Lade Login-Box.

ÖKOSYSTEM WALD

Bruchholz über Bruchholz: In den Schmalkalder Wäldern gibt es viel zu tun. Foto: fotoart-af.de

21.02.2020

Schmalkalden

Die stürmische "Sabine" hat viele dicke Bäume umgehauen

Schmalkaldens Forstwirtschaft richtet sich auf ein weiteres schweres Jahr ein. In den Wäldern liegt viel Bruchholz und neue Stürme drohen. Die Hiobsbotschaft kommt vom Wetterdienst: Im Sommer droht Re... » mehr

Zu viele Wildtiere sind für die forstwirtschaftliche Nutzung des Waldes ein Problem. Foto: Gisela Kuhbandner

18.02.2020

Schmalkalden

Hungriges Wild ruiniert den Waldumbau

Der Wald muss umgebaut werden, um in den Herausforderungen des Klimawandels bestehen zu können. Eine zu hohe Zahl an Wildtieren machen viele Bemühungen zunichte. » mehr

Forstfachmann Bernd Hoffmann blickt zuversichtlich auf den Umbau des Hildburghäuser Stadtwaldes.	Foto: frankphoto.de

27.02.2020

Hildburghausen

Waldumbau braucht einen langen Atem

Die Dürreperioden der vergangenen Jahre haben Spuren hinterlassen. Auch in den Wäldern rächt sich manchenorts die Strategie, Ökonomie über Ökologie zu stellen. » mehr

Victoria Eisenbach ist zurück in der Heimat: Die Schleusingerneundorferin arbeitet seit 3. Februar als Revierförsterin im Forstamt Heldburg. Foto: K. Wollschläger

17.02.2020

Hildburghausen

Aus dem OP in den Wald: Neue Försterin für Veilsdorf

Das Forstrevier Veilsdorf ist nach nur einem Monat Vakanz wieder "unter der Haube". Mit Victoria Eisenbach hat eine junge Försterin das Erbe ihres Vorgängers Thomas Mitzenheim angetreten. Und sie freu... » mehr

Der Waldstreifen dahinter sieht dagegen wenig idyllisch aus. Doch das hat Gründe. Fotos: Rainer Schade

04.02.2020

Bad Salzungen

Leser fragt: Wurden wirklich nur die kranken Bäume gefällt?

Der Waldstreifen an der dicken Eiche am Weg zum Heimatsgrund gleiche einem Trümmerfeld, beklagt ein Leser aus Barchfeld. Wurden hier wirklich nur die kranken Bäume gefällt?, fragt er. Die Redaktion ha... » mehr

12.11.2019

Hildburghausen

Momentan überwiegen die "Neins"

Der Radweg durchs Engertal ist in aller Munde. Während die Provinzenthusiasten sehr optimistisch sind, dass er gebaut wird, sehen das andere Beteiligte sehr kritisch. » mehr

Kahle Stellen: Wie hier bei Fambach (Schmalkalden-Meiningen) tragen die Wälder in Thüringen vielfach solche Wunden. Das Schadholz musste schnellstmöglich aus dem Wald heraus. Fotos: Birgitt Schunk

30.09.2019

Thüringen

Wald-Katastrophe: "Behalten Sie die Nerven!"

Die Schäden an Buche und Fichte sind enorm - die Waldbauern stehen mit dem Rücken zur Wand. Förderprogramme gibt es, doch die taugen nur für Friedenszeiten, sagen sie. » mehr

Hier hat die Natur das Wiederaufforsten übernommen: Der Leiter des Forstamtes Heldburg, Lars Wollschläger, zeigt eine kleine Kiefer. Foto: Martin Schutt/dpa

19.09.2019

Thüringen

Zwölf Baumarten eignen sich für die Wiederaufforstung

Noch in diesem Jahr sollen Hunderttausende durch Trockenheit und Borkenkäferbefall geschädigte Bäume aus den Wäldern Thüringens entfernt werden. Nun gibt es erste Pläne, wie es danach weitergehen soll... » mehr

Sonnenuntergang im Wald

Aktualisiert am 18.09.2019

Thüringen

Aufforstung in Thüringen: Zwölf Baumarten kommen in Frage

Noch in diesem Jahr sollen Hunderttausende durch Trockenheit und Borkenkäferbefall geschädigte Bäume aus den Wäldern Thüringens entfernt werden. Nun gibt es erste Pläne, wie es danach weitergehen soll... » mehr

Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller (dritter von rechts) zeigte, welche Spuren die Borkenkäfer in der Rinde hinterlassen haben.

