Lade Login-Box.

ARCHE RHÖN

Auf dem Pferdskopf

11.07.2019

Reisetourismus

Ein Mittelgebirge will mehr

Die Rhön lockt Wanderer und Ausflügler, die Ruhe in der Natur suchen. Nun will die Region Deutschlands bekanntestes Mittelgebirge werden. Aber wie soll das gelingen? » mehr

Kaltenwestheim (im Hintergrund) und Mittelsdorf gaben sich einen Haushaltsplan, der für nun die Stadt Kaltennordheim als zuständige kommunale Körperschaft die Herausforderung darstellt, ihn in den eigenen Nachtrag einzuarbeiten. Foto: fr

04.01.2019

Meiningen

Die 2019er Vorhaben zu Papier gebracht

Die Investitionsmaßnahmen der nächsten Jahre hat der Gemeinderat Kaltenwestheim in seiner letzten Sitzung vor der Fusion beraten und beschlossen. » mehr

Akteure des Ellenbogenvereins, aus Erbenhausen und Kaltennordheim saßen gemeinsam am Tisch zum Thema Tourismus.

07.10.2019

Meiningen

Rhön GmbH soll für Thüringen liefern

Der Tourismus in der Rhön braucht weiter Unterstützung - aus der Rhön GmbH und aus dem Landkreis. Und man braucht eine Art der Zusammenarbeit, die man bisher noch vermisst. » mehr

In Dermbach nahm die Wanderung mit Ministerpräsident Bodo Ramelow am Sonntag ihren Anfang - die Rhönklub-Region Werra hatte dazu eingeladen. Gern ließ sich der Regierungschef zur Geschichte des Ortes informieren, bevor es hinauf zum Gläserberg ging. Die Entwicklung der Rhön will Ramelow auch künftig unterstützen.

Aktualisiert am 29.10.2018

Rhön

Beim Wandern Rhöner Probleme gewälzt

Vier Stunden nahm sich der Thüringer Ministerpräsident am Sonntag Zeit, um in der Rhön zu wandern, mit Leuten vor Ort zu sprechen, aber auch zuzuhören. Zum Abschied versprach Bodo Ramelow, 2019 wieder... » mehr

In Dermbach nahm die Wanderung mit Ministerpräsident Bodo Ramelow am Sonntag ihren Anfang - die Rhönklub-Region Werra hatte dazu eingeladen. Gern ließ sich der Regierungschef zur Geschichte des Ortes informieren, bevor es hinauf zum Gläserberg ging. Die Entwicklung der Rhön will Ramelow auch künftig unterstützen.

29.10.2018

Bad Salzungen

"Die Rhön als Ganzes sehen"

Vier Stunden nahm sich der Thüringer Ministerpräsident am Sonntag Zeit, um in der Rhön zu wandern, mit Leuten vor Ort zu sprechen, aber auch zuzuhören. Zum Abschied versprach Bodo Ramelow, 2019 wieder... » mehr

Vor 25 Jahren wagte Tino Beck den Schritt in die Selbstständigkeit. Heute ist er froh über diese Entscheidung, auch wenn in den 25 Jahren in seiner Metallbau-Firma manch Schwierigkeiten zu meistern waren. Anfang Oktober fährt die Belegschaft anlässlich des Jubiläums in Kurzurlaub, spendiert vom Chef. Foto: tih

24.09.2018

Rhön

"Die richtigen Entscheidungen getroffen"

1993 ging Tino Beck mit zwei Mitarbeitern den Weg in die Selbstständigkeit. In diesem Jahr konnten er und die Belegschaft seiner Metallbau-Firma in Frankenheim 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern. » mehr

Eine Sibirische Schneeeule sieht man nicht jeden Tag so nah und so eindrucksvoll wie hier vor der Arche. Noch dazu einen Fernsehstar aus dem KIKA. Foto: R. Friedrich

03.09.2018

Rhön

Ein windiges Unterfangen - doch beliebt

Interessant, wissenswert, bewegt, vielfarbig und nicht zuletzt stürmisch - so erlebten Besucher das 3. Herbstfest des Weidberg-Fördervereins am Sonntag rund um die Arche. » mehr

Fit für die Saison 2018 machten Jeanette Bräutigam und Mathias Schmidt trotz winterlicher Temperaturen am Samstag zumindest das Eingangsgebäude der Erlebniswelt Rhönwald, welches künftig als Empfang dient. Fotos: ehl

19.03.2018

Meiningen

Saisonstart im Rhönwald mit Hindernissen

Kaltenwestheim - Zum jährlichen Frühjahrsputz hatte der Weidbergverein am Samstag in die Erlebniswelt Rhönwald eingeladen. Schließlich war für den 18. März Saisonstart für Erlebniswelt, Arche Rhön und... » mehr

Kletter-Meteoriten sollen die Sternenpark-Ausstattung vor Ort erweitern.

