch wenn viele Pfade und Steige wegen Sturmholzes noch unpassierbar sind, sind die meisten Hauptwege frei. » mehr

Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller schnitt in seinem Referat vor Mitgliedern von Forstbetriebsgemeinschaften wichtige Themen an. Fotos (2): fotoart-af.de

26.02.2018

Schmalkalden

Fichtenholzpreise drohen mittelfristig zu splittern

Schmalkaldens amtierender Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller hat Waldeigentümer auf eine Reise durch die Waldwirtschafts-Landschaft und Fördermittel-Kulisse mitgenommen. Holzpreise und Schädlinge wa... » mehr

Der Herbststurm Herwart hat im Oktober 2017 am Ruppberg erhebliche Schäden angerichtet. Dort knickten Bäume um wie Streichhölzer. Fotos (2): Forstamt Oberhof

07.02.2018

Zella-Mehlis

Stürmische Friederike war auf der Höh' nicht ganz so umwerfend

Friederike gilt deutschlandweit als der zweitstärkste Jahrhundertsturm nach Kyrill vor elf Jahren. Im Zuständigkeitsbereich des Forstamtes Oberhof war das stürmische Frauenzimmer allerdings nicht ganz... » mehr

Die Bäume auf dem verwahrlosten Nachbargrundstück sind in den vergangenen Monaten komplett abgestorben, sagt Thomas Becker. Sie stehen nur vier Meter von der Wand des Wohnhauses entfernt und sind höher als der Giebel gewachsen. Fotos (2): Heiko Matz

17.10.2017

Bad Salzungen

Ärger mit toten Lebensbäumen

Verlassene Grundstücke, deren Eigentümer sich nicht kümmern, sind vielerorts ein großes Problem - vor allem für die direkten Nachbarn. Das weiß auch Thomas Becker aus Bad Liebenstein. » mehr

Eichenprozessionsspinner

04.08.2017

Thüringen

Eichenprozessionsspinner breitet sich in Südthüringen aus

Im August ist Paarungszeit für den Eichenprozessionsspinner. Die Brennhaare seiner Raupen können bei Menschen Allergien und Asthma auslösen. In Südthüringen tritt der Schmetterling immer häufiger auf.... » mehr

Aktualisiert am 04.08.2017

Thüringen

Nicht so viele Borkenkäfer - Regen stärkt Abwehrkräfte der Fichten

Der starke Regen der vergangenen Wochen hat die Borkenkäfer in Thüringer Wäldern in Schach gehalten. » mehr

Für Reinhild Janowitz liegt das nächste Forstamt in 15 Kilometern Entfernung in Rothenkirchen, mitten im Frankenwald. Geologisch gesehen dehnt sich der Frankenwald auf 2000 Hektar auch im Landkreis Sonneberg aus.	Fotos: Stefan Thomas/camera900.de

12.07.2017

Sonneberg/Neuhaus

Thüringens Stimme im Wald des Jahres

Der Frankenwald verbindet: Geologisch reicht er bis in den Landkreis Sonneberg hinein. Klar, dass Sonneberg dann auch seinen Beitrag für das Waldgebiet des Jahres leistet. » mehr

Geoinformatiker Martin Faber steuert in einem Wald bei Weimar eine Drohne zur Früherkennung von Borkenkäferbefall. Foto: dpa

07.07.2017

Thüringen

Drohnen über Kronen: Fliegende Technik erobert Wälder

Rehe zählen, Schäden finden, Bäume retten: Für Drohnen kann es in freier Natur viele Aufgaben geben. Nach den Bauern entdecken auch Forstwirte die technischen Möglichkeiten. Aber noch schwirrt es nur ... » mehr

Drohneneinsatz zur Früherkennung von Borkenkäferbefall

05.07.2017

Thüringen

Drohnen über Kronen: Fliegende Technik erobert Wälder

Rehe zählen, Schäden finden, Bäume retten: Für Drohnen kann es in freier Natur viele Aufgaben geben. Nach den Bauern entdecken auch Forstwirte die technischen Möglichkeiten. Aber noch schwirrt es nur ... » mehr

