Topthemen: GebietsreformLeser helfenSerie: Alles geregelt?NSU-ProzessFußball-Tabellen

Thüringen

31-Jähriger geständig: Feuer in Restaurant war offenbar Auftragsbrand

Nach dem Brand in einem Restaurant in der Erfurter Innenstadt ist jetzt ein ein 31-jähriger Tatverdächtiger geständig. Anhand seiner Aussagen gehen die Ermittler von einem Auftragsbrand aus.



Symbolfoto   Foto: dpa
 
Erfurt/Gera - Noch immer ermitteln die Staatsanwaltschaft Gera und das Landeskriminalamtes (LKA) wegen des Verdachtes der schweren Brandstiftung. Am 15. Dezember 2016 hatte es in einem Restaurant in der Erfurter Innenstadt gebrannt. Jetzt ist ein 31-jähriger Tatverdächtiger geständig und macht laut LKA "umfängliche Angaben zur Sache". Aufgrund seiner Aussage gehen die Ermittler von einer Auftragsbrandstiftung aus.

Der 31-Jährige ist bereits am 8. Februar 2017 in Litauen festgenommen worden. Mittlerweile befindet er sich in Deutschland in Untersuchungshaft. Wie das LKA bereits im Januar 2017 mitteilte, verhafteten Beamtinnen und Beamte am 1. Januar 2017 einen ebenfalls 31-jährigen Tatverdächtigen am Bahnhof in Frankfurt/Main. Auch er sitzt in Untersuchungshaft.

Insgesamt sind in diesem Verfahren drei Litauer tatverdächtig. Neben den beiden 31-jährigen Festgenommenen ermitteln die Beamtinnen und Beamten gegen einen weiteren 33-Jährigen. Mit Blick auf das laufende Verfahren werden allerdings keine weiteren Informationen herausgegeben. cob
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2017
11:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Ermittler Gaststätten und Restaurants Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

04.07.2016

Tote Peggy nach 15 Jahren "höchstwahrscheinlich" gefunden

Das Schicksal der verschwundenen Peggy bewegt die Menschen seit 15 Jahren. Nun scheint zumindest klar: Die Neunjährige ist tot. Ein Pilzsammler fand Skelettreste. Vieles ist in dem Fall aber noch unklar. » mehr

Polizist untersucht Spuren auf einen Rasenstück

16.03.2017

Toter 18-Jähriger: Staatsanwaltschaft entscheidet über Haftantrag

Erfurt - Die Erfurter Staatsanwaltschaft will am Donnerstag entscheiden, ob sie nach der Tötung eines 18-Jährigen in Weimar gegen die beiden Tatverdächtigen Haftanträge stellt. » mehr

Mutmaßliche Tötung Weimar

15.03.2017

18-Jähriger verblutet an Stichwunde - zwei Festnahmen

Ein junger Mann schleppt sich mit einer blutenden Wunde am Hals in einen Getränkemarkt. Dort stirbt er. Es gibt zwei Tatverdächtige, einer meldet sich selbst bei der Polizei. War es Mord oder Totschlag? » mehr

Mutmaßliche Tötung Weimar

15.03.2017

Mutmaßliche Tötung in Weimar - Tatverdächtiger stellt sich

Ein junger Mann schleppt sich schwer verletzt in einen Getränkemarkt, wo er kurz darauf stirbt. Wenige Stunden später gibt es bereits einen Tatverdächtigen. Doch noch sind viele Fragen offen. » mehr

19.02.2017

Drei Festnahmen wegen versuchten Totschlags: Mann lebensbedrohlich verletzt

Ein junger Mann ist in Erfurt von Jugendlichen lebensgefährlich verletzt worden. Drei Tatverdächtige seien in der Nacht zu Sonntag vorläufig festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt. » mehr

Justizzentrum Gera

Aktualisiert am 09.03.2017

Bewährungsstrafe nach Überfall auf Geldboten vor 18 Jahren

Fast 18 Jahre nach dem Überfall auf einen Geldboten in Pößneck hat das Landgericht Gera einen weiteren Täter zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klaus Lage in Merkers

Klaus Lage unter Tage | 25.03.2017 Merkers
» 8 Bilder ansehen

20. Südthüringer Männerballett-Abend

20. Südthüringer Männerballett-Abend | 25.03.2017 Rosa
» 44 Bilder ansehen

Theaterwerkstatt

Theaterwerkstatt Meiningen | 25.03.2017 Meiningen
» 30 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2017
11:41 Uhr



^