Lade Login-Box.

ANTISEMITISMUS

Reichstagsgebäude

vor 4 Stunden

Hintergründe

Kein heilsames Schweigen über Auschwitz

Jedes Jahr erinnert der Bundestag um den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz herum an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal reden erstmals beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels. N... » mehr

vor 6 Stunden

Schlaglichter

Steinmeier ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum entschiedenen Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus aufgerufen. «Erheben wir uns gegen den alten Ungeist in der neuen Zeit», sagte er in der Gedenkst... » mehr

vor 3 Stunden

Schlaglichter

Rivlin ruft Deutschland zum Kampf gegen Antisemitismus auf

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat 75 Jahre nach dem Holocaust Deutschland aufgefordert, im Kampf gegen Antisemitismus, Rassismus und Hass nicht nachzulassen. Dieser Kampf müsse hartnäckig Gene... » mehr

Zeichen der Freundschaft

vor 2 Stunden

Brennpunkte

Rivlin bei Gedenken im Bundestag

Jedes Jahr erinnert der Bundestag an die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal fällt die Gedenkstunde etwas anders aus als üblich. Und das liegt nicht nur daran, dass erstmals beide Staatsc... » mehr

28.01.2020

Thüringen

„Das ist unsere Republik“

Während des Gedenkens an die NS-Opfer in Thüringen haben viele gemahnt, wie hochaktuell die Erinnerung daran ist, wie der Holocaust begann. Vor allem aber hat eine Überlebende einen neuen Weg gefunden... » mehr

Bundestagspräsident Schäuble

28.01.2020

Brennpunkte

Wolfgang Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus ist das Thema Antisemitismus so aktuell wie lange nicht. Israels Präsident Rivlin kommt nach Berlin, um hier der Millionen Opfer zu gedenken. » mehr

Gemeinsam mit Landrätin Petra Enders legte Arnstadts Bürgermeister Frank Spilling am Rufer auf dem Alten Friedhof einen Kranz nieder. Seit 1965 erinnert die Statue an die Opfer des Nationalsozialismus. Fotos (2): Richter

27.01.2020

Ilmenau

"Bis heute sind wir fassungslos"

Am Holocaust-Gedenktag wurde in Ilmenau und Arnstadt an die Grauen des Nazi-Regimes im Zweiten Weltkrieg erinnert. Es herrschte Einigkeit: Ein Vergessen darf es nicht geben. » mehr

27.01.2020

Schlaglichter

Mahnung bei Gedenkfeier in Auschwitz: Erinnerung bewahren

Bei einer Feierstunde im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda gefordert, die Erinnerung an das Gräuel zu bewahren und eine Wiederholung der Ges... » mehr

Holocaust Gedenktag - Auschwitz

27.01.2020

Hintergründe

Ein Ort des Grauens und deutscher Schuld

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender erstmals. Auf den Tag genau 75 Jah... » mehr

Rivlin und Duda

27.01.2020

Topthemen

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das deutsche Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Bei der internationalen Feier in der Gedenkstätte wendet sich Polens Präsident gegen eine Umdeutung der Gesch... » mehr

Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Sollte es Pflicht für alle Schüler werden, Orte wie diesen zu besuchen? Foto: ari

27.01.2020

Thüringen

Mehrheit befürwortet Schüler-Pflicht-Besuche in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern. » mehr

Fotos aus der Vergangenheit: Viele Jahre lang behielt Peter Gardosch seine Geschichte für sich, nun teilt er sie. Fotos: Bauer

27.01.2020

Thüringen

Die Rückkehr nach Auschwitz

Viele Jahrzehnte hat der 89-jährige Peter Gardosch nicht über seine Erinnerungen an das KZ Auschwitz gesprochen. Nun will er junge Menschen warnen, denn "der Antisemitismus wächst wieder". » mehr

Auschwitz

26.01.2020

Brennpunkte

Mehrheit für Pflichtbesuche von Schülern in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZs Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern - gerade vor dem ... » mehr

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

25.01.2020

Brennpunkte

Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird in vielen Veranstaltungen an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutsche... » mehr

Daniel Barenboim

24.01.2020

Boulevard

Daniel Barenboim: Ich bin glücklich in Deutschland

Der Star-Dirigent gibt am Montag zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz ein Gedenkkonzert in Berlin, bei dem auch Politiker-Prominenz erwartet wird. » mehr