15.01.2018

Rhön

Die Erlebniswelt weiter attraktiv halten

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt der Weidbergverein, der sich um Erlebniswelt Rhönwald und Arche Rhön kümmert, zurück. Für vier Jahre neu gewählt wurde zur jüngsten Hauptversammlung der Vorstand. » mehr

29.11.2017

Rhön

Kein schneller Beitritt - vorher erst noch ein paar Fragen klären

Einen Einzug von Kaltenwestheim in die Stadt Kaltennordheim mit wehenden Fahnen gibt es nicht. Der Beschluss darüber wurde angesichts vieler offener Fragen vertagt. » mehr

Zur Abfahrt des Zuges bereit: Zum Herbstfest in der Erlebniswelt Rhönwald wurde die "Kleine Weidbergbahn" offiziell durch Harald Heim (l.), Rainer Hewelt und Rolf Friedrich (r.) in Betrieb genommen. Mit dabei: Renate Welcker als Hauptsponsor.

18.09.2017

Rhön

Freie Fahrt für die Kleine Weidbergbahn

Helikopterflüge, Streichelzoo, Live-Musik und die neue Weidbergbahn: Beim jüngsten Herbstfest in der Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg war am Sonntag für jeden Gast etwas Passendes dabei. » mehr

Rund 3000 Menschen sind am Sonntag auf den Berg Ellenbogen in der Thüringer Rhön gekommen. Hier wurde feierlich der Aussichtsturm Noahs Segel mit Rutsche und Ausstellungsbereich eingeweiht. Fotos: M. Hildebrand-Schönherr

06.08.2017

Meiningen

Mit Rhöner Aufwind und Noahs Segel

Die Rhöner haben ein Segel gesetzt, Noahs Segel. Mitten auf einen Berg, dem Ellenbogen. So wollen sie die Region touristisch in Fahrt bringen. Am Sonntag wurde die Aussichtsplattform mit Rutsche und A... » mehr

In luftiger Höhe auf der Aussichtsplattform hat Minister Wolfgang Tiefensee (2. v. l.) als erster im Gipfelbuch unterschrieben. Ortschef Tino Hencl (l.) freute es.

27.07.2017

Rhön

Auf dem Gipfel einer Sommertour

Sommertour des Thüringer Wirtschaftsministers - etwas mehr Sommer hätte er sich wohl gewünscht. Die Hohe Rhön begrüßte Wolfgang Tiefensee gestern eher mit rauem Charme. Und doch beeindruckten ihn Noah... » mehr

Bis die Aussichtplattform zur Umweltbeobachtung auf dem Weidberg bei Unterweid nebst saniertem Grenzturm und einer Umweltbildungsstation Besucern zur verfügung steht, wird noch einige Zeit vergehen. Der Antrag auf Realisierung des Projektes wurde am Donnerstag beschlossen. Repro: tih

21.07.2017

Rhön

Skywalk am Weinberg: Bau trotz zahlreicher Bedenken beantragt

Mit Einschränkungen hat der Unterweider Gemeinderat den Bau der nächsten Rhöner Attraktion beantragt. Größter Knackpunkt waren die veranschlagten Kosten in Höhe von 1,6 Millionen Euro. » mehr

22.06.2017

Meiningen

Kreis sucht pfiffige Ideen für die Hohe Geba

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen nimmt einen neuen Anlauf für eine Tourismus-Attraktion auf der Hohen Geba in der Rhön. Er sucht jetzt eine pfiffige Idee für den Berg. » mehr

Lutz Reukauf (l.) und Jens Graf präsentierten zur jüngsten Mitgliederversammlung des Ellenbogenvereins die neuen Hinweisschilder zur Reifenrutsche. Foto: tih

