ANTISEMITISMUS

Vor dem frisch geputzten Supturgebäude hatten sich um die Mittagszeit Juristen, Musiker, Historiker und Mitglieder der Meininger Kirchgemeinde versammelt, wo anlässlich des 80. Jahrestags der Pogromnacht die Gedenktafel für Justizrat Dr. Jacob Simon feierlich enthüllt wurde.

09.11.2018

Meiningen

80 Jahre später: Nicht wieder wegschauen!

Eine Gedenktafel erinnert seit dem gestrigen 80. Jahrestag der Pogromnacht am Gebäude Neu-Ulmer Straße 25 b in Meiningen an den verdienstvollen Rechtsanwalt und Notar Jacob Simon. Erst geachtet, dann ... » mehr

09.11.2018

Schlaglichter

Deutscher Schicksalstag: Judenhass, Mauerfall und Geburt der Republik

Der 9. November steht wie kein anderer Tag für die widersprüchliche deutsche Geschichte, für antisemitischen Hass und rechtsextreme Gewalt, aber auch für demokratischen Aufbruch und die Öffnung der de... » mehr

09.11.2018

Schlaglichter

Steinmeier: Widerstand gegen Antisemitismus Pflicht für alle

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938 jede Form von Antisemitismus scharf verurteilt. Antisemitismus dürfe keinen Raum erhalten in dieser Gesel... » mehr

09.11.2018

Schlaglichter

Merkel warnt vor wachsendem Judenhass in Deutschland

Kanzlerin Angela Merkel hat vor zunehmendem Judenhass in Deutschland gewarnt und ein entschlossenes Vorgehen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung angemahnt. » mehr

Gedenkstunde im Bundestag

09.11.2018

Brennpunkte

9. November: Judenhass, Mauerfall und Geburt der Republik

Vor 80 Jahren wurden Synagogen und Geschäfte verwüstet, tausende Juden deportiert - die Pogromnacht war die Vorstufe zum Holocaust. Aber der 9. November ist auch ein Meilenstein für Freiheit und Demok... » mehr

Um an die jüdischen Bürger Barchfelds zu erinnern, verlegte der Künstler Gunter Demnig in den vergangenen Jahren 34 Stolpersteine in der Gemeinde.

08.11.2018

Bad Salzungen

Synagoge zerstört, Juden vertrieben

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1933 sind jüdische Gotteshäuser in Brand gesetzt und zerstört worden. Die Synagoge in Barchfeld war Opfer der Reichspogromnacht, die sich am heutigen Freitag zum 8... » mehr

Justin Trudeau

08.11.2018

Brennpunkte

Trudeau entschuldigt sich bei Juden für Abweisung von Schiff

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat sich für die Abweisung eines Schiffes im Jahr 1939 mit gut 900, vor den Nationalsozialisten aus Deutschland geflohenen Juden entschuldigt. » mehr

Antisemitismus

04.11.2018

Brennpunkte

Mehrheit glaubt nicht, dass Antisemitismus wächst

Betroffene sehen eine Zunahme des Antisemitismus in Deutschland. Die Mehrheit der Bevölkerung sieht das laut Umfrage hingegen nicht so. » mehr

Jeremy Corbyn

02.11.2018

Brennpunkte

Ermittlungen gegen Labour-Mitglieder wegen Antisemitismus

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Mitglieder der britischen Labour-Partei sind nicht ganz neu - doch jetzt nimmt der Druck zu. In 45 Fällen ermittelt die Polizei wegen Hassverbrechen. Greift Labour-Chef C... » mehr

01.11.2018

Schlaglichter

USA: Mutmaßlicher Todesschütze plädiert auf nicht schuldig

Der mutmaßliche Todesschütze von Pittsburgh, der laut Anklage am Samstag elf Menschen in einer Synagoge erschossen haben soll, hat sich vor Gericht für «nicht schuldig» erklärt. Das berichteten überei... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Steinmeier entsetzt über Anschlag in Pittsburgh

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich entsetzt über den Anschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh mit elf Toten gezeigt. «Dieses abscheuliche Verbrechen mahnt uns alle, zu tun, was in unsere... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Regierungsbeauftragter: Antisemitismus bekämpfen

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat mit Trauer und Entsetzen auf das Attentat in einer Synagoge in der US-Stadt Pittsburgh reagiert. «Pittsburgh zeigt, dass der Kampf g... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Antisemitischer Attentäter tötet elf Menschen in Synagoge

Die Welt reagiert mit Bestürzung auf ein antisemitisches Hassverbrechen mit elf Toten in den USA. Politiker aus vielen Ländern der Welt verurteilten die Tat eines 46 Jahre alten Amerikaners. » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Merkel erschüttert über Anschlag in Pittsburgh