08.06.2017

Thüringen

Drohnen-Test im Kampf gegen den Borkenkäfer

Erfurt - Im Thüringer Staatswald werden zur Erkennung von Borkenkäfern Drohnen eingesetzt. Die Fluggeräte erstellen Luftbilder, um befallene Fichten zu identifizieren. » mehr

In der Natur schauen sich die Waldbesitzer um und diskutieren im Grünen, bevor die Versammlung schließlich beginnt. Fotos: W. Swietek

24.04.2017

Hildburghausen

Der Zeit ein Jahrhundert voraus

Im Frühjahr und im Herbst treffen sich die Waldbesitzer, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen. Diesmal war Haina Gastgeber - und die Waldgenossenschaft gab Einblicke. » mehr

Das Biosphärenreservat Thüringer Wald: Die dunkelgrünen Flächen stehen für die Kernzone, die hellgrünen für die Pflegezone und die beigen für die Entwicklungszone.	Grafik: Biosphärenreservat

29.03.2017

Thüringen

Unesco-Kontrolleure im Biosphärenreservat

Darf das vergrößerte Biosphärenreservat im Thüringer Wald seinen Status behalten? Im April begutachten Unesco-Kontrolleure das Schutzgebiet. Ende des Jahres fällt die Entscheidung. » mehr

Junges Tännchen in altem Kiefernbestand: Ein blauer Plastikaufsatz soll verhindern, dass Wild den Haupttrieb des Bäumchens abknabbert. Foto: Ulricke Bischoff

05.01.2017

Schmalkalden

2000 Weißtannen für die Vielfalt im Schwallunger Wald

Nach Jahren mit Rekorderlösen aus dem Gemeindewald riet Schwallungens Förster Frank Erbe zu einer vorsichtigen Schätzung für 2016. Er traute den Holzpreisen nicht – und sollte recht behalten. » mehr

Sie sind nicht gerade groß, können aber große Fichten zu Fall bringen: die Borkenkäfer. Fotos: Archiv

16.09.2016

Hildburghausen

Borkenkäfer: Befall bleibt nicht aus

Seit Mitte August ist fast kein Tropfen Regen gefallen - und das Thema Borkenkäfer ist wieder in aller Munde. Forstleute haben gemischte Gefühle, doch dramatisch sieht es nicht aus in den Wäldern. » mehr

Ein Borkenkäfer spaziert über eine befallene Fichte. Foto: Agentur

13.08.2016

Thüringen

Regen wappnet Wald gegen Borkenkäfer & Co.

Einige Waldschädlinge wie der Borkenkäfer sind in Thüringen schon lange heimisch. Dieses Jahr ist allerdings ein neuer hinzugekommen - und der ist auch für den Menschen gefährlich. » mehr

Förster Thomas Noack leert im Revier Oberhof regelmäßig die Borkenkäferfallen. Die ausgeschütteten Käfer ergeben 20 Milliliter in einem Messbecher, das sind rund 800 Stück. Nach der Zählung werden die Schädlinge vernichtet. Fotos (3): Michael Bauroth

10.08.2016

Zella-Mehlis

Ein Winzling, der große Schäden anrichtet

Der Borkenkäfer macht dem Forstamt Oberhof in diesem Jahr mehr zu schaffen als 2015. Im Vergleich hat sich die Schadholzmenge durch Käferbefall auf 186 Festmeter erhöht und mehr als verdreifacht. » mehr

Am Stand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mussten die Kinder zehn Tiere entdecken und bestimmen. Fotos: camera900.de

09.06.2016

Sonneberg/Neuhaus

Auf den Spuren von Fuchs und Hase

Wie sehen Kreuzottern aus, welche Pilze sind essbar und wie schädigen Borkenkäfer die Bäume? Die Waldjugendspiele waren für die Kinder eine Möglichkeit, der Schulbank fern zu bleiben und dennoch etwas... » mehr

Revierförster Torsten Weinhardt erläuterte in seinem Forstrevier Kickelhahn den Waldumbau. Hier zeigte er Schäden durch den Borkenkäfer. Archivfoto: Hube

10.02.2016

Ilmenau

Feuchtes Wetter lässt Borkenkäfer verpilzen

Das milde Wetter grämt zwar Wintersportfreunde und den Forst, der wegen des nassen Bodens Schwierigkeiten beim Holzrücken hat - der eher feuchte Winter mit wenig Schnee sorgt jedoch dafür, dass Borken... » mehr

Gerade mal so groß wie der Kopf eines Streichholzes ist dieser Borkenkäfer.