08.06.2017

Rhön

Ziel: Ganzjahrestourismus am Ellenbogen

Der Ellenbogenverein unterstützt die touristische Erschließung des höchsten Bergs der Thüringer Rhön nach Kräften. Eine Sommerrodelbahn soll das Angebot vor Ort künftig ganzjährig aufwerten. » mehr

Die Inbetriebnahme des neuen Trucks mit der Rhön-Plane war am Samstag Grund genug für Geschäftsleiterin Jutta Schmuck (5. v. r.) und Juniorchef Sebastian (6. v. l.), bei einem Betriebsfest mit allen Mitarbeitern sowie Jeannette Bräutigam (5. v. l., VG Hohe Rhön) und Jens Graf (7. v. l., Ellenbogenverein) zu feiern. Foto: tih

Aktualisiert am 17.05.2017

Rhön

... und schau, da fährt die Rhön vorbei

Wenn Ihnen auf der Autobahn die Rhön entgegenkommt - dann haben Sie richtig gesehen: Ein Sattelzug aus Kaltensundheim macht Werbung für die Rhön. Ein Hingucker. » mehr

Den Sternenpark tagsüber entdecken - mit Sonnenteleskop, Info-Tafel mit 3 D-Sonnenmodell und dem Sternenpark-Präsentationsraum im Eingangsgebäude gab es zum Frühlingsfest in der Erlebniswelt Rhönwald viel Neues zum Ausprobieren.

08.05.2017

Rhön

Von der Arche aus zu den Sternen

Zahlreich strömten die Besucher am Sonntag auf den Weidberg zum Frühlingsfest in der Erlebniswelt Rhönwald. Händlermeile, Puppentheater und Streichelzoo lockten - und einen Blick durchs Sonnenteleskop... » mehr

Das neue Karussell war auch ohne Sonne und Wärme ständig in Betrieb.

20.04.2017

Rhön

Allein der Petrus war ein Miesepeter

Dekoratives zu Ostern, dazu Selbstgebasteltes aller Art sowie Speis und Trank in reicher Auswahl waren zum Osterfest in der Erlebniswelt Rhönwald zu finden. Nur das Wetter zeigte sich von der rauen Se... » mehr

Zu tun gabs genug am Samstag in der Erlebniswelt Rhönwald: Beim Frühjahrsputz legten Jung und Alt Hand an. Rolf Friedrich, Jonathan Dreßler und Michael Carl werkelten an der kleinen Arche. Fotos: tih

10.04.2017

Rhön

Fit gemacht für eine neue Saison

Zu tun gab es genug beim jüngsten Frühjahrsputz in der Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg. Den Besuchern soll Altbewährtes, aber auch Neues in bestmöglichem Zustand präsentiert werden. » mehr

Die Fledermaushöhle in der Erlebniswelt Rhönwald hat neue Bewohner - diese auf der Weidberg-Vereinsversammlung vorgestellten Gummifledermäuse sollen die Illusion von einer Fledermausbehausung perfekt machen für die Besucher. Auch am Beleuchtungskonzept der Höhle gibt es Änderungen. Neben der Natur- und Umweltbildung spielt in der Erlebniswelt Rhönwald aber auch das Thema Sternenpark eine große Rolle. Fotos: I. Friedrich, M. Schmidt

10.03.2017

Rhön

"Definitiv viel Neues an der Arche"

Die Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg ist seit der Eröffnung der Arche ganz gut gelaufen. Doch damit darf man sich nicht begnügen, sondern es muss hier immer wieder Neues entstehen, ist sich der ... » mehr

Kaltenwestheim (vorn) und Mittelsdorf (rechts dahinter) wollen wie auch Kaltensundheim (ganz rechts) mit Kaltennordheim (hinten links) zusammengehen. Bis zum 31. Oktober ist noch im Rahmen der Freiwilligkeitsphase Zeit, einen Antrag auf Zusammenschluss zu stellen. Noch trennt aber eine Kreisgrenze die Stadt Kaltennordheim und die VG Hohe Rhön. Fotos: tih

05.03.2017

Meiningen

"Die Hohe Rhön zusammenführen"

Auch Kaltenwestheim und Mittelsdorf stehen vor der Entscheidung, in welcher Form sie mit anderen zusammengehen. In Frage kommt nur Kaltennordheim - dies wurde zur Einwohnerversammlung deutlich. » mehr

Gut präpariert: Familie Schneidewind aus Jena macht sich in Oberhof bereit für einen Ausflug mit Langlaufskiern.