12.09.2019

Schmalkalden

Waldbauern müssen Holz fast verschenken

Ernüchterung bei den Waldbauern der Forstbetriebsgemeinschaft Fambach: Ihre Exkursion führte zu Kahlflächen, die das Ausmaß des Käferbefalls zeigten. Und die Holzpreise sind jenseits von Gut und Böse. » mehr

Vor allem vom Borkenkäfer geschädigte Fichten machen den Forstleuten zu schaffen. Archiv: frankphoto.de

11.09.2019

Hildburghausen

Nach der Aufarbeitung kommt das Aufforsten

Masserberg hat seinen Waldwirtschaftsplan beschlossen. Wohl wissend, dass die Situation in diesem und den nächsten Jahren eher düster aussehen wird. » mehr

Kranke Kiefer

29.08.2019

Brennpunkte

Klöckner will übergreifende Klima-Nothilfen für den Wald

Extreme Trockenheit und Borkenkäfer lassen den Wald leiden. Um die dramatischen Verluste zu reparieren, sucht die Politik den Dialog mit Praktikern und Experten. Finanzielle Zusagen gibt es noch nicht... » mehr

Jens Triebel (rechts) am Start in ein neues Berufsleben. In der Handwerkskammer Südthüringen arbeitet er mit Antje Hoffmann und Thomas Hecker an der Umsetzung des Projektes Green Craft. Foto: frankphoto.de

28.08.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Green Craft - der neue Job des einstigen OB

Der einstige Oberbürgermeister der Stadt Suhl, Jens Triebel hat einen neuen Job. Er leitet bei der Handwerkskammer Südthüringen das Projekt Green Craft. » mehr

Mopsfledermaus

23.07.2019

Thüringen

Thüringen sucht nach der Mopsfledermaus

Um die Lebensräume der bedrohten Mopsfledermaus zu verbessern, hat auch im Freistaat die Feldforschung begonnen. In der Hainleite im Norden Thüringens wurde eine erste Mopsfledermaus per Netz gefangen... » mehr

Milliardenschaden im Wald befürchtet

20.07.2019

Wirtschaft

Stürme und Borkenkäfer verursachen Milliardenschäden im Wald

Vor 200 Jahren waren große Teile Deutschlands abgeholzt und kahl. Die Wiederaufforstung dauerte Jahrzehnte. Nun bedroht der Klimawandel die Wälder. Viele Bäume sterben - und die Kosten steigen unaufhö... » mehr

Auch im Revier von Förster Jens Freiberger (zweiter von rechts) war die Gruppe ungarischer Forstleute unterwegs.

02.07.2019

Hildburghausen

Zu Besuch im Eichenwald

Eine Gruppe ungarischer Forstleute war zu Gast in Thüringer Wäldern. Im Forstamt Heldburg informierten sich die Gäste über Themen wie Dauerwald und Eichenanbau. » mehr

Wald bei Roßdorf/Eckardts: Beste Wachstumschancen wegen den basischen Bodens. Fotos (2): fotoart-af.de

21.06.2019

Schmalkalden

Geheimratsecken und braune Strähnen im Schopf des Waldes

Erst die sengende Sonne 2018 und dann die Insektenwolken: Schmalkaldens Wäldern geht es an die Substanz. Die Lage ist kritisch, aber auch nicht hoffnungslos, wie ein Besuch im Klosterwald zeigt. » mehr

«Lonesome George»

06.05.2019

Hintergründe

Alarmierender Erdreport will Menschen wachrütteln

Die Artenvielfalt, von der wir abhängen, schwindet durch den Menschen immer schneller. Ein aufrüttelnder Report mahnt ein Umdenken an. » mehr

Beim Tanken im Stausee Heyda tauchte die Crew ihren Außenlast-Löschbehälter durch Öffnung der Unterseite in das zurzeit sehr flache Stauseewasser, verschloss den danach über spezielle Seilzüge und hob ab zum gezielten Abwurf des Wassers, knappe fünf Kilometer Luftline bei Plaue. Foto: uhu