23.01.2020

Schlaglichter

Steinmeier: Wir bekämpfen Antisemitismus

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich 75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zur deutschen Schuld am Holocaust bekannt und den Schutz jüdischen Lebens heute zugesagt. ... » mehr

23.01.2020

Schlaglichter

«Combat 18» verboten: Polizei nimmt NS-Devotionalien mit

Bei Durchsuchungen in Zusammenhang mit dem Verbot der rechtsextremen Gruppe «Combat 18» hat die Polizei nach Angaben des Bundesinnenministeriums auch «waffenrechtlich relevante Gegenstände» beschlagna... » mehr

Steinmeier in Israel

23.01.2020

Brennpunkte

«Es ist dasselbe Böse» - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land d... » mehr

Kalenderblatt

23.01.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 24. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Januar 2020: » mehr

22.01.2020

Schlaglichter

Steinmeier: Holocaust verpflichtet gegen Antisemitismus

Die Verantwortung für den millionenfachen Mord an den Juden durch die Nationalsozialisten verpflichtet die Deutschen nach Auffassung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch zum Eintreten gege... » mehr

Nachum Rotenberg

22.01.2020

Hintergründe

Auschwitz-Überlebender: «Ich bin einer der Letzten»

Mit einer außergewöhnlichen Gedenkveranstaltung wird in Israel an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren erinnert. Nachum Rotenberg war in Auschwitz und danach Zwangsarbeiter in Hannover. Der 91-Jä... » mehr

Steinmeier in Israel

22.01.2020

Brennpunkte

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wir... » mehr

«Survivors»

21.01.2020

Brennpunkte

Merkel ruft zu Zivilcourage auf: «Nicht schweigen»

Für die Ausstellung «Survivors» hat Fotograf Martin Schoeller 75 Holocaust-Überlebende in Israel fotografiert. Bei der Eröffnung appellierte die Bundeskanzlerin an die Menschen, sich im Alltag für Bed... » mehr

Nach Angriff in Halle

19.01.2020

Brennpunkte

Bislang 350.000 Euro Entschädigung für Terroropfer von Halle

Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben einem Zeitungsbericht zufolge bislang insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. » mehr

Gamer

19.01.2020

Thüringen

Thüringens Innenminister will Radikale in Gamerforen enttarnen

Extremisten sollen sich nach dem Willen des thüringischen Innenministers Georg Maier (SPD) in sozialen Netzwerken oder auf Gaming-Plattformen nicht mehr in der Anonymität verstecken können. » mehr

Nachum Rotenberg

17.01.2020

Brennpunkte

Auschwitz-Überlebender: «Ich bin einer der Letzten»

Mit einer außergewöhnlichen Gedenkveranstaltung wird in Israel an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren erinnert. Nachum Rotenberg war in Auschwitz und danach Zwangsarbeiter in Hannover. Der 91-Jä... » mehr

Campino

29.12.2019

Boulevard

Campino: Über Migration wird zu negativ berichtet

Der Erfolge der Intergration sind oft keine Schlagzeile wert. Beklagt Campini, Sänger der Düsseldorfer band Die Toten Hosen. » mehr

Issacharoff gegen jüdische Emigration

29.12.2019

Brennpunkte

Israels Botschafter: Juden sollten nicht «weglaufen»

Wie sicher sind Juden in Deutschland? Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat diese Diskussion an Fahrt aufgenommen. Jetzt schaltet sich der israelische Botschafter mit einem Ratschlag ein. » mehr

Messerangriff während jüdischer Feier in New York

30.12.2019

Brennpunkte

Entsetzen über Messerangriff bei Chanukka-Feier in New York

Schon wieder schreckt ein mutmaßlich antisemitisch motivierter Messerangriff die USA auf, schon wieder müssen Juden um ihr Leben fürchten. Politiker weltweit sind entsetzt - und fordern mehr Engagemen... » mehr

Christian Stückl

28.12.2019

Boulevard

Lange Bärte, täglich Proben: Oberammergau vor der Passion

Oberammergau steht wenige Monate vor seinen berühmten Passion. Nur alle zehn Jahre wird das jahrhundertealte biblische Laienspiel aufgeführt. Die Vorbereitungen betreffen so gut wie den ganzen Ort. » mehr