Aktualisiert am 10.02.2017

Thüringen

Schnee - eine Ferienregion atmet auf

Die IHK Südthüringen hat in ihrer jüngsten Konjunkturumfrage eine Aufbruchstimmung in der heimischen Tourismuswirtschaft ausgemacht. » mehr

Die versammelte Runde beim ersten Neujahrsempfang des Bürgermeisters im Oberweider Dorfgemeinschaftshaus. Mittendrin: das Modell des Segels, das auch thematisch im Mittelpunkt stand. Foto: Antje Kanzler

30.01.2017

Rhön

6. 8. - vormerken und nicht mehr vergessen

Bisher war der 6. August kein nennenswertes Datum in der Dorfgeschichte. Das ändert sich 2017. Die Oberweider planen für diesen Sommertag die Einweihung von "Noahs Segel" auf dem Ellenbogen - mit eine... » mehr

arche roehn

29.12.2016

Thüringen

Thüringer Rhön will als Urlaubsregion aufholen

Die Betten von Hotels und Pensionen in der Thüringer Rhön sind bereits gut ausgelastet. Nun sollen noch mehr Touristen in die Region gelockt werden. Es gibt ehrgeizige Pläne. » mehr

Die Gewinner der Quiz-Preise zu den Naturerlebnistagen auf der Treppe vor der Rhönredaktion Kaltensundheim - links im weißen T-Shirt Lothar Schäfer, der den Hauptpreis mit nach Hause nahm: den Reisescheck für den Stamserhof Andrian.

06.10.2016

Rhön

Von der Rhön auf nach Andrian

Ganz schön knifflig, die Fragen im Gewinnspiel der Heimatzeitung zu den Naturerlebnistagen in Kaltenwestheim. Leser Lothar Schäfer war clever und hatte zudem Glück. Er gewann den Hauptpreis, eine Südt... » mehr

Freude über das Geschaffene: Aus den Händen von Wolfgang Tiefensee (r.) nahmen Brita Wolfram, Harald Heim (M.) und Manfred Beetz (2. v. r.) zum Tourismustag den Anerkennungspreis in der Kategorie Marketing/Kooperation entgegen.

06.09.2016

Rhön

"In Erfurt lernt man die Rhön gerade besser zu schätzen"

Thüringen bietet mit kulturellen Traditionen und landschaftlicher Vielfalt attraktive Reiseziele. Beim Tourismustag 2016 errang die Erlebniswelt Rhönwald als ein Baustein dessen jetzt einen Anerkennun... » mehr

Statiker Stefan Federlein und Architekt Matthias Leicht informierten über das Vorhaben "Noahs Segel". Vereins- und Gemeindevertreter hörten aufmerksam zu. Für das Konzept werden Vorschläge von Bürgern gern noch entgegengenommen - schließlich soll es ein Vorhaben der Region sein. Foto: W. Swietek

18.07.2016

Rhön

Noahs Segel setzt weitere Zeichen

Über die geplante Aussichtsplattform am Ellenbogen konnten Einwohner und Vereinsvertreter bei einer Info-Veranstaltung in Oberweid mit Planer, Bauherr und Betreiber ins Gespräch kommen. » mehr

Markant reckt sich die Arche in den Rhöner Himmel. Beim Design gehen die Meinungen auseinander - ein Anziehungspunkt ist die Arche aber allemal. Fotos: T. Hencl

26.06.2016

Meiningen

Die Arche - auch ein Stück Baukultur

68 Bauprojekte in Thüringen standen zum Tag der Architektur im Fokus der Öffentlichkeit. Dazu gehörte die Arche Rhön auf dem Weidberg - Gespräche mit Architekten und Planern fielen allerdings aus. » mehr

Ein Hingucker für alle kleinen und großen Besucher: Die Kaskaden des Wissens, wo ein Frage- und-Antwortspiel unter Wasser auf Neugierige wartete. Zur Einweihung des Entdeckerpfad-Abschnitts "Rhönwasser" kamen die Gäste in Scharen.

