Topthemen: GebietsreformLeser helfenNSU-ProzessSerie: Alles geregelt?Fußball-Tabellen

Thüringen

Erinnerung an Schulmassaker: Zweiter Glockenguss für Opfer

Der zweite Anlauf für den Glockenguss zur Erinnerung an das Schulmassaker am Erfurter Gutenberg-Gymnasium vor 15 Jahren ist offensichtlich geglückt.



Der erste Glockenguss vor dem Erfurter Gutenberg-Gymnasium war misslungen.   Foto: Michael Reichel, dpa


Erfurt/Karlsruhe -  «Es sieht gut aus», sagte der Geschäftsführer der Karlsruher Glockengießerei, Albert Bachert, am Donnerstag auf Anfrage. Er sei sich sicher, dass der Guss diesmal erfolgreich verlaufen sei. «Die Form sah gut aus.» Zuvor war den Angaben nach ein Probestück gegossen worden - ohne Auffälligkeiten. An diesem Freitag solle die Glocke aus ihrer Form genommen werden, sagte Bachert. Er rechnet damit, dass sie bereits am nächsten Sonntag nach Erfurt gebracht werden könne. 

Ein erster Versuch war Ende März gescheitert, weil flüssige Bronze aus der Form gelaufen war. 600 Zuschauer hatten den Guss auf dem Platz vor dem Gymnasium verfolgt. Die Glocke soll am 15. Jahrestag des Amoklaufs erklingen. Am Vormittag des 26. April 2002 hatte ein ehemaliger Schüler des Gymnasiums elf Lehrer, eine Referendarin, eine Sekretärin, zwei Schüler und einen Polizisten erschossen. Danach tötete sich der 19 Jahre alte Amokläufer selbst. dpa
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 04. 2017
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Amokläufe Amokläufer Deutsche Presseagentur Erinnerungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gedenken Schulmassaker

Aktualisiert am 26.04.2017

16 Glockenschläge für die Opfer

Am 26. April 2002 tötete ein von der Schule verwiesener 19-Jähriger am Erfurter Gutenberg-Gymnasium 16 Menschen und sich selbst. 15 Jahre danach nahmen Hunderte an einer Gedenkfeier für die Opfer teil. » mehr

Gedenkstätte Buchenwald: Höcke zum Gedenken nicht willkommen

09.04.2017

Buchenwald-Überlebende: Jüngere müssen Erinnerung wach halten

Zehntausende Menschen starben auf dem Ettersberg bei Weimar. Sie waren vom NS-Regime in das Konzentrationslager Buchenwald verschleppt worden. Immer weniger Zeitzeugen können davon berichten. Trotzdem soll die Erinnerung... » mehr

Thüringer Polizisten trainieren Vorgehen bei Amokläufen

28.07.2016

Mehr Polizisten und bessere Ausrüstung

«Der Terror ist in Deutschland angekommen», stellt Innenminister Poppenhäger fest. Deswegen dringt er darauf, die Polizei in Thüringen aufzustocken und besser auszurüsten. Bei den Einsatzkonzepten für Anschläge und Amokl... » mehr

25.07.2016

Polizei trainiert Vorgehen bei Amokläufen

Aus dem Amoklauf in Erfurt hat die Polizei Lehren gezogen und ihre Ausbildung ergänzt. Nun gab es wieder Tote und Verletzte, diesmal in Bayern. Ein Medienexperte warnt vor vorschnellen Schlüsse. » mehr

Polizist mit Maschinenpistole in Ansbach

25.07.2016

Bombenanschlag in Franken - Ermittler: Islamistischer Terror möglich

Drei Bluttaten in einer Woche in Bayern: Erst die Axt-Attacke in Würzburg, dann der Amoklauf in München und jetzt ein Bombenanschlag in Ansbach. Die Ermittler halten bei der Tat in Franken sogar islamistischen Terror für... » mehr

halbmast thueringer staatskanzlei

23.07.2016

Trauer und Entsetzen auch in Thüringen

Der Amoklauf von München erschüttert die Menschen auch in Thüringen. In Reaktionen loben Politiker die Arbeit der Polizei und die Hilfsbereitschaft vieler Menschen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Südlink-Protest Fambach

Südlink-Protest Fambach | 30.04.2017 Fambach
» 12 Bilder ansehen

Übung ICE Tunnel Bleßberg

Großübung Bleßbergtunnel | 30.04.2017 Goldisthal
» 49 Bilder ansehen

Unfall Mittelstille

Unfall Mittelstille | 29.04.2017 Mittelstille
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 04. 2017
20:56 Uhr



^