ASYLANTRÄGE

22.10.2018

Meiningen

"Abschiebepraxis gehört auf den Prüfstand"

Die Abschiebung eines Asylbewerbers, der sich im Landkreis aufhält, ist gescheitert. Landrätin Peggy Greiser (parteilos) übt deshalb heftige Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. » mehr

Abschiebung von Flüchtlingen

07.10.2018

Brennpunkte

Wenn Bayern mehr abschiebt, will Italien Flughäfen schließen

Die bayerische Staatsregierung dringt auf schnellere Abschiebungen. Vor allem bei «Dublin-Fällen» kommt es auf die Zeit an. Gelingt die Überstellung - etwa nach Italien - binnen sechs Monaten nicht, i... » mehr

Nach Tepanatepec

27.10.2018

Brennpunkte

Polizei stoppt Migranten-Karawane auf Weg Richtung USA

Tausende Menschen aus Mittelamerika marschieren quer durch Mexiko Richtung Norden. US-Präsident Trump will die Migranten auf keinen Fall ins Land lassen. In Mexiko könnten sie erst einmal bleiben - da... » mehr

Minister Heil

01.10.2018

Brennpunkte

Minister Heil: CSU Schuld am schlechten Image der Koalition

Schier unendlich schienen die Streitereien der großen Koalition. Nun treffen sich die Spitzen, um eine Lösung in der Dieselkrise zu finden. Ob sie sich gleich auch noch anderen Themen widmen? » mehr

Innenminister Maier.

27.09.2018

Thüringen

Maier sitzt zwischen allen Stühlen

Wegen seines Vorschlags, schärfer gegen straffällig gewordenen Flüchtlinge vorzugehen, ist Thüringens Innenminister Georg Maier nun auch von den Linken kritisiert worden. » mehr

Merkel lobt Algerien

17.09.2018

Brennpunkte

Merkel lobt Algerien für Rückführung von Asylbewerbern

Die Kanzlerin lobt den Stabilitätskurs Algeriens in Nordafrika. Die Regierung in Algier sagt zu, noch besser als bisher bei Rückführungen abgelehnter Asylbewerber zusammenzuarbeiten. Ob das die angesp... » mehr

Jean-Claude Juncker

12.09.2018

Brennpunkte

Juncker fordert mehr EU-Souveränität

Migrationsstreit, Rechtspopulismus und Terrorpropaganda - die EU muss drängende Probleme lösen. Kommissionschef Juncker will die Union daher «weltpolitikfähig» machen. Doch knapp neun Monate vor der E... » mehr

Gerichte wie Kabsa, also Reis mit Curry und Hähnchen, standen auf dem prall gefüllten Büfett-Tisch in der Gemeinschaftsunterkunft Merkers. Fotos (3): Susann Eberlein

19.07.2018

Bad Salzungen

Ein Stückchen Welt auf dem Teller

Eine kulinarische Reise in 17 Länder haben die Asylbewerber der Unterkunft in Merkers auf die Beine gestellt. Derzeit leben 150 geflüchtete Menschen in der alten Schule. 40 neue Bewohner werden in der... » mehr

17.05.2018

Feuilleton

Pflege im Irrsinn der Bürokratie

"Re: Pfleger verzweifelt gesucht. Lösen Zugewanderte den Notstand?" - am Mittwoch, 19.40 Uhr auf Arte gesehen Wir werden immer älter. » mehr

28.02.2018

Meinungen

Falsche Anreize

Abgelehnte Asylbewerber, die Deutschland freiwillig verlassen, erhalten Prämien. Unter anderem für eine Küchenausstattung. Die Anreize mögen finanziell sinnvoll sein, politisch sind sie eine Katastrop... » mehr

Die Polizei muss regelmäßig wegen Bagatelldelikten zur Erstaufnahme für Flüchtlinge in Suhl fahren. In der Regel ist Alkohol Auslöser für Streitigkeiten unter den Asylbewerbern. Gefordert ist auch die Feuerwehr wegen mutwilliger Fehlalarme, die durch frustrierte Flüchtlinge ausgelöst werden.	Archivfoto: proofpic.de

21.02.2018

Thüringen

Landrat: "Abschiebung - alles andere bringt nichts"

Flüchtlinge, die strafrechtlich oder mit Drogen auffällig geworden sind, sollen bis zur Abschiebung im zentralen Erstaufnahmeheim in Suhl bleiben und nicht aufs Land verteilt werden. Das fordert Schma... » mehr

26.01.2018

Sonneberg/Neuhaus

Erst Haft, dann Abschiebung?