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erschüttert über den Anschlag in einer Synagoge in Pittsburgh gezeigt. «Ich trauere um die Toten von #Pittsburgh, die offenbar Opfer von blindem antisemitischem ... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Merkel erschüttert über Anschlag in Pittsburg

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erschüttert über den Anschlag in einer Synagoge in Pittsburgh gezeigt. «Ich trauere um die Toten von #Pittsburgh, die offenbar Opfer von blindem antisemitischem ... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Trump verurteilt «bösartige antisemitische Attacke»

US-Präsident Donald Trump hat den Angriff auf Besucher einer Synagoge in Pittsburgh als «bösartige antisemitische Attacke» verurteilt. Dies sei ein Angriff gegen die Menschheit, twitterte Trump. » mehr

Päckchen an CNN

28.10.2018

Brennpunkte

Erst Rohrbomben, dann Antisemitismus: USA in Schockstarre

Eine Woche lang lähmten die Rohrbomben eines Trump-Fanatikers die USA. Kaum ist der Täter gefasst, erschießt ein Antisemit elf Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Pittsburgh. Eine Woche vor einer weg... » mehr

Mario Förster als Max Eisenstein (links) und Thomas Hahn als Martin Schulse bei ihrer bewegenden Inszenierung in der Buchhandlung. Rechtes Foto: Bettina Ludwig begrüßte die Gäste. Fotos: S. Ittig

21.10.2018

Hildburghausen

Aufrüttelnde Inszenierung "Empfänger unbekannt"

Schockiert, bewegt von der Geschichte, begeistert von der künstlerischen Leistung - so reagiert das Publikum auf das Projekt "Empfänger unbekannt" in der Schleusinger Buchhandlung. » mehr

Jüdische Bundesvereinigung in der AfD

07.10.2018

Brennpunkte

Jüdische AfD-Mitglieder gründen umstrittene Vereinigung

Das Vorhaben löste Irritationen und Kritik aus: Zwei Dutzend jüdische AfD-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen. Sie argumentieren, ihre Partei sei pro-israelisch und distanziere sich von Antisemi... » mehr

07.10.2018

Schlaglichter

Juden gründen umstrittene Vereinigung in der AfD

Jüdische Mitglieder der AfD haben sich zu einer Bundesvereinigung innerhalb ihrer Partei zusammengeschlossen. Die Vorsitzende Vera Kosova sagte nach der Gründung in Wiesbaden, die AfD distanziere sich... » mehr

04.10.2018

Schlaglichter

Deutsch-israelische Konsultationen beendet

Mit einer gemeinsamen Erklärung sind die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen zu Ende gegangen. Darin wird unter anderem ein Ausbau in Wirtschaft und Wissenschaft vereinbart. Beide Seiten ver... » mehr

Nationaler Atomtag im Iran

04.10.2018

Brennpunkte

Merkel: Bei Iran im Ziel einig mit Israel - im Weg nicht

Zum ersten Mal seit fast drei Jahren treffen sich die Regierungen Israels und Deutschlands wieder zu Konsultationen. Bei den Themen Iran und Palästinenser sind sich Merkel und Netanjahu weiter uneins.... » mehr

Jeremy Issacharoff

03.10.2018

Brennpunkte

Israelischer Botschafter besorgt über antisemitische Gewalt

Im vergangenen Jahr hatte Kanzlerin Merkel die Konsultationen mit der israelischen Regierung aus Verärgerung über deren Siedlungspolitik verschoben. Nun geht es offensichtlich wieder besser mit dem Me... » mehr

Joe Masteroff

29.09.2018

Boulevard

«Cabaret»-Autor Joe Masteroff ist tot

Mit Themen wie Bisexualität, Antisemitismus und Abtreibung war das Musical «Cabaret» seinerzeit revolutionär. Jetzt ist der Autor des Erfolgsmusicals gestorben. » mehr

25.09.2018

Schlaglichter

Juden wollen Verein in der AfD gründen

Jüdische Mitglieder der AfD wollen Anfang Oktober eine bundesweite Vereinigung gründen. Die AfD sei die einzige Partei der Bundesrepublik, die muslimischen Judenhass thematisiert, ohne diesen zu verha... » mehr

Papst Franziskus

23.09.2018

Brennpunkte

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Der Papst gedenkt in Litauen der Opfer von Nazi- und Sowjetherrschaft und warnt vor aufkeimenden Antisemitismus. Seine Worte haben eine hochaktuelle Bedeutung. Begleitet wurde der Baltikum-Besuch alle... » mehr