Angriff auf jüdischen Laden

15.12.2019

Brennpunkte

Festnahme nach Angriff auf jüdischen Laden mit fünf Toten

Nach dem Angriff auf einen jüdischen Laden nahe New York mit insgesamt fünf Toten haben FBI-Agenten einen Mann festgenommen. Der 35-Jährige steht «in Verbindung zu den Tätern», wie die Staatsanwaltsch... » mehr

New Jersey

11.12.2019

Brennpunkte

Wohl gezielter Angriff auf jüdischen Laden bei New York

Über Stunden lieferten sich Polizei und Angreifer in einem Geschäft bei New York eine schwere Schießerei. Videoaufnahmen zeigen nun anscheinend, dass der jüdische Gemischtwarenladen nicht zufällig aus... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Hintergründe

Merkel in Auschwitz: Wir dürfen niemals vergessen

Zum ersten Mal in ihrem Leben besucht Angela Merkel das ehemalige deutsche Konzentrationslager Auschwitz. Sie wirkt tief beeindruckt. Und findet unmissverständlich klare Worte. » mehr

05.12.2019

Thüringen

Drei weitere Installationen mit Asche von Holocaust-Opfern

Das Zentrums für Politische Schönheit hat nicht nur in Berlin mutmaßlich Asche von Holocaust-Opfern für eine Installation benutzt. Die Künstler waren tatsächlich auch für die Glasstele von Arnstadt ve... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Brennpunkte

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel... » mehr

Herbert Reul

05.12.2019

Brennpunkte

NRW-Innenminister will höhere Strafen für Kindesmissbrauch

Der Skandal um jahrelangen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat Entsetzen ausgelöst. Der nordrhein-westfälische Innenminister will nun bundesweit eine härtere Gangart durchsetzen. » mehr

Der Thüringen-Monitor 2017

03.12.2019

Thüringen

Studie: Thüringer stimmen oft Feinden der Demokratie zu

Die Demokratie als Staatsform stößt in Thüringen auf eine zunehmend große Zustimmung, zugleich nehmen antisemitische und rechtsextreme Positionen zu. » mehr

Thüringen

03.12.2019

Brennpunkte

Studie: Immer mehr Thüringer mit rechtsextremen Ansichten

Immer mehr Menschen in Thüringen stimmen einer Studie zufolge antisemitischen und rechtsextremen Positionen zu. So befürworteten über ein Viertel der Befragten (26 Prozent) die Aussage, der Nationalso... » mehr

Ein Appell, der Früchte trägt: Teilnehmerinnen der Demokratiekonferenz interessieren sich für die Aktion "Wunschweihnacht", mit der Kindern aus nicht so gut gestellten Familien ein Weihnachtswunsch erfüllt werden kann. Solche Aktionen gibt es zum Beispiel in Themar und in Hildburghausen.	Fotos: Rolf Dieter Lorenz

28.11.2019

Hildburghausen

Kreiskonferenz: Demokratie ist kein Selbstläufer mehr

Auf ihrer Jahreskonferenz zieht die Partnerschaft für Demokratie Hildburghausen ein positives Fazit ihrer Arbeit. Zwei Senioren aus dem Nachbarkreis bieten ein neues Schulprojekt an. » mehr

Garry Meller (links) ist aus Melbourne in Australien nach Themar gekommen, um der Stolperstein-Verlegung beizuwohnen. Er ist Nachfahre der Familie Grünbaum.

27.11.2019

Hildburghausen

"Ein Quadrat auf der Erde. - Ein Mensch."