Der junge Mann, der mutmaßlich in eine Schlägerei mit Wachleuten in der Sternradio-Flüchtlings- unterkunft und in zwei Brandstiftungen verwickelt ist, muss mit seiner Abschiebung rechnen. » mehr

03.01.2018

Meinungen

Genau hinschauen

Wenn es so vorhersehbar ist, welche Gruppe unter den Migranten besonders anfällig sein wird, weshalb mangelt es dann so dramatisch an Vorbeugung? Am Angebot verpflichtender Kurse zum Beispiel als Mitt... » mehr

14.12.2017

Ilmenau

Gehrener Flüchtlingsfamilie auf dem Weg der Besserung

Drei Menschen, darunter zwei Kinder, wurden bei einem Polizeieinsatz bei einer Flüchtlingsfamilie in Gehren vor etwa einem Monat verletzt. » mehr

Flüchtlinge auf dem Gelände der Erstaufnahmestelle in Suhl: Monatlich kommen in Thüringen zwischen 250 und 300 neue Flüchtlinge an. Foto; dpa

21.10.2017

Thüringen

Flüchtlingszahlen im Fall: Nur noch eine Erstaufnahmestelle

Im Suhler Straßenbild werden wieder mehr Asylsuchende zu sehen sein. Alle in Thüringen neu ankommenden Flüchtlinge werden durch die Erstaufnahme auf dem Friedberg geschleust. Die Einrichtung in Gera s... » mehr

05.10.2017

Thüringen

Zahl der Anträge an Härtefallkommission auf Vorjahresniveau

Erfurt - Knapp 400 Flüchtlinge und Migranten haben bisher in diesem Jahr die Härtefallkommission des Landes angerufen, um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. » mehr

29.08.2017

Thüringen

Was die Parteien zum Thema Flüchtlinge sagen

Für die CDU ist klar: Wer Schutz vor Verfolgung und Krieg benötigt, muss ihn bekommen. Wer aber keinen Anspruch auf Schutz hat, muss unser Land verlassen. Rückführungen müssen konsequenter durchgeführ... » mehr

Fantasievolles Schminken boten die Mitarbeiterinnen der AWO-Jugendeinrichtungen an.

07.05.2017

Meiningen

Schöne Stunden bei Begegnung der Kulturen

Das Fest der Kulturen lockte am Freitag wieder zahlreiche Gäste und Familien in den Meininger Marstall. Zu Musik und Essen wurde getanzt, gespielt, musiziert wie auch diskutiert. » mehr

Seit 20 Jahren lebt Aziz Err in Deutschland. In Schmalkalden, wo er 2000 ankam, betreibt er den Heval Grill. Im Bild mit seinen Mitarbeitern. Foto: Sascha Bühner

12.03.2017

Schmalkalden

Schmalkalder aus der Türkei

Klingelt das Handy von Aziz Err, sind öfter mal Ärzte, das Jobcenter oder die Ausländerbehörde dran. Err hilft ihnen beim Umgang mit Flüchtlingen. Denn vor 20 Jahren ist der Schmalkalder selbst nach D... » mehr

17.02.2017

Sonneberg/Neuhaus

Landkreis braucht nicht mehr alle Unterkünfte

Turnusgemäß beschäftigte sich der Kreisausschuss diese Woche mit der Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen. » mehr

Die junge Mutter aus dem Kosovo erhoffte sich für ihre Kinder - die beiden größeren Jungs wollten nicht aufs Foto - eine Zukunft in Deutschland. Nun bangt die Familie, abgeschoben zu werden. Sie hat nichts mehr im Kosovo. Foto: Heiko Matz