26.04.2019

Ilmenau

Waldbrand dank Hubschrauber gelöscht, Brandgefahr bleibt

Mit dem Einsatz von Löschhubschraubern ist das Feuer an den Reinsbergen bei Plaue gelöscht worden. In den Forstämtern steigt die Sorge um Waldbrände und Baumbestand. Es droht ein gefährlich brenzliges... » mehr

An sieben Exkursionspunkten erklären die Förster des Forstamts Heldburg den etwa 60 Forstleuten und Waldinteressierten, wie und durch welche Eingriffe sich der Wald in den vergangenen Jahren verändert hat. Mit dabei waren auch die Ortsteilbürgermeister Katja Kieslich (Bad Colberg-Heldburg) und Christopher Other (Hellingen) und Tilo Kummer (MdL und Landwirtschaftsausschuss-Vorsitzender/Die Linke).	Fotos: frankphoto.de

11.04.2019

Hildburghausen

Ein Plädoyer für den Dauerwald

Der Heldburger Wald stand kürzlich im Fokus von Forstleuten aus ganz Thüringen. Die Landesgruppe der Arbeitsgemeinschaft Naturnahe Waldbewirtschaftung (ANW) traf sich zur Frühjahrstagung. » mehr

Baumstämme

10.04.2019

Hildburghausen

Südthüringer Eichenholz unterm Hammer

Zum ersten Mal wird im Freistaat eine Eichenholz-Versteigerung angeboten. Am 16. April sollen 730 Festmeter des festen Holzes unter den Hammer kommen - hundert davon aus dem Forstamt Heldburg. » mehr

Der Bauhof Kaltennordheim - hier dieser Tage gerade im Einsatz im Stadtgebiet - soll umstrukturiert werden.	Foto: Iris Friedrich

02.04.2019

Meiningen

Nicht weglaufen wegen kaputter Birne

Die Bauhofmitarbeiter waren bislang "Mädchen für alles" - das soll sich nach den Worten von Kaltennordheims Bürgermeister Erik Thürmer ändern. Er verspricht sich davon mehr Effektivität. » mehr

Äste, Büsche und Bruchmaterial entlang der Arbeitsbereiche wurden im Schutz der Verkehrsabsperrungen mit spezieller Technik aufgenommen und gleich der Weiterverwendung zugeführt. Fotos (2): Werner Kaiser

28.02.2019

Bad Salzungen

Verkehrssicherung im Einklang mit Waldpflege

Westlich der Landesstraße L 1022 von Kambachsmühle in Richtung Gospenroda waren in den letzten Wochen wegen forstlicher Verkehrssicherungsarbeiten mehrfach Einschränkungen und Sperrungen erforderlich. » mehr

Revierförsterin Freya Storath kennzeichnet die Bäume. Foto: K. Lautensack

10.02.2019

Hildburghausen

Eisfelder Unternehmen erhält Zuschlag für Holzeinschlag

Auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung in Römhild stand die "Vergabe forstlicher Betriebsarbeiten" im Kommunalwald. » mehr

Reinhild Janowitz.

05.02.2019

Sonneberg/Neuhaus

Skier in den Wald tragen oder gleich eine Ausweichroute suchen

Langläufer anschnallen und quasi vor der Haustür in die Loipe? Diese Option ist heuer im Hinterland wieder eingeschränkt durch die Holzernte des Forstes. Ein Dauer-Dilemma zieht seine Kreise. » mehr

23.01.2019

Schmalkalden

Weidmänner haben ungewöhnlich viel Rotwild erlegt

Viele Floh-Seligenthaler Jäger haben die Anfeuerungsrufe der Lokalpolitik wahrgenommen und öfters das Mündungsfeuer aufblitzen lassen. 71 Stücke Rotwild wurden geschossen – eine außergewöhnlich hohe Z... » mehr

Auch die Insassen dieses Autos kamen mit einem "blauen Auge" davon. Als im Januar 2018 der Orkan "Friederike" tobte, fielen zwischen Schwallungen und Zillbach mehrere Bäume auf die Straße. Der Gemeindewald überstand diesen ersten größeren Sturm des Jahres noch relativ gut. Archivfoto: fotoart-af.de