Jahr für Jahr erinnert die Themarer Stadtbevölkerung an ihre ehemaligen jüdischen Einwohner. 38 Stolpersteine sind zu ihrem Andenken schon in der Stadt verlegt. Am Mittwoch sind weitere 13 dazu gekomm... » mehr

Hetty Berg

27.11.2019

Boulevard

Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten. » mehr

Synagoge

25.11.2019

Thüringen

Antisemitismus im Freistaat nimmt zu

Als Langzeitstudie erfasst der Thüringen-Monitor das politische Klima in Thüringen. In diesem Jahr untermauern die Daten etwas, vor dem Vertreter der Jüdischen Landesgemeinde seit längerer Zeit warnen... » mehr

24.11.2019

Hildburghausen

Lothar-Kreyssig-Friedenspreis geht an Bündnis aus Themar

Für ihren Einsatz für eine offene und solidarische Gesellschaft erhalten drei Organisationen aus Sachsen-Anhalt, Berlin und Thüringen den Lothar-Kreyssig-Friedenspreis. Unter den Preisträgern auch ein... » mehr

International Music Award

23.11.2019

Boulevard

Neuer Preis IMA für spannende Popmusik

Nicht für Verkaufserfolge wie beim Echo, sondern für künstlerische Relevanz werden die «International Music Awards» vergeben. Die Premiere in Berlin bietet eine spannende Pop-Mixtur. Neben jungen Top-... » mehr

Der Thüringer Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer berichtete in der Suhler Volkshochschule über Antisemitismus im Land.

21.11.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Verfassungsschutzchef: "Keiner wird als Antisemit geboren"

"Wo sind wir hingekommen?", fragt Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer und verdeutlicht während einer Gesprächsrunde in Suhl an vielen Beispielen die Bedrohung der Demokratie durch Antisemi... » mehr

Roger Hallam

20.11.2019

Brennpunkte

Extinction-Rebellion-Gründer verharmlost den Holocaust

Der Massenmord der Nazis an den Juden - ein «fast normales Ereignis» und «nur ein weiterer Scheiß» in der Menschheitsgeschichte? Roger Hallam, Mitgründer der Umweltbewegung Extinction Rebellion, beför... » mehr

Julius-Hirsch-Preis

19.11.2019

Boulevard

Julius-Hirsch-Preis für Die Toten Hosen

Punk und Fußball, ein Künstlerleben gegen Rechts und für soziales Engagement: Da finden Campino und der DFB einen Konsens. » mehr

Christopher Spehr. Foto: ari

18.11.2019

Thüringen

Kirchenhistoriker Spehr: "Die Zeit war reif"

Was war das "Entjudungsinstitut" und welche Rolle hatte es im Dritten Reich? Fragen an den Kirchenhistoriker Christopher Spehr, der an der Universität Jena den Lehrstuhl für Kirchengeschichte innehat.... » mehr

Die Installation zur Erinnerung an das "Entjudungsinstitut" in Eisenach. Das Schuldbekenntnis von acht heutigen evangelischen Landeskirchen für die Gründung des Instituts und Gedenken an die Opfer von kirchlichem Antijudaismus und Antisemitismus wurde im Mai 2019 errichtet. Foto: ari

18.11.2019

Thüringen

Eine Geschiche, die manchen Geistlichen entsetzt

Von Eisenach aus hat im Nationalsozialismus ein "Entjudungsinstitut" versucht, alles Jüdische aus dem Glauben deutscher Christen zu tilgen. Jetzt ist seine Geschichte aufgearbeitet worden - was bei ma... » mehr

Josef Schuster

17.11.2019

Brennpunkte

Warnung vor Extremismus und Hass zum Volkstrauertag

Die Geschichte von zwei Weltkriegen mahnt: Zum Volkstrauertag ist die Warnung vor Hass und Populismus in aller Munde. Im Bundestag wird der Toten gedacht. » mehr

EuGH

12.11.2019

Brennpunkte

EuGH fordert Kennzeichnung für Produkte israelischer Siedler

Ist Wein aus einer israelischen Siedlung in den Palästinensergebieten ein israelisches Produkt? Darum tobt seit Jahren ein hochpolitischer Streit. Nun hat der Europäische Gerichtshof entschieden - und... » mehr

Rund 50 Menschen zogen von der Schleusinger Kreuzkirche mit Kerzen zur Stele an der jüdischen Synagoge, deren Umfeld vom SPD-Ortsverein gepflegt wird.

10.11.2019

Hildburghausen

Gedenken an die Pogromnacht als Beginn des Holocaust

Der 9. November, ein Schicksalstag, der neben der Freude über die Freiheit auch eine der schwärzesten Stunden deutscher Geschichte in Erinnerung ruft, die sogenannte Pogromnacht. » mehr

^