06.02.2017

Bad Salzungen

Familien vom Balkan zwischen Hoffen und Bangen

Sie sind seit Monaten, manchmal schon ein, zwei Jahre hier - Menschen aus den Balkanstaaten. Ihre Hoffnung, bleiben zu dürfen und hier eine neue Heimat zu finden, ist trügerisch. Nur ganz wenige dürfe... » mehr

Warten, bis die einzelnen Stationen seinen Asylantrags durchlaufen sind: Filimon aus Eritrea. Fotos: dpa/Reichel

04.01.2017

Thüringen

Flucht vor dem Militärdienst - Bange Stunden beim Amt in Suhl

Hinter vielen Asylanträgen stecken Schicksale. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird nüchtern entschieden, ob jemand in Deutschland bleiben darf oder nicht. » mehr

Safa und Neda.

24.11.2016

Zella-Mehlis

Netzwerk hat es geschafft: Familie bleibt

Quraishis dürfen - vorerst - in Zella-Mehlis bleiben. Die afghanische Familie und alle Freunde und Helfer, die sich in den letzten Tagen für eine humanitäre Lösung einsetzten, atmen auf. » mehr

Ihre letzten Tage in der Lutherschule? Die beiden afghanischen Schwestern Safa (links) und Neda Quraishi sollen Donnerstag früh aus ihrer Wohnung in Zella-Mehlis ausziehen und in eine Gemeinschaftsunterkunft in der Rhön verfrachtet werden. Sie möchten gern bleiben, weil sie hier viele Freunde haben. Und akzeptiert werden. Am Anfang sei es noch komisch gewesen für die Mitschüler, sagt Safa, dass sie mit Kopftuch in die Schule kamen. Inzwischen sei es für die Klassenkameraden ganz normal, dass sich afghanische Mädchen mit Kopftuch wie eine "Perle in einer Muschel" fühlen. Foto: Michael Bauroth

23.11.2016

Zella-Mehlis

Mitten aus der Integration gerissen

Familie Quraishi sitzt auf gepackten Koffern. Vor einer Woche erhielt sie vom Landratsamt die Information, dass sie Donnerstag ihre Wohnung in Zella-Mehlis verlassen und wieder in eine Massenunterkunf... » mehr

16.11.2016

Thüringen

Weniger offene Asylanträge in Thüringen - mehr Abschiebungen

Erfurt - Die Zahl offener Asylverfahren in Thüringen sinkt weiter. Bis Ende Oktober seien 17.515 Entscheidungen gefallen, sagte ein Sprecher des Migrationsministeriums auf Anfrage. » mehr

Gemeinschaftsunterkünfte gibt es im Kreis in Arnstadt, Frauenwald (im Bild) und bald auch in Gehren. Foto: b-fritz.de

14.11.2016

Ilmenau

Unterkünfte für Asylsuchende und Flüchtlinge nahezu belegt

Im Ilm-Kreis sind derzeit 1018 Asylbewerber und bereits anerkannte Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften und Wohnungen untergebracht. Die Kapazitäten in den Unterkünften sind zu etwa 80 bis 90 Proz... » mehr

Familie Pirot kommt aus dem Irak. Die Mutter ist allein mit den fünf Kindern Hiwa, Asia Nori, Amal, Hardy und Hogr (nicht im Bild) und dankbar für die Unterstützung von Steffi Hilgendorf (Mitte), die sich als Familienhelferin um die Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft Bad Salzungen kümmert. Foto: W. Nagel

25.10.2016

Bad Salzungen

"Es sind doch alles Menschen, die Hilfe brauchen"

Wer fremd in ein Land kommt, ist oft hilflos - selbst in Dingen des täglichen Lebens. Asylsuchende spüren das täglich. Für die Menschen in der Gemeinschaftsunterkunft Bad Salzungen gibt es daher eine ... » mehr

Susanne Zwiener von der IFBW hat mit jungen Afghanen in Schmalkalden einen Film gedreht. Foto: Sascha Bühner

28.09.2016

Schmalkalden

"Rechtslage für Flüchtlinge hat sich verschlechtert"