22.06.2016

Rhön

Entdeckerpfad Rhön: Wasser ist Leben

Auf den Spuren des Rhöner Wassers: Mit einem großen Fest eröffneten die Unterweider und viele Gäste jetzt offiziell ihren Abschnitt des Entdeckerpfades Hohe Rhön. » mehr

Freuen sich über die erneute Verlängerung des Q-Siegels für ausgezeichnete Servicequalität im Stadtwerke-Freizeitzentrum auf der Rohrer Stirn in Meiningen (v. l. n. r.): Marion Caspari (Leiterin des Freizeitzentrums), Olaf Dirlam (Leitender Ministerialrat im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft), Constanza von Steuber (Referentin Tourismuspolitik im Wirtschaftsministerium), Dirk Ellinger (Hauptgeschäftsführer Dehoga Thüringen e.V.), Rolf Hagelstange (Geschäftsführer Stadtwerke Meiningen) und Holger Bauersachs (Campingplatzwart). Foto: Ralph W. Meyer

23.03.2016

Meiningen

Mit Q-Siegel auf Qualitäts-Kurs

Im Jahr 2005 war das Meininger Freizeitzentrum die erste derartige Einrichtung im Freistaat mit einem Q-Siegel für Service-Qualität. Eine neue Urkunde dokumentiert, dass hohes Service-Niveau auch künf... » mehr

Jana Orf (l.) hatte kleine Geschenke für alle Frauen mitgebracht - "einfach so".

15.03.2016

Rhön

Viel verändert im Flüchtlingsheim

Ein Fest richteten die syrischen, irakischen und afghanischen Bewohner des Flüchtlingsheims Schafhausen und der deutsche Helferkreis aus - und zwar gemeinsam. » mehr

Der neue Vorstand des Freundschaftsvereins Meyssac wird angeführt von Claudia Schott (vorn, l.), neben ihr stehen auf dem Foto vorn Bodo Marth und Mario Schott. In der hinteren Reihe: Otto Storch, Peter Spieß, Alexander Benndorf, Thomas Mauer und Thomas Henze (v. l.) . Foto: Ch. Friedrich

04.03.2016

Rhön

Gute Gastgeber und kulinarische Botschafter

Claudia Schott aus Bettenhausen steht seit Kurzem dem Freundschaftsverein Meyssac vor. Peter Spieß bleibt dem Verein als Beisitzer erhalten. » mehr

Die Fernsehleute Julia Schade, Hendrik Sachs und Beate Sieg (3., 4. und 5. v. l.) waren zu einer Besprechung mit Regina Filler (2. v. l.) und Rolf Orthey in der Arche Rhönwald und auf dem Gelände. Am 24. Februar soll hier gedreht werden für die Sendung "Unterwegs in Thüringen". Foto: I. Friedrich

16.02.2016

Rhön

Die Arche schwimmt ins Fernsehen

Die Arche Rhönwald auf dem Weidberg hatte während der Thüringer und bayerischen Winterferien bei ihrem Öffnungs-Intermezzo rund 250 Besucher. Bald kommt der MDR und dreht hier für "Unterwegs in Thürin... » mehr

Bassbariton Ernst Volker Schwarz (l.) und das Streichtrio Querbeet aus Eisenach gestalteten das Adventskonzert in der Erlebniswelt und fanden Platz auf dem Podest im Ausstellungsraum der Arche Rhön. Die Akustik war erstaunlich gut.

13.12.2015

Meiningen

In der Arche spielte die Musik

Premiere in der Erlebniswelt Rhönwald: Das alljährliche Adventskonzert fand diesmal in der Arche statt. Für Unterhaltung sorgte das Streichtrio Querbeet, Ernst Volker Schwarz - und ein Stromausfall. » mehr

Die junge Chefin und ihre Aktiven: Alexandra Städtler dankte fünf Senioren ganz besonders.

11.12.2015

Rhön

Ein sangesfreudiges Trüppchen

Wenn die Frankenheimer Senioren sich treffen oder verreisen, brauchen sie kein Radio - eine ungeheure Sangesfreude zeichnet sie aus. Das ist heute noch genauso wie vor 20 Jahren, als der DRK-Klub gegr... » mehr

Für langjährige Mitgliedschaft im DRK zeichnete Helmut Schuchardt, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbandes (l.), am Dienstag in Kaltenwestheim unter anderem Renate Bauer, Ruth Meth, Lieselotte Koch und Marianne Döhrer (v. l.) aus.