18.01.2019

Schmalkalden

Forstlich ein "sehr, sehr schwieriges Jahr"

Wenn es nach dem Schwallunger Förster Frank Erbe geht, sollte es in diesem Winter nicht frieren, sondern regnen, regnen und nochmal regnen. Dann könnte sich der Wald erholen. » mehr

04.01.2019

Bad Salzungen

Stürme und Käfer machten Plan zunichte

Im Urnshäuser Forst ist 2018 ausnahmslos Holz eingeschlagen worden, das wegen Schäden aus dem Wald heraus musste. In diesem Jahr, so hofft der Revierförster, läuft wieder alles nach Plan. » mehr

Die stadtzugewandte Seite des Lindenbergs wurde von den Bürgern nach dem Kyrill-Sturm wieder aufgeforstet. Entsteht hier ein Freizeitpark?

03.01.2019

Ilmenau

Lindenberg-Studie: Die Fakten

Kontrovers diskutiert wurde Ende 2018 eine Machbarkeitsstudie mit dem Titel "Natur-Sport-Park" am Ilmenauer Lindenberg. Unter anderem könnte dort ein riesiger Freizeitpark entstehen. Freies Wort nahm ... » mehr

Jede Menge Holz - aber die Preise sind gepurzelt. Foto: fotoart-af.de

02.01.2019

Schmalkalden

Der grüne Zweig der Waldwirtschaft wird dürrer

Nach einem Katastrophenjahr mit ramponierten Wäldern und nach Wasser lechzenden Bäumen hofft Brotterode-Trusetals Förster Lutz Klingler auf ein besseres 2019. Unterm Strich soll wieder ein Gewinn steh... » mehr

Dichtes Gedränge am Reisig-Stand verdrängte nicht die Freundlichkeit der Marktbesucher und Verkäufer.

11.11.2018

Ilmenau

Sturm aufs Reisigbuffet

Mehr als 100 Kauflustige drängten sich am Sonntagvormittag Punkt 10 Uhr vor dem Eingang zum 17. Reisigmarkt auf dem Gelände des Forstamtes Gehren und der Ausbildungsstätte für künftige Forstwirte. » mehr

Rätseln um die Bezeichnung historischer Zeichnungen: Hermann Reichert mit Ehefrau Christa und Hans-Herold Herrmann im Sommer 2018 am Pirschhaus Zehnbuchen in der Zillbacher Flur. Fotos (2): Rainer Koch

30.10.2018

Schmalkalden

Buchenauer Forstrevier? Das Rätsel ist gelöst

Sein fast schon kriminalistischer Spürsinn brachte den Jäger und Hobbyhistoriker Hermann Reichert aus dem badischen Waldshut-Tiengen im südthürigischen Zillbach auf die richtige Fährte. Die Benennung ... » mehr

Schmalkaldens Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller stellte die Forst-Einrichtung vor. Foto: fotoart-af.de

20.09.2018

Schmalkalden

Rotwild frisst den Gemeindewald auf

Floh-Seligenthals Wald befindet sich nach Expertenanalysen in einer schlimmen Verfassung. Die Gemeinde muss laut Forstamtsleiter Hessenmöller, der die Inventur vorstellte, mindestens 50 Jahre mit Mind... » mehr

Nicht zufällig steht FWV-Geschäftsführer Thomas Kästner vor einem Holzpolter im Kommunalwald der Stadt Wasungen. Ist dieser als Teil der Forstbetriebsgemeinschaft Wasungen doch Bestandteil eines der Gründungsmitglieder der Forstwirtschaftlichen Vereinigung "Henneberger Land in Südthüringen". Foto: Jürgen Glocke

03.09.2018

Werra-Bote

Feste Größe selbsttragender Waldstrukturen

Im zehnten Jahr ihres Bestehens hat die Forstwirtschaftliche Vereinigung (FWV) "Henneberger Land in Südthüringen" die Vermarktungsgrenze von einer Viertelmillion Festmeter übersprungen. » mehr