Einen Film und viel Information gab es zum Auftakt der interkulturellen Woche. Flüchtlinge sowie haupt- und ehrenamtliche Helfer trafen sich im Familienzentrum Schmalkalden. » mehr

Bauhofleiter Stephan Schulz (links) erklärt Mohammed-Othman Shkar (2. von rechts), wie er das Efeu an der Mauer beseitigen soll. Mit im Bild: Bürgermeister Klaus Bohl und Alexandra Hollenbach. Foto: Heiko Matz

22.09.2016

Bad Salzungen

Asylbewerber hilft im städtischen Bauhof

Für den Bauhof ist Mohammed-Othman Shkar eine Unterstützung. Für ihn selbst ist der Einsatz auch eine gute Möglichkeit, Deutsch zu lernen. » mehr

Marufkehl Zazai, Thomas Perlick, Mohammad Rasul Ahmadzai und Anne Perlick am Römhilder Marktbrunnen. Foto: frankphoto.de

09.09.2016

Hildburghausen

Fortschritte und Stillstand: Ein Jahr Flüchtlinge in Römhild

Vor ziemlich genau einem Jahr sind die ersten Flüchtlinge in Römhild angekommen. Einige Dinge haben sich seitdem zum Positiven bewegt, andere nicht. » mehr

Mehr Asylklagen an Thüringer Gerichten

07.09.2016

Thüringen

Mehr Asylklagen an Thüringer Gerichten

Die Zahl der Asylklagen ist in Thüringen im ersten Halbjahr 2016 sprunghaft gestiegen. Von Januar bis Juni gingen bei den drei Verwaltungsgerichten 883 Klagen ein. » mehr

Zufriedene Gesichter: Cornelia Fuchs, Geschäftsführerin der Hani Montagebetrieb GmbH, ist froh, nach einem Jahr Suche endlich einen neuen Mitarbeiter gefunden zu haben. Mohammed ist glücklich, dass er nach der Flucht aus Syrien in Südthüringen nun auf eigenen Füßen stehen kann. Foto: ari

08.08.2016

Wirtschaft

Flüchtling, keine Ausbildung und doch schon Arbeit gefunden

Im November 2015 kam Mohammed Tabeke aus Syrien nach Südthüringen. Sein Asylantrag wurde abgelehnt, doch er wird geduldet. Schon im März fand Mohammed Arbeit. Weil er unbedingt wollte. » mehr

28.07.2016

Thüringen

Viele wollen zurück, obwohl sie bleiben dürfen

In Thüringen gibt es nur eine Hilfseinrichtung, die gezielt Flüchtlinge berät, die freiwillig in ihre Heimat zurück wollen. Seit kurzem kommen immer mehr Menschen dorthin, die eigentlich in Deutschlan... » mehr

Auf dem Bildschirm zeigt der 42-jährige Syrer Talal Al Lujami eine zerstörte Straße in Aleppo. Nur wenige Meter weiter (hinter dem Mann mit dem Handy) befand sich die Eigentumswohnung der Familie. Vier Wochen nach dem Kauf musste sie aus der Stadt fliehen. Jetzt ist alles zerstört. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

02.07.2016

Meiningen

Der zerstörte Traum vom glücklichen Leben

Der Krieg hat alles zerstört. Seine Stadt. Sein Zuhause. Seinen Traum vom Glück. Talal Al Lujami blickt auf den Monitor seines Laptops, der das Bild einer zerbombten Straße in Syriens zweitgrößter Sta... » mehr

Einer der Blocks des Flüchtlingsheims in der Suhler Weidbergstraße wurde saniert, in wenigen Wochen sollen dort Flüchtlinge untergebracht werden. Das Suhler Heim soll mittelfristig erhalten bleiben.