21.09.2018

Schlaglichter

Antisemitismus-Beauftragter: Straftaten gegen Juden nicht erkannt

Deutsche Sicherheitsbehörden haben nach Einschätzung des Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, große Probleme, Straftaten gegen Juden richtig einzuordnen. » mehr

Felix Klein

21.09.2018

Nachbar-Regionen

Antisemitismusbeauftragter: Straftaten gegen Juden oft nicht erkannt

Deutsche Sicherheitsbehörden haben nach Einschätzung des Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, große Probleme, Straftaten gegen Juden richtig einzuordnen. » mehr

16.09.2018

Schlaglichter

Polizei: Jude mitten in Frankfurt angegriffen

Mitten in Frankfurt am Main soll es zu einer judenfeindlichen Attacke gekommen sein. Ein 20-Jähriger wurde nachts um 4 Uhr in der Nähe der Hauptwache von zwei Männern angegriffen. » mehr

Jüdisches Restaurant

09.09.2018

Hintergründe

Proteste in Chemnitz störungsfrei

Chemnitz kommt nicht zur Ruhe: Nach größeren Protesten haben die Versammlungen am Samstag zwar kaum Zulauf. Für Empörung sorgt nun aber die Anzeige einer antisemitischen Attacke auf einen jüdischen Wi... » mehr

Alon Meyer

05.09.2018

Sport

Makkabi-Chef Meyer klagt über Antisemitismus im Sport

Die Zuwanderung von Flüchtlingen hat auch Auswirkungen auf den Sport, der viel für die Integration leistet. Es gibt aber Probleme. Die jüdischen Makkabi-Vereine sehen sich immer wieder mit antisemitis... » mehr

08.08.2018

Thüringen

Zehn antisemitische Straftaten in Thüringen im ersten Halbjahr

Erfurt/Berlin - Zehn antisemitische Straftaten sind im ersten Halbjahr in Thüringen registriert worden. » mehr

07.07.2018

Meinungen

Gastkommentar: Quo vadis Juden, Sinti und Roma?

Geschichtsvergessenheit ist eine Tragödie, weil sie die Wiederholung von Fehlern garantiert. » mehr

Marina Chernivsky

30.05.2018

Familie

Mit Kindern über Antisemitismus reden

Wenn auf Schulhöfen das Wort Jude fällt, dann ist es oft nicht nett gemeint, sondern als Beleidigung. Die Position der Eltern ist dann für Kinder, die das mitbekommen, entscheidend. Dazu gehört auch, ... » mehr

Mit rund 40 Teilnehmern ging der Mahngang durch die Arnstädter Innenstadt. Fotos: Richter

09.05.2018

Region

Mit Mahngang und Musik gegen das Vergessen

Das Arnstädter Bündnis gegen Rechts lädt am Tag der Befreiung zu einem Mahngang "Wider das Vergessen" ein. Nationalismus und Rassismus sollen sich nicht wiederholen. » mehr

Am Ehrenmal in der Würzburger Straße legten die Suhler zum Gedenken anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung Blumen nieder. Ilona Burandt (links) hielt die Rede zum Gedenken.	Foto: frankphoto.de

08.05.2018

Suhl/Zella-Mehlis

"Das Vertrauen muss gestärkt werden"

Anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung lud die Suhler Ortsgruppe der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft zum Gedenken ein. » mehr

07.05.2018

TH

Nichts verstanden?

Diskriminierung, Gewalt und Hass, egal von wem und gegen wen, haben in unserer Gesellschaft nichts zu suchen. Auch dann nicht, wenn sie von denjenigen ausgehen, die bei uns eigentlich Schutz suchen, k... » mehr

Von Friedrich Rauer

07.05.2018

TH

Gedanken-Sprünge

Antisemitismus, meinte jüngst AfD-Fraktionschef Alexander Gauland im Deutschen Bundestag, dürfe nicht "zum Kollateralschaden einer falschen Flüchtlings- und Einwanderungspolitik" werden. » mehr

02.05.2018

Thüringen

Neue Polizeischulung für mehr Feingefühl bei Antisemitismus-Fällen

Erfurt - Thüringer Polizisten sollen intensiver im Umgang mit Fällen vor allem von Antisemitismus geschult werden. » mehr

Demonstration gegen Antisemitismus

25.04.2018

Thüringen

Mit der Kippa auf dem Kopf gegen Antisemitismus

Erfurt - Etwa 400 Menschen haben mit der Aktion "Thüringen trägt Kippa" ein Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt. Es waren auch Vertreter der Kirchen, aus der Politik, von Vereinen und anderen Organi... » mehr

Der Sitzungssaal im ehemaligen Landtag in Meiningen. Die originale Decke lässt eine Ahnung aufkommen, wie das Parlament hier tagte und Geschichte schrieb.