27.11.2015

Rhön

Das Interesse der Jugend wecken

Überaus aktiv nahm die DRK-Ortsgruppe Kaltenwestheim dieses Jahr am Dorfgemeinschaftsleben teil. Mehr Aufmerksamkeit soll künftig wieder der Jugendarbeit zukommen. » mehr

Mathias Schmidt zuhause am Computer - hier pflegt er die Webseite www.arche-rhoen.de in Privatinitiative. Foto: A. Schmidt

26.11.2015

Rhön

Computerfachmann hat die Arche ins Netz gebracht

Eine Internetseite für die Erlebniswelt Rhön und die Arche muss dringend her - das wird in verschiedenen Runden von Weidbergfreunden immer wieder gefordert. Doch es gibt sie längst, auf Initiative von... » mehr

Der erste Schnee des Winters ist inzwischen auf dem Weidberg gefallen. Arche und Erlebniswelt bleiben deshalb für die nächsten Monate geschlossen. Foto: tih

24.11.2015

Rhön

Arche Rhön geht bis März in die Winterpause

Die Arche Rhön geht am 30. November in die Winterpause. Geschlossen wird auch - mit Ausnahmen - bis 13. März 2016 die gesamte Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg. » mehr

Mit der "Tupperarche" machten sich die "Tuppertruden" auf den Weg in ferne Länder - um schnell zurückzukommen.

16.11.2015

Rhön

Närrische Unterhaltung garantiert

Lasst uns euch unterhalten: Diesen Vorsatz erfüllten die Kaltensundheimer Karnevalisten am Samstag im Kulturhaus beim Auftakt in die närrische Saison voll und ganz - das Publikum war begeistert. » mehr

Die Bürgermeister von Oberkatz, der Gemeinde Rhönblick und Stepfershausen (hintere Reihe v.l.) und Petra Jungk (vorn, MItte) gehören dem Gebavereins-Vorstand an. Zu Kassenprüfern gewählt wurden Brigitte Zentgraf (vorn, l.) und Ilse Reder (vorn, r.). Der Verein will seine Hauptarbeit an einen Zweckverband abgeben. Foto: I. Friedrich

04.11.2015

Rhön

Zweckverband gründen, Projekt Geba wieder beleben

Der Fremdenverkehrsverein Geba will seine Aufgabe, den Tourismus auf dem Berg und in den umliegenden Orten zu fördern, einem Zweckverband übertragen. Und dieser soll sich schnellstens um das 2014 gesc... » mehr

Am vergangenen Sonntag wurde das Band zur Eröffnung der Arche Rhönwald durchschnitten - ganz fertig war da noch nicht alles. Den normalen Betrieb in der Ausstellung kann man deshalb erst Mitte nächster Woche beginnen. Foto: I. Friedrich

03.09.2015

Rhön

Arche Rhönwald kommt erst nächste Woche ins Fahrwasser

Ein Band durchschneiden - das ist einfach. Doch ehe die Arche Rhönwald nach dem Eröffnungsfest ins normale Fahrwasser kommt, braucht es nun doch noch ein paar Tage - bis nächsten Mittwoch. » mehr

Von der Arche gibt es einen noch viel besseren Blick ins Rhöner Land.

01.09.2015

Rhön

Mittendrin in Noahs Arche

Nein, eine Sintflut mussten die am Ende gut 3000 Besucher am Sonntagnachmittag auf dem Weidberg nicht fürchten. Eher das äußerst gut gelaunte "Klärchen" am Himmel. » mehr

28.08.2015

Rhön

Arche-Rhön-Förderverein ist auf dem Wege

Die Arche Rhön wird jetzt eingeweiht - und wie geht es danach weiter? Wer kümmert sich darum, dass der Weidberg zu einer bekannten Kultur-Adresse wird? Ein Förderverein steht in den Startlöchern. » mehr

Eine Wackelbrücke haben die ABM-Helfer auf dem Spielplatz errichtet.

27.08.2015

Rhön

Volle Kraft voraus zur Eröffnung

Ja, es geht spitz auf knapp zu. Und nein, es muss sich niemand Sorgen um die Eröffnung machen: Die Arche Rhönwald wird am Sonntag eingeweiht, samt des Entdeckerpfades Hohe Rhön, der unmittelbar hier v... » mehr

Bislang fehlt dem 813 Meter hohen Berg der Thüringer Rhön ein markantes Wahrzeichen. Lediglich ein paar Sitzbänke und ein Kompass sind derzeit zu finden.