30.06.2016

Suhl

Ruhe in Zeiten des Umbruchs

Zeit des Umbruchs im Flüchtlingsheim auf dem Friedberg: Flüchtlinge bleiben nur wenige Tage, Häuser sind saniert, Ehrenamtler machen trotzdem weiter. Ein Rundgang mit dem Leiter der Einrichtung. » mehr

09.05.2016

Thüringen

Thüringen ermöglicht weiterhin Familiennachzug von Syrern

Erfurt - In Thüringen lebende Syrer können ihre Familien weiter auf eigene Kosten zu sich holen. » mehr

03.05.2016

Thüringen

Jeder dritte Flüchtling in Thüringen noch ohne Asylantrag

Erfurt - Jeder dritte Flüchtling, der im vergangenen Jahr nach Thüringen kam, hat noch keinen Asylantrag gestellt. » mehr

16.04.2016

Thüringen

Noch 10 000 Flüchtlinge im Land ohne Asylantrag

Angesichts gesunkener Zahlen an Flüchtlingen, die nach Thüringen kommen, wird im Land weiter heftig um die Verteilung der Kosten gestritten. Vor allem die Kommunen fordern einen Nachschlag. » mehr

Wolf-Dietrich Krug vom DRK und Kai Philipps, Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung, nahmen den Refugee Guide von Detlef Geißler, Heike Fuhrmann und Christoph Engel vom Lions Club entgegen (v.l.). Fotos (2): frankphoto.de

17.03.2016

Suhl

Eine erste Orientierung auf 13 Seiten

Kurz und knapp gibt der Refugee Guide wichtige Grundlagen zum Alltag, Verhalten und Leben in Deutschland. Die Orientierungshilfe, die von Flüchtlingen mitgestaltet wurde, gibt es in Suhl. » mehr

Mit ihren Habseligkeiten, verpackt in Koffern und Plastiksäcken, bezogen am Donnerstag 67 Männer, Frauen und Kinder das Übergangsquartier für Flüchtlinge in der Sonneberger Bismarckstraße. Fotos: camera900.de

26.02.2016

Sonneberg/Neuhaus

Kreis ist gespannt, wie die neuen Asyl-Regeln wirken

Knapp 70 Flüchtlinge wurden am Donnerstag dem Landkreis zur Unterbringung zugewiesen. Ob es bei dieser Größenordnung pro Monat bleiben wird, ist wegen geänderter Gesetzlichkeiten offen. » mehr

Es ist das Bild der Massen, das sich in den Köpfen der Menschen einbrennt, so wie auf diesem Foto, dass eine Karawane von Dutzenden Flüchtlingen zeigt, die im Sommer im deutsch-österreichischen Grenzgebiet hinter einem Polizeiauto herzieht. Doch gerade in ländlichen Räumen wie Thüringen kommen die Massen gar nicht an, geschweige denn, dass sie dort bleiben wollen. Dabei gibt es gute Argumente dafür. Foto: dpa/Archiv

24.02.2016

Thüringen

Argumente für die Flucht aufs Land

Wie schaffen wir das? Diese Frage stellt sich Deutschland angesichts der Flüchtlingskrise. Wie bewegen wir Flüchtlinge zum Bleiben, fragen sich viele in Thüringen. Denn es gibt gute Gründe, Flüchtling... » mehr

Die sprachliche Verständigung ist noch ein großes Problem. Gut, dass Reza hilft. V.l. Reza, Bernd Kaiser, Shawali und Nadja Wardak und Tina Lenk. Foto: G. Bertram

18.02.2016

Hildburghausen

Die Kinder sollen in Frieden aufwachsen dürfen

Seit ein paar Wochen wohnt die afghanische Familie Wardak in Eisfeld. Noch ist ihr Asylantrag nicht beschieden, aber die Wardaks versuchen, sich einzuleben und den Alltag in der neuen Heimat zu meiste... » mehr

Vor dem Schrecken geflohen, empfinden viele Flüchtlinge das Tropenhaus als kleines Paradies - und halten dies im Bild fest.