04.04.2018

Meiningen

"Kaffeefahrt" in die Stadt-Geschichte

1918 begann auch in Meiningen eine Zeit des Aufbruchs, des Fortschritts. Der Bakuninhütten-Stammtisch lädt in den nächsten Wochen Interessierte zu "Kaffeefahrten" in die Geschichte der Stadt ein. » mehr

Proteste gegen Israel in Berlin: Nicht nur Rechtsradikale tragen Antisemitismus öffentlich zur Schau, auch unter Muslimen herrscht Hass gegen Juden. Foto: dpa

22.03.2018

Thüringen

"Antisemitismus hat sogar Platz im Landtag"

Kirchen, Forscher und Juden beklagen einen wachsenden Antisemitismus in Deutschland - nicht nur in rechtsradikalen und islamistischen Milieus. Der Thüringer Landtag soll nun ein Zeichen setzen. » mehr

Maßnahmen gegen Antisemitismus

09.03.2018

Thüringen

Forscher beklagen Antisemitismus im Osten

Experten sehen im Osten zunehmend Antisemitismus - und fordern neben einem Bundesbeauftragten auch Landesbeauftragte vor Ort. Zentral sei das Thema Bildung. » mehr

Gustav Klimt: "Der Kuss". Foto: dpa

05.02.2018

TH

Frauenheld? Frauenversteher!

Zu Lebzeiten war Gustav Klimt geachtet und umstritten. Nach dem Tod geriet er Jahrzehnte in Vergessenheit. Heute ist der vor 100 Jahren gestorbene Maler Publikumsmagnet. » mehr

15.01.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Demokratie leben: Anträge bis 31. Januar

Meiningen - Vereine, freie Träger und junge Menschen können für Projekte im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" Fördermittel beantragen. » mehr

11.12.2017

TH

Flagge zeigen

"Wenn es um Fremdenhass von Zuwanderern geht", so Thomas Heigl im "Klartext", "neigen Linke dazu, wegzusehen oder wegzureden. Das ist nicht revolutionär, sondern reaktionär. Deutschland ist gegenüber ... » mehr

Bodo Ramelow hielt die Laudatio zur Verleihung des Thüringer Verdienstordens an den Erfurter Stadtführer Roland Büttner.	Foto: TSK/Matthias Gränzdörfer

Aktualisiert am 12.11.2017

Region

Thüringer Verdienstorden für gebürtigen Wernshäuser

Der gebürtige Wernshäuser Roland Büttner ist in dieser Woche mit dem Thüringer Verdienstorden ausgezeichnet worden. » mehr

Zahlreiche Zuschauer kamen zum Podiumsgespräch der Religionen in die Lutherkirche Möhra. Fotos (7): Susann Eberlein

30.10.2017

Region

Reformation im Spiegel der Religionen

Das Podiumsgespräch der Religionen fragte nach der Bedeutung Martin Luthers, neuen Reformen innerhalb der Glaubensrichtungen und Grenzen der Toleranz. Vertreter des Atheismus, Buddhismus, Christentums... » mehr

Martin Strauch und Rainer Borsdorf (von links) machen sich in der Regionalgruppe des Vereines "Gegen das Vergessen - Für Demokratie" stark. Foto: Dolge

29.09.2017

Region

Mit dem Strom schwimmen und gegen ihn

Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie" rührt an alte Wunden in Ilmenau und vergisst die neueren nicht. Das aktuelle Projekt stellt vor allem Fragen. » mehr

26.08.2017

Thüringen

Finanzielle Unterstützung für Schülerfahrten zu NS-Gedenkstätten

Erfurt - Thüringer Schulen können für Fahrten zu NS-Gedenkstätten in Polen finanzielle Unterstützung erhalten. » mehr

Das Hessentags-Paar mit Bürgermeister

08.05.2017

dpa

Rüsselsheim rüstet sich für Hessentag - «Liegen gut im Plan»

Die Aufbauarbeiten für den diesjährigen Hessentag in Rüsselsheim laufen auf Hochtouren. In einem Monat beginnt das große Landesfest, es ist die 57. Auflage. » mehr

Rassistische Übergriffe in Thüringen 2016

28.02.2017

Thüringen

Noch nie so viele rassistische Übergriffe in Thüringen wie 2016

Schon für 2015 hatten die Berater von ezra so viele rechtsmotivierte Angriffe in Thüringen wie seit Beginn der 2000er nicht mehr gezählt. Für das Jahr 2016 ist die Zahl noch einmal gestiegen. Betroffe... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".