Ein Grillfeuer geschürt hat diese Familie am Königsee - trotz Waldbrandstufe 4. Nach Ermahnung durch den Sonneberger Stadtbrandmeister gibt's einen gelöschten Grill und kalte Küche in der idyllischen Waldnische. Aus Gründen des Persönlichkeitsrechts ist das Gesicht des Grillmeisters unkenntlich gemacht. Fotos: Zitzmann

09.08.2018

Sonneberg/Neuhaus

Den Waldbrand durch gutes Zureden schon im Keim ersticken

Achtlos weggeschnippte Zigaretten, eine überhitzte Motorsäge oder nur ein winziger Funke reichen dieser Tage schon aus, um einen Waldbrand zu verursachen. Seit zwei Monaten fährt die Neufanger Wehr de... » mehr

700 Jahre Neundorf Suhl-Neundorf

10.06.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Ein Fest wie aus dem Bilderbuch

War das ein Fest! Mit vielen Besuchern feierte Neundorf am Wochenende sein 700-jähriges Bestehen. Höhepunkt war ein großer Festumzug. 400 Mitwirkende zogen am Sonntagnachmittag durch den Ort. » mehr

Der Schweinaer Grund wird sich selbst überlassen. Foto: Thomas Stephan/WWF

07.06.2018

Thüringen

Thüringer "Urwald-Perlen" auf 500 Kilometern erwandern

Urwälder gibt es schon lange nicht mehr. In Thüringen aber sollen sie neu entstehen. Diese "Urwald-Perlen" wird ein 500 Kilometer langer Wanderweg verbinden. » mehr

Besprechung im Rathaussaal: Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller bei seinen einleitenden Worten. Er wird von Kämmerer Volkmar Werner (links) und einem für Forsteinrichtungen zuständigen Fachmann beobachtet. Danach gings zur Exkursion ins Döllendorf. Foto: fotoart-af.de

06.06.2018

Schmalkalden

Stadtwald auf dem grünen Zweig

Schmalkaldens Stadtwald birgt eine Vielfalt an Bäumen und Mengen an Holz. In den nächsten Jahren wird er seinen Reichtum mehren. So steht es in der Forst-Einrichtung, die am Mittwoch im Rathaus präsen... » mehr

Prävention, die Fakten schafft, ehe der Borkenkäfer zuschlagen kann: Bernd Wilhelm, Leiter des Forstamtes Oberhof, untersucht bei Zella-Mehlis die Rinde von Fichtenstämmen auf den Befall durch den Buchbinder. Frühzeitiges Handeln macht einen späteren den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln unnötig. Fotos (2): ari

26.05.2018

Thüringen

Jetzt müssen die betroffenen Bäume aus dem Wald

Der Forst schlägt Alarm. Schadinsekten - allen voran der Buchbinder- Borkenkäfer - bedrohen die Wälder der Region. Die gute Nachricht: Noch kann mit vergleichbar geringem Aufwand Schadensbegrenzung be... » mehr

Spurenlesen am Totholz: Katharina Leib (rechts) erklärt den Schülern der Jenaplan-Schule, welche Pilze sich auf dem Totholz angesammelt haben.

17.05.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Auf spannender Entdeckertour im Wald

Rund 240 Viertklässler aus Suhl, Benshausen, Zella-Mehlis und Kühndorf gingen bei den 14. Waldjugendspielen gemeinsam mit Forstfachleuten auf Entdeckertour. » mehr

Noch können sich die Schwarzkittel frohen Mutes durch den Wald und auch durch so manchen Garten wühlen. Denn eine Lösung gegen den angestiegenen Schwarzwildbestand ist noch nicht in Sicht. Foto: dpa

04.01.2018

Sonneberg/Neuhaus

"Der Jäger allein reguliert da nichts mehr"

Abschussprämie als Anreiz dafür, mehr Wildschweine zu erlegen? Was in Bayern versucht wird, ist für die Jäger im Landkreis nicht das Allheilmittel gegen den gewachsenen Bestand an Borstenvieh. Überhau... » mehr

Lars Wollschläger

18.12.2017

Hildburghausen

Gewinn für die Kasse und den Wald

Nicht nur für 2018 steht der Plan in Sachen Wald. Auch für das kommende Jahrzehnt hat die Stadt Bad Colberg-Heldburg ihre Kennziffern verabschiedet. » mehr

Hochstand im wildreichen Glasbach: Dort wurden drei jagdliche Einrichtungen zerstört. Foto: fotoart-af.de

08.11.2017

Schmalkalden

Jagdkanzeln von Unbekannten im Revier Glasbach zerstört

Attacken auf forstliche Einrichtungen im Raum Kleinschmalkalden: Unbekannte haben mehrere Hochstände im Bereich Glasbach zerstört. Dort jagen Weidmänner von Thüringen-Forst sehr erfolgreich. Diese Tat... » mehr

Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller und Wolfgang Arenhövel vom Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum pflanzen eine Weißtanne.