07.02.2016

Thüringen

Thüringer Wälder von Borkenkäfer weitgehend verschont

Im Frühjahr ging beim Forst die Angst um: Der Borkenkäfer könnte sich rasant vermehren. Dann kam es dank des Wetters anders. Zumindest im vergangenen Jahr atmeten die Förster auf. » mehr

Eine Ganzjahresaufgabe für den Forst: Auch im Winter kommen schwere Maschinen zum Einsatz, um das Holz wie hier im Amtsbereich Neuhaus am Rennweg aus dem Wald zu transportieren. Fotos (3): camera900.de

13.01.2016

Sonneberg/Neuhaus

Zwischen Fichte und Buche gibts einiges zu st(a)emmen

Holz ernten, Wege richten, auf die Jagd gehen - nur einige Aufgaben, die der Forst Jahr für Jahr erledigt. Was 2015 so alles passiert ist und was jetzt ansteht? Die Forstamtsleiter stehen Rede und Ant... » mehr

Gerade mal so groß wie der Kopf eines Streichholzes ist dieser Borkenkäfer.

19.09.2015

Ilmenau

Borkenkäfer: Befall geringer als gedacht

Nach einer langen Trockenperiode hatte man beim Forst einen schlimmen Borkenkäferbefall befürchtet. Aber: Die Schäden halten sich in Grenzen. » mehr

Der Heldburger Forstamtsleiter Lars Wollschläger zeigt das Problem: Der Boden ist staubtrocken, den Waldbäumen fehlt Wasser.	Fotos: K. Wollschläger

12.06.2015

Hildburghausen

Staubtrocken: Schlecht für Fichten, gut für Borkenkäfer

Es ist staubtrocken. Viel zu trocken für die Jahreszeit. Und das hat nicht nur Auswirkungen auf die Pflanzen, die auf den Feldern wachsen, sondern auch für die Bäume. Wenn's nicht bald ergiebig regnet... » mehr

Dieses Denkmal in der Nähe von Oberhof erinnert an den großen Schaden durch Windbruch im Jahr 1946 und den starken Borkenkäferbefall im Folgejahr. Bis in die 1950er Jahre waren Zehntausende mit der Beseitigung der Schäden beschäftigt. 	Foto: Marina Hube

29.05.2015

Ilmenau

Die Naturkatastrophe im Thüringer Wald

Der große Windbruch 1946 war eine gleich zweifache Katastrophe. Erst wurden die Bäume umgepflügt, dann kamen die Borkenkäfer. » mehr

14.05.2015

Thüringen

Borkenkäfer befällt Sturm-Holz

Erfurt - In Teilen von Thüringens Wäldern droht eine Borkenkäfer-Plage. » mehr

Wegen der Feuchtigkeit und des lockeren Untergrundes hatten sich die Holzerntemaschinen immer tiefer in den Waldboden gefressen. Das schmutzige Oberflächenwasser strömte ungehindert in die Grümpen und verschmutzte diese. 	Foto: camera900.de

06.01.2015

Sonneberg/Neuhaus

Waldernte hinterlässt rote Spuren

Dort, wo noch vor wenigen Wochen unberührter Wald stand, hat sich seit Beginn des Holzeinschlags ein tiefer Graben in den Boden gewühlt. Die Empörung der Anwohner über die Schlammschlacht ist groß. » mehr

13.10.2014

Schmalkalden

Riesenbastkäfer noch nicht entfleucht

Floh-Seligenthal - Entgegen den Vorwarnungen der Forstbehörden im Frühjahr haben sich die Buch drucker, Kupferstecher und andere klassischen heimischen Borkenkäfer in den Wäldern 2014 sehr rar gemacht... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".