16.02.2016

Sonneberg/Neuhaus

Aus der Terror-Hölle in den Garten Eden

Asylbewerber haben das Tropenhaus in Kleintettau besucht. Für die 33-Jährige Blerina Kulici ist es dort wie im Paradies. Sie ist mit ihren drei Kindern aus Albanien geflohen. » mehr

Viel Arbeit vor sich: Stephan Siebelist, Entscheider bei der BAMF-Außenstelle in Suhl, im Gespräch mit Minister Dieter Lauinger. Foto: ari

11.02.2016

Thüringen

Lauinger: Integrationsangebote werden weiter gebraucht

Der Migrationsminister zeigt sich bei einem Besuch in Suhl optimistisch, dass die schnellere Bearbeitung von Asylanträgen noch in diesem Quartal gelingen kann. » mehr

Mit viel Aufwand haben die Handwerkskammer und die Simson Private Akademie in der Erstaufnahmeeinrichtung eine Übungswerkstatt eingerichtet. In Zeiten, in denen Flüchtlinge sechs oder acht Wochen im Heim ausharren mussten, wurde das Angebot gut angenommen. Fotos: ari/Archiv

10.02.2016

Thüringen

Alles auf Anfang im Ankunftsportal

Thüringen will den Strom der Flüchtlinge im Land neu ordnen. Aus der Erstaufnahmeeinrichtung Suhl wird ein Verfahrensportal. Künftig sollen die Flüchtlinge, die hierher kommen, nach zehn Tagen Klarhei... » mehr

fluechtlinge gera zimmer unterkunft

31.01.2016

Thüringen

Neu: Chipkarte für Flüchtlinge und schnellere Verfahren

Erfurt - Thüringen regelt die Unterbringung und Registrierung von Flüchtlingen von diesem Montag an neu. » mehr

Noch ziehen rund um das Flüchtlingsheim auf dem Friedberg viele an einem Strang. Die Pläne des Migrationsministeriums sehen jedoch einen radikalen Wandel der Einrichtung vor. Flüchtlingen sollen nur noch ein bis zwei Wochen hier bleiben. Vieles von dem, was aufgebaut wurde, wäre dann hinfällig. Foto: dpa/Archiv

19.01.2016

Thüringen

Motiviert, aber schlecht vernetzt

So ist das: Manchmal werden Nachrichten von der Wirklichkeit überholt. In der vergangenen Woche hatte die Redaktion dieser Zeitung zu einer Gesprächsrunde über die Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Suhl... » mehr

Große Pläne für Suhl: Im Sommer kam Minister Dieter Lauinger noch vor allem zu Krisengesprächen in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Suhl, nun will er das Heim zu einem zentralen Baustein seiner Pläne machen. Asylbewerber sollen hier im Idealfall nur noch eine Woche wohnen.

16.01.2016

Thüringen

Immerhin ein Plan

Nach den vielen Chaos-Tagen von 2015 soll die Flüchtlingshilfe in Thüringen nun bald wie ein Uhrwerk funktionieren. Das Konzept hinter dem Vorsatz ist gut. Ob es aber wirklich funktioniert, liegt nur ... » mehr

04.01.2016

Thüringen

Bundesamt will in Suhl Asylanträge schneller bearbeiten

Suhl - Die Asylverfahren in der Erstaufnahmestelle in Suhl sollen beschleunigt werden. » mehr

18.12.2015

Meiningen

13 Flüchtlinge aus dem Landkreis abgeschoben

Meiningen - 13 Flüchtlinge aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen sind in der Nacht zum Mittwoch von der Polizei aus ihren Unterkünften abgeholt worden, um nach Serbien abgeschoben » mehr

Ein Blick in die frühere Meininger Turnhalle , die jetzt als Unterkunft für Flüchtlinge dient: Trennwände aus Folie unterteilen die einzelnen Wohn- und Schlafbereiche. Derzeit leben hier 38 Männer, Frauen und Kinder. Sie kommen vorwiegend aus Balkanländern. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

16.12.2015

Meiningen

Ungewisse Tage in der Turnhalle

Der Landkreis hat eine frühere Turnhalle zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut. Seit einem Monat leben hier Männer, Frauen und Kinder hauptsächlich aus Balkanländern auf engem Raum zusammen. » mehr

11.11.2015

Thüringen

Bundesamt-Außenstelle in Suhl: Entscheidung über Asylanträge binnen acht Stunden

Suhl/Erfurt - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat seine lang geplante Außenstelle in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl eröffnet. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".