Topthemen: GebietsreformLeser helfenNSU-ProzessSerie: Alles geregelt?Fußball-Tabellen

Sonneberg

Anzeige wegen „unlauteren Wettbewerbs“ zum Osterspaziergang

Ein unbekannter Mail-Schreiber mutmaßt unlauteren Wettbewerb zum Osterspaziergang in Schalkau. Die Verantwortlichen weisen die Vorwürfe als haltlos zurück.



osterwanderung schalkau
  Foto: camera900.de
Schalkau - Ein Unbekannter hat die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg (Hessen) angeschrieben. Er begründet diese damit, der Festzeltbetreiber auf dem Schießhausplatz habe seitens der Stadt Schalkau die Zusicherung erhalten, dass den dort aktiven Vereinen ab 17 Uhr der Ausschank von Getränken und der Verkauf von Speisen untersagt werde. Dadurch seien den Vereinen erwartete Einnahmen entgangen. Sogar die Polizei sei gerufen worden, um dies durchzusetzen. Der Anzeigenerstatter hatte seinen Text breit gestreut. Auch mehrere Medien  erhielten das Posting.

Ein Fakten-Check lässt indes erheblich an den Vorwürfen zweifeln. Dass die Polizei um 17 Uhr das Ende des Ausschankbetriebs auf dem Schießhausplatz durchgesetzt hat, ist richtig. Aber weder die Stadt noch der Zeltbetreiber hätten damit etwas zu tun. Vielmehr habe es eine Veranstaltungsmeldung gegeben, die bis 17 Uhr galt. Das bestätigen auch Mitglieder der Vereine, die auf dem Schießhausplatz aktiv waren. Die Vermutung des Unbekannten, die Vereine hätten erhebliche wirtschaftliche Verluste erlitten, wollen diese so nicht stehen lassen.

Indessen bleibt der Unbekannte weiter unbekannt. Der vom Anzeigensteller verwendete Allerweltsname führt  nicht weiter. Auch eine Rückfrage der Redaktion unter der angegebenen Mail blieb unbeantwortet. Vermutungen  in Schalkau, dass es sich um ein Fake handelt, erhärten sich.

Die pauschalen Vorwürfe - sie unterstellen der Verwaltung auch Bestechlichkeit - weist Schalkaus Bürgermeisterin Ute Hopf entschieden zurück. Ebenso wenig könne von Absprachen mit dem Zeltbetreiber die Rede sein. Auf sich beruhen lassen will die Bürgermeisterin das alles nicht und kündigt an, ihrerseits Anzeige gegen den Unbekannten zu erstatten.   ts

Lesen Sie dazu auch:
Bei Hütern des Wettbewerbs angezinkt
 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2017
11:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bürgermeister und Oberbürgermeister Polizei Ute Hopf unlauterer Wettbewerb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mehr als 11 000 Wanderer zogen am Ostersonntag anlässlich des MDR-Osterspaziergangs durchs Schalkauer Land (Freies Wort berichtete).	Foto: camera900.de

21.04.2017

Bei Hütern des Wettbewerbs angezinkt

Ein unbekannter Mail-Schreiber mutmaßt unlauteren Wettbewerb beim Osterspaziergang in Schalkau. Die Verantwortlichen weisen die Vorwürfe als haltlos zurück. » mehr

Technik aus acht Wehren der Region kommen beim Brand in dem Schalkauer Stadtteil zum Einsatz.

17.04.2017

Am Schluss bestätigen sich die schlimmsten Vermutungen

Nur noch tot konnten Feuerwehrleute am frühen Montagnachmittag eine Frau aus ihrem Haus in Almerswind bergen. » mehr

Schnelligkeit und Geschicklichkeit stellten die Haselbacher Feuerwehrfrauen während des jüngsten Kreisfeuerwehrtages auf dem Schalkauer Sportplatz unter Beweis. An den Start gingen auch fünf Frauenmannschaften. Fotos:camera900.de

19.06.2016

Feuerwehrtag: Linder und Goldisthaler ganz vorne

Schalkau war in diesem Jahr Gastgeber für das Kräftemessen der Mitglieder der Feuerwehren. Für ihr Engagement wurde Landrätin Christine Zitzmann zum Ehrenmitglied des Kreisverbandes gekürt. » mehr

Geschäftsführer Michael Hecht enthüllt Schriftzug und Wappen am Shuttle.

12.03.2017

Shuttletaufe: "Dös Zügla" hat jetzt auch einen Namen

In Schalkau wurde am Samstagnachmittag ein Shuttle der Thüringenbahn getauft und wirbt nun zwischen Eisenach, Erfurt und Neuhaus am Rennweg für die Stadt. » mehr

Ute Hopf als Lady Liberty proklamierte eine ganz auf Schalkau abgestimmte Freiheitserklärung. Fotos: camera900.de

26.02.2017

"Schalkau first" lautet heuer der Schlachtruf

Beim Faschingsumzug in Schalkau? Bekamen vor allem die Nachbarn aus Frankenblick ihr Fett weg. Still einsacken werde man sich jedenfalls nicht lassen, verkündeten die selbstbewussten Narren. » mehr

Der Altbau aus den 1990er Jahren in der Rödentaler Straße ist mittlerweile völlig abgebrochen. Fotos: camera900.de

11.10.2016

Über 800 Kubikmeter Altlasten unter der Bodenplatte

Unangenehme Überraschungen birgt der Untergrund des ehemaligen Edeka-Standorts in Schalkau. Auf die Kleinstadt kommen jetzt zusätzliche Kosten zu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Übung ICE Tunnel Bleßberg

Großübung Bleßbergtunnel | 30.04.2017 Goldisthal
» 49 Bilder ansehen

Unfall Mittelstille

Unfall Mittelstille | 29.04.2017 Mittelstille
» 11 Bilder ansehen

Unfall A71 Rentwertshausen

Unfall A71 bei Rentwertshausen | 27.04.2017 Rentwertshausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2017
11:44 Uhr



^