23.07.2015

Rhön

Noahs Segel fliegt zum Ellenbogen

In gut einem Jahr könnte der 813 Meter hohe Ellenbogen mit einer Aussichtsplattform ein markantes Wahrzeichen sein Eigen nennen. Am Donnerstag wurde der entsprechende Förderantrag gestellt. » mehr

Fußball gehört zur Leidenschaft von Landrat Peter Heimrich, der früher selbst dem Ball auf dem Rasen hinterherjagte. In seinem Dienstzimmer hängt nebem dem Schreibtisch ein roter Fanschal des SV Rot-Weiß Breitungen, davor steht ein Erinnerungsteller des Sportvereins. Heimrich sagt: "Harte Kämpfe gehören zur Politik wie zum Fußball. Das nehme ich sportlich." Foto: M. Hildebrand-Schönherr

15.07.2015

Schmalkalden

"Ich habe Luft für die Verlängerung"

Herr Heimrich, drei der sechs Amtsjahre als Landrat sind vorüber. » mehr

Sie nimmt Gestalt an: Die Arche Rhön in der Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg wächst kontinuierlich. Bis Weihnachten sollen die Rohbauarbeiten am derzeit einzigen Leuchtturmprojekt im Rhöner Tourismus abgeschlossen sein. 	Fotos: tih

04.12.2014

Rhön

Die Arche Rhön ist auf dem Weg

Im Zeitplan liegen die Arbeiten an der Arche Rhön auf dem Weidberg. Einiges hat sich in den letzten Monaten auch rundum in der Erlebniswelt getan. » mehr

Gesprächsrunde mit Minister Uwe Höhn (3. v. l.), den Bürgermeistern (im Bild v. l. Harald Heim, Kaltenwestheim, und Christel Bittorf-Rasch, Unterweid), Vizelandrat Klaus Thielmann (r.) und anderen. MdL Rolf Baumann moderierte die Aussprache. 	Foto: any

15.08.2014

Rhön

Höhn: "Die 90-prozentige Förderung steht"

Nie ist so viel über die Tourismusentwicklung in der Thüringer Rhön geredet worden wie in letzter Zeit. Jüngster Anlass war am Mittwoch der Besuch des Wirtschaftsministers. » mehr

Vor dem Spatenstich für die Arche Rhön auf dem Weidberg kam die Sprache auf das momentan alles beherrschende regionale Tourismusthema Geba-Projekt. Die Interessengemeinschaft Rhön//Blick suchte das Gespräch mit dem Wirtschaftsminister: (vorn v. l.) SPD-Landtagskandidat Rolf Baumann, Christoph Friedrich und Manfred Heurich von der Pro-Gebaturm-Iniative, Wirtschaftsminister Uwe Höhn und Klaus Thielemann, Vize-Landrat und Vorstandsmitglied des Rhönforums.

14.08.2014

Rhön

Arche geht am Weidberg vor Anker

Der symbolische Anfang ist gemacht: In der Erlebniswelt Rhönwald wird nun die Arche Rhön vor Anker gehen. Zum gestrigen ersten Spatenstich kam der Thüringer Wirtschaftsminister auf den Weidberg. » mehr

13.08.2014

Rhön

Arche Rhön - Baustart für neues Touristen-Infozentrum

Kaltenwestheim - Ein Besucherzentrum in Kaltenwestheim soll künftig über die Tier- und Pflanzenwelt in der Rhön informieren. » mehr

Minister Uwe Höhn (rechts) überreichte den symbolischen Scheck im Beisein von Vizebürgermeisterin Daniela Tischendorf (links), Rhönforum-Geschäftsführerin Anja Schuchert und Stadtrat Hans-Joachim Voll an Eugen Rohm vom Heimat- und Geschichtsverein. 	Fotos (2): Heiko Matz

05.08.2014

Bad Salzungen

Mahnmal wird begehbar

Der ehemalige Grenzturm in Vacha zwischen der "Brücke der Einheit" und der B 62 wird saniert und als begehbares Mahnmal hergerichtet. Thüringens Wirtschaftsminister Uwe Höhn hat am Montag Fördergeld ü... » mehr

^