07.09.2017

Thüringen

Rumänische Einwanderin soll dem Thüringer Wald helfen

Die früher weit verbreitete Weißtanne wächst heute kaum noch in Thüringen. Nun werden robuste Exemplare aus den Karpaten getestet. Sie sollen den Wald fit machen für den Klimawandel. » mehr

Hier beginnt der Gefahrenbereich. Dieser Abschnitt dient vor allem als Kugelfang und sollte auf keinen Fall betreten werden.	Fotos (2): Daniel Fiedler

05.09.2017

Bad Salzungen

Naturschutz und militärische Nutzung - kein Widerspruch

Naturschutz, Jagd und Militär? Den auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinenden Zusammenhang zwischen militärischer Nutzung des Waldes und Schutz des Ökosystems widerlegt Forstamtmann Klaus Hahn... » mehr

28.06.2017

Thüringen

Streit um Hirsch und Reh: Wildbestand setzt den Wäldern zu

Rehe sind scheue Waldbewohner. Doch sie hinterlassen trotzdem Spuren. Sie fressen die Triebe junger Bäume und bedrohen die Artenvielfalt im Wald. Welche Konsequenzen sollten Jäger und Waldbesitzer dar... » mehr

Bei der Waldbegehung wurde der Forstweg im Nonnenholz inspiziert, wo der Graben erneuert werden muss. Foto: K. Lautensack

30.05.2017

Hildburghausen

Streifzug durch den Gemeindewald

Interessierte Bürger, Waldbesitzer, Jagdpächter und Forstleute waren dieser Tage zu einer Waldbegehung in den Forstrevieren Hellingen und Rieth eingeladen. » mehr

Es gibt viel zu viel Rotwild - sagen die Förster. Jäger haben manchmal eine andere Meinung.

29.05.2017

Schmalkalden

Riesige Rotwild-Rudel bedrohen den Wald

Durchwachsene Bilanz rund um die Naturverjüngung in den Forsten des Kreises Schmalkalden-Meiningen: Während in einigen Regionen Edelhölzer gedeihen, reift anderenorts wenig. Forstleute nehmen kein Bla... » mehr

Joachim Rommel verdichtete das aufgebrachte Material mit der Walze.

23.05.2017

Hildburghausen

Der Forstweg zum Gleichberg ist gebaut

Der Forstweg zum Großen Gleichberg - vom Denkmal bis in Höhe der Steinbruch-Plattform ist gebaut worden. » mehr

Christian Wolff ließ die Viertklässler in das Arbeitsfeld des Waldarbeiters Einblick nehmen. Fotos (3): Annett Recknagel

11.05.2017

Schmalkalden

Entdeckungstour in Wald und Natur

Das Ökosystem Wald mit all seinen Facetten beschäftigte fast 400 Viertklässler der Region Schmalkalden während der Waldjugendspiele – der Sieg ging an die Klasse 4b von der Grundschule in Fambach. » mehr

Die Männer aus Veilsdorf hatten auch ein Bierlied im Gepäck.

03.05.2017

Hildburghausen

"Schütze Hütt' und Platz wie eignes Gut"

Bei herrlichem Frühlingswetter wurde bei Poppenwind das 60-jährige Jubiläum der Sola-Hütte unter riesigem Zuspruch tüchtig gefeiert. » mehr

Eine Hinweistafel

25.04.2017

Garten & Natur

«Waldtraut» ist Deutschlands höchster Baum

Eine Douglasie im Schwarzwald stellt andere Bäume deutschlandweit in den Schatten. «Waldtraut» ist Deutschlands höchster Baum - und ein Zeichen dafür, wie sich der Wald mit den Jahren verändert. » mehr

^