Topthemen: GebietsreformLeser helfenNSU-ProzessSerie: Alles geregelt?Fußball-Tabellen

Ilmenau

Tourismus

Grünes Licht für das Rennsteig-Ticket

Am Montag wurde am Bahnhof Rennsteig die Kooperationsvereinbarung zum Rennsteig-Ticket unterzeichnet. Elf Gemeinden bieten ihren Urlaubern künftig die Gästekarte an, mit der sie einige Bus- und Bahnlinien kostenfrei nutzen können.



Landrätin Petra Enders war die erste Unterzeichnerin des Vertrages. Foto: bf
Landrätin Petra Enders war die erste Unterzeichnerin des Vertrages. Foto: bf  

Schmiedefeld - Wer ab Ende des Jahres Urlaub in Schmiedefeld, Frauenwald, Stützerbach, Altenfeld, Großbreitenbach, Neustadt, Manebach, Gehlberg, Frankenhain, Schleusegrund oder Nahetal-Waldau macht, wird dann auch das sogenannte Rennsteig-Ticket nutzen können. Planmäßig werden die Orte, die Kurbeiträge erheben, ihren Gästen diese besondere Mobilitätskarte zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember anbieten.

Zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zum Rennsteig-Ticket waren am Montag nicht nur Vertreter der elf betreffenden Gemeinden, sondern auch Landrätin Petra Enders, ihre Kollegen aus den Kreisen Hildburghausen und Schmalkalden-Meiningen sowie Vertreter von IOV, RBA, Meininger Busbetriebs GmbH, Erfurter Bahn, Transdev (Werrabus im Landkreis Hildburghausen) und dem privaten Unternehmen Ilchmann geladen. "Es war ein wahrer Kraftakt", bezeichnet Petra Enders den Weg von der Idee eines solchen Tickets bis zur Unterzeichnung des Vertrages und ergänzt: "Ein starker Tourismus funktioniert nur gemeinsam!" Laut Landrätin stelle das Rennsteig-Ticket ein attraktives, neues Mobilitätsangebot für die Gäste in der Region dar, das die Wettbewerbsfähigkeit des Urlaubszieles "Thüringer Wald" verbessere, zudem die Bereitschaft zur Nutzung des ÖPNV erhöhe.

Durch eine Umlage von 37 Cent, die die Gemeinden pro Gast an den Verband Bus und Bahn Thüringen zahlen, wird die Finanzierung des Tickets gesichert. Nutzen können Urlauber damit dann verschiedene Buslinien zwischen Ilmenau und Suhl, Masserberg und Oberhof sowie das Rennsteig-Shuttle an den Wochenenden und Feiertagen.

Autor

Von Jennifer Brüsch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2015
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bahnhöfe Kostenfreiheit Rennsteig Urlauber
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Landrätin Petra Enders gibt mit einer Bustaufe das Startzeichen für das Rennsteig-Ticket. Elf Gemeinden bieten nun ihren Übernachtungsgästen mit ihrem Kurbeitrag die kostenfreie Nutzung zahlreicher Bus- und Bahnverbindungen in der Region des Biosphärenreservates. Foto: b-fritz.de

10.12.2015

Grünes Licht für Rennsteig-Ticket

Das Tourismus-Budget ist umgesetzt, ein einheitlicher ÖPNV-Fahrschein ist auf den Weg gebracht. Jetzt ist es Aufgabe der Touristiker, diese Steilvorlage mit Leben zu erfüllen. » mehr

Den kritischen Blicken der Dampfbahnfreunde entgeht nichts. Ein jeder hat ein inniges Verhältnis zur 94er, opfert dem Hobby Hunderte Stunden.

07.04.2017

Bald dampft die 94er am Rennsteig

Seit zwei Jahren wird die Dampflok der Dampfbahnfreunde Mittlerer Rennsteig rekonstruiert. Vereinsmitglieder legen mit Hand an, wenn es gilt, aufwendige Arbeiten zu erledigen. Diese Woche wurde bei der MALOWA nach dem Re... » mehr

Petra Enders: "Miteinander reden, statt übereinander." Foto: Huth

17.03.2017

Nach Vorbildern für Rennsteig-Shuttle suchen

Der Schienenpersonennahverkehr zum Rennsteig soll gefördert werden, wenn die Kommunen einen Zweckverband bilden. Das ist nicht ungewöhnlich. » mehr

Rennsteig-Shuttle Unter anderem die Landrätin des Ilm-Kreises, Petra Enders, sammelte Unterschriften, um das Rennsteig-Shuttle zu erhalten.

Aktualisiert am 11.02.2017

Unterschriftensammlung für Rennsteig-Shuttle

Das drohende Aus für das Rennsteig-Shuttle ruft auch Ilmenaus Landrätin Petra Enders auf den Plan. Sie sammelt am Bahnhof Rennsteig nun selbst Unterschriften für den Erhalt des seit 2015 bestehenden Angebots. » mehr

Mit der Gästekarte bekommen die Urlauber in Suhl, der VG "Rennsteig" und Umgebung zahlreiche attraktive Angebote zu einem ermäßigten Preis oder gleich ganz gratis. 	Foto: hum

01.08.2014

Deal: Kurtaxe gegen Gästekarte

Eine neue Gästekarte bietet den Urlaubern zwischen Suhl und Umgebung und der VG Rennsteig ein noch umfassenderes Angebot als bisher. » mehr

Ein Bild wie im Reisekatalog: Der Bahnhof Rennsteig ist Ziel des Rennsteig-Shuttles der STB. Er verknüpft die Region Erfurt mit dem Naherholungsziel Rennsteig. Vom Süden her fehlt ein Zubringer. Von Themar aus müsste der Raum Südthüringen/Oberfranken angebunden werden. Doch vorerst steht das ganze Projekt zur Disposition. Foto: Hans-Jürgen Barteld

18.01.2017

"Das Rennsteig-Shuttle muss fahren"

Seit zweieinhalb Jahren bringt das Rennsteig-Shuttle an Feiertagen und Wochenenden Touristen zum Bahnhof am Rennsteig. Im Dezember läuft der Probebetrieb aus. Ministerin Birgit Keller schweigt dazu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Übung ICE Tunnel Bleßberg

Großübung Bleßbergtunnel | 30.04.2017 Goldisthal
» 49 Bilder ansehen

Unfall Mittelstille

Unfall Mittelstille | 29.04.2017 Mittelstille
» 11 Bilder ansehen

Unfall A71 Rentwertshausen

Unfall A71 bei Rentwertshausen | 27.04.2017 Rentwertshausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Von Jennifer Brüsch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2015
00:00 Uhr



^